Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Werften-Gruppe

Nordic Yards soll zwei Eisbrecher für Russland bauen

Die Werften-Gruppe Nordic Yards hat vom russischen Transportministerium einen neuen Großauftrag erhalten. Bis 2015 soll das Unternehmen zwei eisbrechende Rettungs- und Bergungsschiffe bauen, wie Geschäftsführer Vitaly Yusufov am Freitag sagte.

Mit dem Auftrag könne die Werften-Gruppe ihr Geschäftsfeld "Offshore Öl und Gas" ausbauen, nachdem bereits Erfolge im Bereich Windkraftgewinnung auf hoher See erzielt worden seien.

Erst Ende August hatte in der Warnemünder Werft der Bau der bislang größten Umrichterplattform für einen Windpark etwa 70 Kilometer westlich von Sylt begonnen.

Die beiden Eisbrecher sollen in Öl- und Gasfeldern der Regionen Murmansk und Sachalin auf der nördlichen Polarmeer-Route in der Arktis eingesetzt werden. Sie werden zur Rettung in Not geratener Schiffe, aber auch zur Brandbekämpfung oder zur Beseitigung von Ölverschmutzungen des Meeres benötigt.

Mit dem Bau der etwa 86 Meter langen und 19 Meter breiten Schiffe soll 2013 begonnen werden, zwei Jahre später sollen sie ausgeliefert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 150 Millionen Euro.

(dapd)


 


 

Werften-Gruppe
Wismar
Nordic Yards
Eisbrecher

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Werften-Gruppe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: