Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
Zoo Osnabrück

Gebrauchte Handys helfen den Menschenaffen

Jährlich organisiert der Europäische Zooverband (EAZA) eine Kampagne zum Schutz bedrohter Tierarten. Im Jahr 2011 stehen die Menschenaffen im Fokus. Der Zoo Osnabrück beteiligt sich und sammelt alte Handys an der Hauptkasse ein. Diese werden vom Zoo zum Recycling weitergeleitet. Der Erlös fließt an Projekte, die sich für den Erhalt der Menschenaffen in ihrem natürlichen Lebensraum einsetzten.

Nach Angaben des Osnabrücker Zoos enthalten alte Handys das wertvolle Metall Tantal, das aus dem Roherz Coltan gewonnen wird. „Dieser Rohstoff wird im großen Maß im Kongo abgebaut“ erläutert Ute Magiera, Koordinatorin für Artenschutz im Zoo Osnabrück, „dadurch wird der Lebensraum von Gorillas, Schimpansen und vielen anderen Tierarten verschmutzt und zerstört,“ so die Expertin weiter. 

Zoo freut sich auf zahlreiche Alt-Handys

Die gesammelten Handys werden daher vom Zoo eingesammelt und von Fachunternehmen reycelt. Der doppelte Effekt: der wertvolle Rohstoff kann wieder verwendet werden und das Geld für die Abgabe der Handys fließt in Projekte für den Schutz von Menschenaffen in freier Wildbahn. Der Zoo Osnabrück freut sich daher auf zahlreiche Alt-Handys, die Besucher mit an die Kasse bringen. Zuhause liegen sie eh nur rum.

(Redaktion)


 


 

Menschenaffen
Schimpansenhaus
Handys
Zoo Osnabrück
Lebensraum
Schutz
EAZA Kampagne
Begegnung
Rettung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Menschenaffen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: