Sie sind hier: Startseite Wirtschaft

Wirtschaft

Gerhard Weber: Vorstandsvorsitzender der Gerry Weber International AG

Expansion

Modekonzern Gerry Weber weiter auf Wachstumskurs

Die GERRY WEBER-Gruppe setzte ihren Erfolgskurs in den ersten neun Monaten 2008/2009 fort und erzielte neue Höchstwerte bei Umsatz und Ertrag. Mit seinen eigenen Einzelhandelsaktivitäten ist es dem Unternehmen gelungen, sein Wachstum aktiv zu steuern und der allgemeinen Wirtschaftskrise zu trotzen.  mehr auf www.business-on.de/owl
So strahlen die MEiM-Macher: Frank van Koten (l.) und André Unger mit der Messetüte der MEiM 2009.

MEiM

1.450 Besucher auf dem Mittelstands-Event in Paderborn

Eine Messe aus dem Mittelstand für den Mittelstand: Das ist das Erfolgsrezept der Veranstalter der Kongressmesse MEiM, dessen Kürzel für „Mehr Erfolg im Mittelstand“ steht. Bereits zum neunten Mal öffnete das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn seine Pforten für über 1.400 Besucher.  mehr auf www.business-on.de/owl
Foto: Emdener Werftarbeiter demonstrieren mit Transparenten gegen die TKMS-Pläne

Schiffbau

Thyssen-Krupp bleibt hart – Nordseewerke werden an SIAG verkauft

Die IG Metall Küste hat am Montag mit scharfer Kritik auf die Entscheidung der Werftenholding Thyssen-Krupp Marine Systems (TKMS) reagiert, die Nordseewerke Emden an den Windanlagenhersteller SIAG Schaaf zu verkaufen und damit den Schiffbau an dem Standort einzustellen.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Milliardenbürgschaft für Hapag Lloyd

Hapag Lloyd

Milliardenbürgschaft für Hapag Lloyd

Der Lenkungsausschuss Unternehmensfinanzierung der Bundesregierung hat in seiner heutigen Sitzung eine staatliche Bürgschaft für Kreditlinien über 1,2 Milliarden Euro für die Hamburger Traditionsreederei Hapag Lloyd befürwortet.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Rund 3.100 Quelle-Mitarbeiter verlieren bundesweit ihre Jobs.

Insolvenz

Arcandor: Bei Quelle sind sämtliche Kündigungen ausgesprochen

Bei der insolventen Arcandor-Tochter Quelle sind bis vergangenen Freitag sämtliche Kündigungen ausgesprochen worden. Dies teilte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Ernst Sindel in Nürnberg mit.  mehr auf www.business-on.de/mittelfranken

 

Entdecken Sie business-on.de: