Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Termine Rückblick Events
Weitere Artikel
Oldenburg

"Mein Tier" lockt am Sonntag nochmal in die Weser-Ems Halle

Verschiedenste Tierarten können noch bis zum heutigen Sonntag auf der Heimtier-Messe "Mein Tier" in der Oldenburger Weser-Ems Halle bestaunt werden.

„Insgesamt präsentieren wir 300 Katzen unterschiedlichster Rassen“, erklärt Carl-Heinz Knelangen, 1. Vorsitzender vom Katzenverein Freesenkatten e. V. Mit dabei sind zum Beispiel die Heilige Birma, Maine Coon, Norwegische Waldkatze, Türkische Angora, Siamkatzen, Abessinier und Highlander oder Britannica. Auch am Sonntag gibt es hierzu eine Sonderschau. Hierbei wird auch die beliebte Norwegische Waldkatze vorgestellt und das süßeste Katzenbaby prämiert. Hier entscheiden zur Abwechslung nicht internationale Richter, sondern das Publikum.

Ringshow

Außerdem lockt um 11:00 und 14:00 Uhr eine Ringshow. „Wir stellen jeweils eine Gruppe mit rund 20 Tieren vor, die nach internationalen Regeln bewertet werden“, kündigt Knelangen an. Das Besondere: im Gegensatz zur üblichen Show werden die Tiere nicht nach Haarklassen Kurz-, Semilang- und Langhaar gegeneinander antreten, sondern bunt gemischt. „Für die Besucher ist das sehr interessant, weil sie die Vielfalt der Katzen bewundern können“, erklärt der Fachmann. Die Teilnahmegebühr in Höhe von fünf Euro pro Tier spendet der Katzenverein den vertretenen Tierheimen auf der Mein Tier 2009. Mit dabei sind die Katzenhilfe Oldenburg e. V. und S.O.S.- Samtpfoten Nordwest e. V.

„Wir haben rund 200 Rennmäuse, die dort herumflitzen." (Dr. Dieter Minnemann, Tier- und Freizeitpark Jaderberg)

Tierische Westernstadt

Wo Katzen sind, dürfen Mäuse nicht fehlen. Die Kleinnager teilen sich auf der Mein Tier 2009 mit den Katzen die gleiche Halle.

Wer die Mäuse finden will, muss zunächst in einen ganz großen Käse hinein, den die Macher haben bauen lassen. Im Mittelpunkt steht danach eine 16 Quadratmeter große Westernstadt mit Saloon, Sheriffbüro, Kakteen und vierbeinigen Cowboys. „Wir haben rund 200 Rennmäuse, die dort herumflitzen“, erzählt Dr. Dieter Minnemann vom Tier- und Freizeitpark Jaderberg. Doch die Nagerwelt bietet noch mehr. Neben Tanz- und Wüstenrennmäusen gibt es auch Stachelmäuse, deren Hinterteil mit Stacheln besetzt ist. Für viele Besucher dürften auch die Wildhamster von Interesse sein. „In den Kinderzimmern wirbeln meistens Gold- oder Syrische Hamster“, erklärt Minnemann. Die Wild- oder Roborowski-Hamster sind deutlich kleiner, aber auch schwieriger zu halten. „Diese Arten sind eher etwas für Erwachsene“, betont der Fachmann.

(Redaktion)


 


 

Oldenburg
Weser-Ems Halle
Mein Tier
2009
Heimtier-Messe
Katzen
Rennmäuse
Tierpark
Jaderberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oldenburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: