Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Edeka will mit Zukauf in den Niederlanden Fuß fassen

Edeka nimmt einen neuen Anlauf für den Sprung ins Ausland. Dies berichtet die "Lebensmittel Zeitung" online und in ihrer aktuellen Ausgabe. Nach Informationen aus Finanzkreisen, die der Wirtschaftszeitung vorliegen, bemüht sich Deutschlands umsatzstärkster Lebensmittelhändler um die niederländische Handelsgruppe C1000.

Mit dem Zukauf des Supermarktbetreibers, an dem die Private-Equity-Gesellschaft CVC Capital Partners die Mehrheit hält, wäre Edeka auf einen Schlag mit 425 Standorten in dem deutschen Nachbarland präsent. Der Umsatz des niederländischen Lebensmittelhändlers wird mit 3,92 Milliarden Euro für das Geschäftsjahr 2010 angegeben. Der Bieterprozess wird von der Investmentbank Goldman Sachs betreut. Als möglicher Kaufpreis für den Deal kursiert im Markt ein Betrag von einer Milliarde Euro.

Auch Konkurrenten im Bieterprozess

Die Einzelhandelskette C1000 ist ähnlich wie Edeka von selbstständigen Einzelhändlern geprägt. Außer dem deutschen Marktführer bemühen sich auch die niederländischen Handelsunternehmen Jumbo Group Holding, Sligro Food Group, Sperwer (Plus Retail) sowie die beiden Private-Equity-Gesellschaften Bain Capital und BC Partners um den Händlerverbund.

(Redaktion)


 


 

Private-Equity-Gesellschaft CVC Capital Partners
Zukauf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Edeka" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: