Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Zentrale Demo in Düsseldorf

Kommunale Klinikärzte wollen in Warnstreik treten

Die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern sind für Freitag zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Zudem sollten Mediziner aus allen Bundesländern zu einer zentralen Demonstration am Rande der Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände in Düsseldorf zusammenkommen, wie die Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Donnerstag mitteilte.

Nicht an der zentralen demonstration in der NRW-Landeshauptstadt beteiligen wollen sich offensichtlich die Ärzte aus Berlin und Hamburg, wie es weiter hieß.

In einigen Kliniken könnte der Arbeitskampf dazu führen, dass nur ein Notdienst angeboten werde. Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Ärzte an kommunalen Krankenhäusern gehen am Freitag in Düsseldorf in die inzwischen vierte Runde.

Marburger Bund fordert 6 Prozent

Der Marburger Bund fordert ein Gehaltsplus von sechs Prozent. Zudem soll die Arbeitsbelastung der Ärzte gesenkt und eine praxisgerechte Regelung zur Einhaltung der vereinbarten Arbeitszeiten durchgesetzt werden. Die Arbeitgeber hatten in der dritten Tarifrunde unter anderem Gehaltssteigerungen von zwei Prozent angeboten. Die Ärztegewerkschaft lehnte die Offerte ab.

(dapd)


 


 

Arbeitgeberverbände
Krankenhäusern
Tarifverhandlungen
Zudem
Warnstreik
Demonstration
Tarifverhandlungen
Runde
Marburger Bund
Ärztegewerkschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitgeberverbände" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: