Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wilhelmshaven

Panzerschrank aus Möbelgeschäft entwendet und versenkt

Am Montagmorgen, kurz nach 7:00 Uhr, entdeckte ein Mitarbeiter eines Möbelgeschäftes in der Wilhelmshavener Innenstadt, dass unbekannte Täter seit Schließung am Samstagabend in den Betrieb eingebrochen waren. Die Täter hatten mehrere Türen aufgebrochen und aus dem Büro einen schwarzen Panzerschrank ( 120 x 80 x 80 cm) entwendet.

Aufgrund der von der Kriminalpolizei gesicherten Spuren, wird davon ausgegangen, dass die Täter den ca. 250 Kilogramm schweren Geldschrank vermutlich anschließend durch das Geschäft auf dem Hinterhof getragen und dort in ein Fahrzeug verladen haben. Anschließend fuhren die Täter unerkannt davon.

Ebenfalls am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, meldete ein Anrufer per Notruf, dass er in einem Entwässerungsgraben in der Nähe eines Kleingartengeländes einen dunklen Tresor gefunden habe. Kurz darauf konnte das "Fundstück" von einer Firma mit einem Kranwagen geborgen und zur Polizeidienststelle transportiert werden. Dort wurde schnell festgestellt, dass es sich um den im (ca. 5 km entfernten) Möbelhaus entwendeten Geldschrank handelt. Die Täter hatten an mehreren Stellen versucht den Tresor gewaltsam mit Werkzeug und Maschinen zu öffnen, was ihnen im Endeffekt dann auch gelang. Nach Auskunft der geschädigten Firma erbeuteten die Einbrechern Wechselgeld in Höhe von einigen hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Wilhelmshaven unter der Rufnummer 04421 / 942 - 0 oder - 423 entgegen.

(Redaktion)


 


 

Täter
Tresor
Geldschrank
Firma
Montagmorgen
Einbrecher
Wilhelmshaven
Möbelhaus
Panzerschrank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Täter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: