Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schweinefleischproduzent

Westfleisch soll gegen Wiege-Vorschriften verstoßen haben

Einer der größten deutschen Schweinefleischproduzenten, die Genossenschaft Westfleisch, steht im Verdacht, beim Wiegen gegen Vorschriften verstoßen zu haben.

Am Mittwoch sei in einem Schlachthof in Coesfeld die Muskelfleischmessanlage stillgelegt worden, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Freitag vorab. Zuvor hätten Prüfer des Eichamts bauliche Veränderungen der Anlage festgestellt. Die Messung sei zudem durch zu viel Wasser beeinträchtigt worden.

Jedes Jahr werden 7 Mio.Tiere geschlachtet

Pro Schwein hätten die Erzeuger so ein bis zwei Euro weniger bekommen. Westfleisch ist der drittgrößte Schweineschlachter Deutschlands und verarbeitet im Jahr fast sieben Millionen Tiere. Der Betrieb bestreite jede Manipulation.
bewerten

(dapd )


 


 

Vorschriften
Schwein
Westfleisch
Wiegevorschriften

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vorschriften" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: