Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Reizgas im Weser-Park

Tatverdächtiger in Haft

Ein 22-jähriger Bremer ist dringend tatverdächtig, am vergangenen Freitag Reizgas im Einkaufscenter Weser-Park in Bremen-Osterholz versprüht zu haben.Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Das Einkaufszentrum Weser-Park musste am frühen Freitagabend evakuiert werden, nachdem Kunden in einem Bekleidungsgeschäft über Reizungen der Schleimhäute klagten. Das Motiv der jungen Mannes seibislang noch völlig unklar, erklärte am Mittwoch ein Polizeisprecher.

Tausende mussten evakuiert werden

Von der Evakuierung waren laut Bremer Polizei rund 6.000 Besucher und Mitarbeiter des Centers betroffen. 48 Personen wurden mit Reizungen von Augen und Schleimhäuten in sofort eingerichteten Verletztensammelstellen von Rettungskräften erstversorgt, vier von ihnen wurden ambulant in einem Krankenhaus weiterbehandelt. 

Bereits im Juli war der 22-Jährige auffällig geworden, als er seine gleichaltrige Freundin mit einem Messer bedroht und verletzt hatte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erliess ein Richter nun wegen dieser beiden Taten einen Haftbefehl gegen den Mann. Die Kriminalpolizei bittet weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 835 44 88 zu melden.

(Redaktion)


 


 

Bremen
Festnahme
Osterholz
Weser-Park
Schleimhäute
Täter
Reizgas

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einkaufszentrum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: