Sie sind hier: Startseite Wirtschaft

Wirtschaft

Kläger fordert über 300 Millionen Euro Schadenersatz von HRE

Unternehmen / Hypo Real Estate

Kläger fordert über 300 Millionen Euro Schadenersatz von HRE

Rund 300 Millionen Euro Schadenersatz fordert Anwalt Christian Wefers vom angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE). Der Kläger wirft der inzwischen mehrheitlich in staatlichem Besitz befindlichen Bank vor, die Aktionäre nicht über anfallende Verluste informiert und mit falschen Informationen getäuscht zu haben. Beim Verhandlungsauftakt am Donnerstag (06.08.2009) vor dem Münchner Landgericht I verpflichteten die Richter den Kläger jedoch, den Antrag nachzubessern. Eine Entscheidung soll am 14. Januar 2010 fallen.  mehr auf www.business-on.de/stuttgart
Schaeffler und Continental: Schröder erwägt rechtliche Schritte

Automotive

Schaeffler und Continental: Schröder erwägt rechtliche Schritte

Nach dem Eklat im Conti-Aufsichtsrat lässt Altbundeskanzler Gerhard Schröder nun rechtlich prüfen, ob der Hauptanteilseigner Schaeffler Vereinbarungen mit den Hannoveranern gebrochen hat. Wie der Spiegel berichtet, wirft Schröder dem Automobilzulieferer konkret vor, gegen die Zusage der Investorenvereinbarung verstoßen zu haben, keine Änderungen in der Zusammensetzung des Conti-Vorstands vorzunehmen oder zu veranlassen.  mehr auf www.business-on.de/mittelfranken
Matthias Schweighöfer, Joko Winterscheidt, Sebastian Radlmeier und Kilian Kerner (v.l.)

Interview Joko Winterscheidt

Joko Winterscheidt: Wir werden alles daran setzen, dass German Garment ein Erfolg wird

Schauspieler Matthias Schweighöfer, TV-Moderator Joko Winterscheidt, Modedesigner Kilian Kerner und Labelbetreiber Sebastian Radlmeier haben sich vor rund einem Jahr zusammengesetzt und einen ehrgeizigen Plan entwickelt: Sie wollen eine junge, stylische Modemarke entwickeln, die ausschließlich in Deutschland produziert wird. Im Interview mit business-on.de verrät Joko Winterscheidt, welche Idee hinter dem neuen Label steckt.  mehr auf www.business-on.de/berlin
Renate Schmidt

Renate Schmidt empört über Axel Berg

"Du hast keinerlei Berechtigung, jemanden wie Frau Schaeffler als asozial zu bezeichnen"

In einem offenen Brief kritisiert die sozialdemokratische Ex-Bundesministerin Renate Schmidt Axel Bergs Attacken auf Unternehmerin Schaeffler.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
SPD-Bundestagsabgeordnete Axel Berg

Interview Axel Berg

"Meine Lieblingsasoziale ist zur Zeit Frau Schaeffler!"

Der Münchner Bundestagskandidat Axel Berg ist bislang der einzige Sozialdemokrat aus Bayern mit Direktmandat und einziges Mitglied im Wirtschaftsausschuss aus München. Wie er die aktuelle Wirtschaftslage, Staatshilfen und Zukunftschancen sieht, verrät Berg www.muenchen.business-on.de – und teilt dabei erstaunlich hart aus.  mehr auf www.business-on.de/muenchen

 

Entdecken Sie business-on.de: