Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Werder Bremen

Wiesenhof als neuer Trikotsponsor? Fans wehren sich

Als bekannt wurde, dass der Geflügelmäster Wiesenhof in der kommenden Saison der neue Hauptsponsor des Fußballvereins Werder Bremen werden soll, protestierten zahlreiche Fans. Der Grund: Wiesenhof ist in den letzten Monaten wegen angeblicher Tierquälerei in die Kritik geraten. Zudem gab es Hygieneprobleme in einem Schlachthof in Niedersachsen.

Die Entscheidung der Verein-Verantwortlichen für diesen Sponsor hat zu einem Shitstorm im Internet geführt. In Fanforen und auf Facebook versammeln sich Fans und bilden Gruppen wie „Wiesenhof als Werder Sponsor? NEIN DANKE“, die bereits rund 12.000 Anhänger hat. Der Marketing-Geschäftsführer Klaus Filbry beobachtet den Protest und will mit der Zusage an Wiesenhof noch abwarten. Angeblich steht der Verein noch mit einem weiteren Sponsor in Verhandlung. 

Problem: Vermarktung wurde abgetreten

Werder Bremen hat bei der Wahl seines neuen Sponsors aber ein spezielles Problem zu bewältigen. So übernimmt die Firma Infront die Vermarktung. Das Ganze ist einfach: Infront muss einen Sponsor finden und erhält dann die Provision. Findet das Marketing-Unternehmen keinen Sponsor, erhält der Verein trotzdem Geld. Allerdings darf der Verein zwar ein Veto gegen einen Sponsor einlegen, Infront zahlt in diesem Fall aber auch kein Geld (es handelt sich hier um Summen zwischen fünf und acht Millionen Euro).

Von den Fanprotesten und der Sponsorsuche profitieren derzeit die Fanshops. Sie verkaufen nun jede Menge Trikots. Trikots, auf denen noch kein Wiesenhof-Logo auf der Brust prangt.

(Redaktion)


 


 

Wiesenhof und Werder Bremen
Trikotsponsor
Fans
Wiesenhof
Sponsor
FirmaInfront

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wiesenhof und Werder Bremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: