Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Oldenburg

Zoll durchsucht Zeitungszustellgesellschaft

Beamte des Hauptzollamtes Oldenburg haben am Montag die Räumlichkeiten einer Zeitungszustellgesellschaft in Oldenburg und vier weitere Orte durchsucht. Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Oldenburger Nordwest-Zeitungs.Gruppe.

Laut einem Bericht der Nordwest-Zeitung vom Dienstag wurde vom Zoll ein Zustelldepot in Wildeshausen sowie die Privatwohnungen zweier leitender Mitarbeiter des Tochterunternehmens durchsucht.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt nach eigenen Angaben gegen mehrere Verantwortliche des Zustellunternehmens wegen des Verdachts des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt. Nach Angaben der Strafverfolger besteht der Verdacht, dass das Zustellunternehmen Arbeitnehmer illegal beschäftigt hat, indem Schwarzlöhne über fiktive Arbeitnehmer abgerechnet und ausbezahlt worden sind (Lohnsplitting). Hierdurch könnten nach Angaben der Staatsanwaltschaft Sozialversicherungsbeiträge in erheblichem Umfang nicht ordnungsgemäß abgeführt worden sein.

Die bei der Durchsuchung in großer Zahl sichergestellten Unterlagen müssen nun erst einmal ausgewertet werden.

(Redaktion)


 


 

Verdacht
Zeitungszustellgesellschaft
Oldenburg
Nordwest-Zeitung
Zustellunternehmen Arbeitnehmer
Verdacht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verdacht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: