Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

RWE in den roten Zahlen – Aktien bleiben vorerst stabil

Der Energieriese RWE schreibt offenbar rote Zahlen und macht Schulden, so ein Bericht des Handelsblattes. Insgesamt musste das Unternehmen im Jahr 2013 einen Verlust von 3 Milliarden Euro hinnehmen. Zuletzt war nur über einen Verlust von einer Milliarde die Rede.

Der Energieriese RWE schreibt offenbar rote Zahlen und macht Schulden, so ein Bericht des Handelsblattes. Insgesamt musste das Unternehmen im Jahr 2013 einen Verlust von 3 Milliarden Euro hinnehmen. Zuletzt war nur über einen Verlust von einer Milliarde die Rede.

Erster Nettoverlust in der Firmengeschichte

Laut dem Bericht des Handelsblattes hat Bernhard Günther, Finanzvorstand von RWE am Mittwoch dem RWE- Aufsichtsrat die Bilanz für 2013 vorgelegt. Allerdings sollte diese Bilanz der Öffentlichkeit erst am kommenden Dienstag, dem 4. März, von Vorstandschef Peter Terium vorgestellt werden. Eine Sprecherin von RWE wollte sich zu dem Bericht des Handelsblattes nicht äußern. Der Fehlbetrag ist viel höher als erwartet. Noch vor einem Monat wollte man nicht von einer Gewinnprognose für 2013 abrücken, dann war die Rede von nur 1 Milliarde Verlust . Nun steht RWE vor dem ersten Nettoverlust seiner Geschichte überhaupt. Die Aktien des Unternehmens verloren nach Börsenstart zwar 0,03 Prozentpunkte, stand aber immer noch besser da als Branchenkollege Eon. Börsianer hatten bereits mit Verlusten bei RWE gerechnet und waren gewappnet.

Größte Branchenkrise aller Zeiten

Dem Konzern setzt die Ökostromwende stark zu, es ist gar von der größten Branchenkrise aller Zeiten die Rede. Laut Handelsblatt sind vor allem Wertberichtigungen von rund 4,8 Milliarden Euro ursächlich für den großen Nettoverlust. Diese wiederum resultieren daraus, dass RWE den Wert seiner Kraftwerke immer wieder nach unten korrigieren musste. RWE setzt auf konventionelle Energie wie Atomkraft, Gas und Kohle statt auf erneuerbare Energien. Doch diese werden aufgrund des Öko-Booms immer öfter vom Netz genommen. Viele Kraftwerke sind schon jetzt nicht mehr rentabel. Peter Terium setzt jetzt auf ein Sparprogramm, welches bis 2016 Streichungen von 6750 Arbeitsplätzen vorsieht. Auch der RWE-Vorstand soll Gehaltskürzungen hinnehmen müssen, damit der Konzern bald wieder schwarze Zahlen schreibt.

 

Christian Weis

Anzeige

Marketing News

Der Einsatz von sozialen Medien gehört zum Standard im Online Marketing. Alte und neue Kunden lassen sich über Facebook, Instagram & Co. binnen Sekunden...

News

In Deutschland sind derzeit ca. 1400 Textil- und Bekleidungsunternehmen angesiedelt. Sie erwirtschaften in Summe einen jährlichen Umsatz von rund 32 Mrd. Euro (Gesamtverband der deutschen...

Reisen

Wer in einem der besten privat geführten Romantik-Hotels in Deutschland übernachten möchte, hat in der Regel konkrete Vorstellungen an Service und allgemeine Qualität. Heute...

Seminare & Weiterbildungen

Englisch ist eine führende Weltsprache, die auf allen Kontinenten und in jedem Business-Umfeld gesprochen wird. Spätestens beim Berufseinstieg zeigt sich, dass das Schulenglisch kaum...

News

Fast zwei Millionen E-Bikes fanden im Jahr 2020 einen Abnehmer in Deutschland. Das jährliche Wachstum in diesem Segment des Zweiradhandels ist bemerkenswert. Allerdings lassen...

News

Faber-Castell hat den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 in der Kategorie "Chancengleichheit" für sein Charity-Buntstiftset Colour Grip Children of the world gewonnen. Der Preis...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Faber-Castell hat den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 in der Kategorie "Chancengleichheit" für sein Charity-Buntstiftset Colour Grip Children of the world gewonnen. Der Preis...

Finanzen

Freundliche Korrespondenz ist das A und O einer erfolgreichen Kommunikation im Unternehmen. Schließlich hat sie Einfluss darauf, welchen Eindruck die Firma bei ihren Kunden...

Finanzen

Die Erstellung eines Geschäftskontos ist für viele Unternehmen nicht nur praktisch, sondern auch Pflicht. Doch bei der riesigen Auswahl von möglichen Anbietern kann es...

Allgemein

In regionalen und öffentlichen Ausschreibungen steckt ein großes Potenzial zur Auftragsbeschaffung. Den erhofften Zuschlag gibt es jedoch nicht ohne Mühe, Expertise und ein akzeptables...

IT & Telekommunikation

Das Geschäftsklima in der deutschen Digitalbranche hat sich weiter verbessert – und ist so gut wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Der Bitkom-ifo-Digitalindex, der...

News

In Deutschland sind 2020 die CO2-Emissionen der im Europäischen Emissionshandel erfassten stationären Anlagen im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent gesunken. Das entspricht einem...

Restaurants & Co.

Für leidenschaftliche Food-Lovers hat das Warten ein Ende: Das beliebte Food-Event eat&style geht 2021 endlich wieder live auf Tour. Unter dem Motto Taste. Connect....

Marketing News

In der Welt der Unternehmen dreht sich vieles um Wachstum und Fortschritt. Das Marketing nimmt daher einen deutlich größeren und wichtigeren Part ein, wie...

Anzeige
Send this to a friend