Sie sind hier: Startseite Wirtschaft

Wirtschaft

Edeka Südwest darf neues Fleischwerk bauen

Edeka Südwest

Edeka Südwest darf neues Fleischwerk bauen

Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat den Antrag vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen den vorzeitigen Baubeginn des neuen Fleischwerkes in Rheinstetten bei Karlsruhe abgelehnt. Der Beschluss des Regierungspräsidiums Karlsruhe über den vorzeitigen Baubeginn ist daher rechtskräftig - Edeka Südwest darf in Kürze mit dem Bau des neuen Fleischwerkes beginnen.  mehr auf www.business-on.de/suedbaden
Die fünf Miele-Geschäftsführer (v. l.): Dr. Eduard Sailer, Dr. Markus Miele, Olaf Bartsch, Dr. Reinhard Zinkann, Dr. Reto Bazzi

Miele meldet stabilen Umsatz

2,77 Milliarden Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2008/09 – hoher Zuwachs in Deutschland

Im Umfeld der schwersten Rezession seit acht Jahrzehnten hat sich das Familienunternehmen Miele bestens behauptet. 2,77 Milliarden Umsatz meldet der weltweit führende Hersteller von Premium-Hausgeräten für das am 30. Juni abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 (Vorjahr: 2,81 Milliarden Euro).  mehr auf www.business-on.de/owl
medienfabrik launcht maxiprint.de (v.l.): Sebastian Schumacher (Advanced Operator Digitaldruck), Daniel Kunz (Operator Digitaldruck), Thomas Göllner (Bereichsleiter PrePress and Print), Bernd Krauß (Kundenmanagement Digital- und Offsetdruck)

Bertelsmann

medienfabrik Gütersloh launcht Internetdruckerei maxiprint.de

Mit der neuen Internetdruckerei maxiprint.de erweitert die medienfabrik Gütersloh GmbH, eine Tochter der zu Bertelsmann gehörenden arvato AG, ihr bestehendes Portfolio. Zu diesem Zweck wurde ein neuer Onlineshop für Deutschland und Österreich entwickelt und eine neue Siebenfarben-Digitaldruckmaschine »HP Indigo« installiert.  mehr auf www.business-on.de/owl

Haselünne

Berentzen: Deutlich verbesserte Ergebnissituation im ersten

Berentzen: Deutlich verbesserte Ergebnissituation im ersten  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Foto: (v.l.n.r) Gerd Schwandner, Prof. Dr. Carsten Agert, Dr. Werner Brinker, Lutz Stratmann

EWE-Forschungszentrum eröffnet

Spitzenforschung für erneuerbare Energien startet in Oldenburg

Feierlich wurde am Donnerstag in Oldenburg-Wechloy das EWE-Forschungszentrum "Next Energy" eröffnet. Die Einrichtung soll den Forschungsstandort Oldenburg im Kompetenzfeld erneuerbare Energien noch weiter stärken. Rund 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen am Forschungszentrum Lösungen für eine zukünftige Energieversorgung zur Anwendungsreife bringen.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems

 

Entdecken Sie business-on.de: