Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Weser-Stadion Bremen

Polizei: Verkehrsbehinderungen bei Spiel Werder gegen BVB

Anlässlich der ausverkauften Bundesliga-Partie Werder Bremen gegen Borussia Dortmund, weist die Bremer Polizei nochmals ausdrücklich auf mögliche Verkehrsbehinderungen und Änderungen durch das neue Verkehrskonzept hin.

Am heutigen Sonntag findet um 17:30 Uhr im Weser-Stadion das Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund statt. Baustellenbedingt wird das Spiel mit 34.000 Eintritskarten (regulär: 42.000) ausverkauft sein. Die Polizei rechnet bei derm Spiel mit einem hohen Verkehrsaufkommen. Deshalb sei bei der An- und Abfahrt zum bzw. vom Weser-Stadion mit Verkehrsverzögerungen und Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Da die am Weserstadion zur Verfügung stehenden Parkplätze nur noch für Inhaber von Parkausweisen zur Verfügung stehen und damit nicht mehr frei verfügbar sind, empfiehlt die Polizei den mit Pkw anreisenden Zuschauern, möglichst den angebotenen P+R-Verkehr, der vom Hemelinger Hafendamm aus zum Stadion geführt wird, in Anspruch zu nehmen.

Verkehrskonzept: Zahlreiche Änderungen

Am heutigen Spieltag greift zudem das neue Verkehrskonzept, welches für die Stadionbesucher einige Neuerungen enthält:

  • Es wurde eine Anwohnerzone eingerichtet, die nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung zu erreichen ist. Die Grenzen betreffen den Osterdeich, die Lüneburger Straße, Am Schwarzen Meer, Am Hulsberg und Stader Straße. Diese Zone wird ca. 2,5 Stunden vor bis ca. 15 Minuten nach dem Spielbeginn gesperrt.
  • Der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße ca. 2,5 Stunden vor und ca. 1 Stunde nach Spielende gesperrt.
  • Parkplätze am Stadion stehen nur noch für Berechtigte mit Ausweis bzw. für Reisebusse zur Verfügung Auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wird ebenfalls hingewiesen. Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) setzt wieder Sonderbusse ein, die den Veranstaltungsort direkt anfahren und auch von dort nach Spielende wieder abfahren.

Darüber hinaus wird wieder das mittlerweile gut angenommene 'Park+Ship' vom Stadtwerder zum Weserstadion angeboten. Auf dem Stadtwerder stehen ca. 1.000 kostenlose Parkplätze für Zuschauer des Fußballspiels zur Verfügung. Die Sielwall-Fähre bringt die Besucher zügig über die Weser.

(Redaktion)


 


 

Werder
Bremen
Polizei
Staus
BVB
Borussia Dortmund
Bundesliga
Fußball
Verkehrskonzept
Anreise
Weser-Stadion
Fans

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Werder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: