Connect with us

Hi, what are you looking for?

HR-Themen

Betriebliches Gesundheitsmanagement für KMU´s!

Auch kleine Firmen können mit einfachen Mitteln etwas für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun! Fünf Tipps zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter von Diplomsportwissenschaftler und Fitnessexperte Olaf Peters.

Auch kleine Firmen können mit einfachen Mitteln etwas für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun! Fünf Tipps zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter von Diplomsportwissenschaftler und Fitnessexperte Olaf Peters.

Moderne und zukunftsorientierte Großunternehmen haben längst die Zeichen der Zeit erkannt, und bieten umfangreiche Programme zur Erhaltung und Verbesserung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens sowie der Verbesserung der Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter an. Für viele Klein- und Mittelständische Unternehmen stellt sich aber die Frage: Wie kann ich mit knappen finanziellen, zeitlichen und humanen Ressourcen ein geeignetes betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen?

So viel vorweg: Man braucht kein firmeneigenes Fitnessstudio, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern. Hier finden Sie 5 einfache Tipps, wie jedes Unternehmen die Work-Life-Balance bei Mitarbeitern verbessern kann.

1. Aufklären – Vorangehen – Vermitteln – Motivieren (AVVM)

Vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern wie wichtig eine gute physische und psychische Konstitution für die persönliche und berufliche Entwicklung und vor allem für die Gesunderhaltung ist. Je höher Sie die Priorität im Unternehmen festlegen, desto ernster werden Ihre Mitarbeiter das Thema nehmen. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und entwerfen Sie Ihr eigenes Work-Life-Balance Modell. Informieren Sie sich bei Experten und lernen Sie sich selbst zu managen. Gute Beispiele motivieren andere Menschen meist am besten. Leben Sie vor, dass gesund Leben Spaß macht.

Klären Sie die Angestellten in diesem Zusammenhang über eine gesunde Ernährung und entsprechend der Tätigkeit über sinnvolle Bewegungsaktivitäten auf. Dafür müssen keine Seminare abgehalten werden, sondern es reicht, wenn Sie den Mitarbeitern Informationsmaterial an die Hand geben und sich mit Ihnen im Anschluss darüber austauschen. Lassen Sie kleine Meetings und Präsentationen erstellen, so dass alle Mitarbeiter von den Erfahrungen profitieren.

2. „Angebot schaffen“

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, welche sich Ihren Mitarbeitern in der Umgebung der Firma bieten. Das kann das Fitnessstudio um die Ecke oder der ortsansässige Personal Trainer sein – versuchen Sie dort Sonderkonditionen für Ihre Angestellten auszuhandeln. Es kann sich aber auch um eine besonders schöne Joggingstrecke, das nahegelegene Schwimmbad, die Badmintonhalle, einen Trimm-Dich-Pfad oder von Krankenkassen subventionierte Kursangebote handeln. Stellen Sie Ihren Mitarbeitern eine entsprechende Liste zusammen und motivieren Sie diese ein oder mehrere Angebote zu nutzen. Holen Sie sich vor allem Informationen zu Sportveranstaltungen und Events, um einen Startschuss zu geben. Außerdem kann auch z.B. an Laufevents (Businessrun) teilgenommen werden. Sie bleiben auch hierbei übrigens Vorbild

3. Kommunikation fördern

Fördern Sie die Kommunikation unter den Mitarbeitern zum Thema Gesundheit. Hierbei dienen die sportlich aktiven Mitarbeiter als Motivatoren für die Kollegen und somit als Multiplikatoren. Führen Sie z.B. Apps von Smartphones vor, auf denen Ergebnisse von Sportaktivitäten angezeigt werden können. Schaffen Sie eine Bewegungskultur zu dem Thema Bewegung und Ernährung.

Ein zugegeben Männerdominiertes Thema Wettkampf:

Wer schafft die meisten Liegestütze? An einer Tafel können z.B. die Best oft he Week festgehalten werden. Dabei findet Kommunikation statt und die Teilnehmer beschäftigen sich allgemein wieder mehr mit dem Thema Gesundheit.

4. Arbeitsplatz-Gestaltung und kleine Fitness-Geräte

Durch die Einrichtung des Arbeitsplatzes können Sie besonders im Büro bereits dafür sorgen, dass Ihre Kollegen in Bewegung kommen. Die Mitarbeiter sollten Ihre Arbeitsplätze so einrichten, dass sie aufstehen und ein paar Schritte gehen müssen um an Unterlagen, den Drucker, das Faxgerät etc. zu gelangen. So verhindern Sie, dass ein Angestellter tatsächlich den ganzen Tag nur sitzt. Geben Sie Ihren Mitarbeitern Entspannungs-, Dehn- und Kräftigungsübungen welche am Arbeitsplatz durchgeführt werden können an die Hand. Auch dort finden Sie teilweise kostenlose Apps welche auf dem individuellen Smartphone angezeigt werden können.

Darüber hinaus gibt es viele Kleingeräte, die auch im Büro genutzt werden können. Als Beispiel sei hier das Sling-Training genannt. Ein Sling-Trainer kann leicht in der Schublade verstaut werden und sowohl im Büro als auch draußen in der Mittagspause genutzt werden. Ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis macht das Angebot auch wirtschaftlich Interessant. Schaffen Sie ein paar Kleingeräte an, die Ihre Kollegen in ihren Pausen für ein Workout nutzen können.

5. Anreize schaffen – Wir-Gefühl fördern

Eine weitere Möglichkeit bilden gemeinsame Aktionen, welche auch noch Teambildende Wirkung haben. Exemplarisch genannt seien hier die Teilnahme an Firmen- oder Volksläufen bzw. die Teilnahme an Firmen- oder Freizeitfußballturnieren. Viele Mitarbeiter wollen im Team nicht „schlecht“ aussehen, werden sich auf das Event vorbereiten und so etwas für die Gesundheit tun. Belohnen Sie die Teilnahme an solchen Events ggf. durch eine kleine Belohnung.

Neben diesen fünf Tipps gibt es noch viele Dinge, die unabhängig voneinander ohne großen Aufwand von jedem Unternehmen und seinen Mitarbeitern befolgt werden können. Werden Sie dabei ruhig auch kreativ. Die Gesundheit zu fördern bietet allen einen Mehrwert und macht nebenbei auch noch Spaß.

 

Olaf Peters | Variosports GmbH

Anzeige

News

Das marktführende Systemhaus für innovative ITK-Lösungen, Ostertag DeTeWe, verkündet die Neubesetzung zweier zentraler Führungspositionen: Nina Gosejacob leitet seit 1. April 2021 das Marketing und...

Marketing News

Unternehmen benötigen heutzutage eine Webseite dringender denn je! Das ist nicht nur der Pandemie und den einhergehenden Maßnahmen geschuldet, sondern vor allem dem Kaufverhalten...

Finanzen

Forscherinnen und Forscher machen trotz der neuen Klimaziele der EU und der Bundesregierung immer wieder darauf aufmerksam, dass es deutlich mehr Anstrengungen und auch...

Interviews

Laut einer Studie (PDF) des ARD-Forschungsdienstes gehört Musik zu den wichtigsten Elementen von TV- und Kinowerbung. Auch in anderen Bereichen spielt Musik in Unternehmen...

News

YouTube hat sich die Krone des beliebtesten Social-Media-Dienstes zurückerobert: Sieben von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen aktuell Googles Do-it-yourself-Videoportal. Nur zwei Prozentpunkte mehr...

E-Commerce

Alle großen Online-Shops bieten mittlerweile ein Rückgaberecht für ihre Kunden an oder sind, wie z.B. in Deutschland, sogar dazu verpflichtet. Das hat den Grund,...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Es gibt keine allgemein anerkannte Definition des Begriffs Kommunikation. Bei der Definition von Kommunikation liegen unterschiedliche Voraussetzungen und Perspektiven zugrunde. Der begriffliche Ursprung liegt...

Interviews

Herr Knedel, Sie sind ein renommierter Investor, Coach und Autor im Immobilienbereich. Die Coronakrise bedingt Veränderungen in beinahe jeder Branche, auch der Immobilienbranche. Mit...

News

Wie gut Managerinnen und Manager mit ihrem Team kommunizieren, beeinflusst die Kündigungsrate im Einzelhandel massiv. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Ökonomen Matthias Heinz, Professor...

News

COVID-19 hat das Nutzungsverhalten der europäischen Bankkunden nachhaltig verändert. 42 % der befragten Europäer gaben an, seitdem Finanztransaktionen häufiger online oder via App abzuwickeln,...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

Aktien & Fonds

Banken müssen immer mehr darum fürchten, dass branchenfremde Anbieter ihnen die Kundschaft abwerben. Der Grund: Die Vernachlässigung der Digitalisierung.

News

Beim Ehrenamt beginnt es: Die Aschaffenburger Werkzeug Weber GmbH & Co. KG wird für ihr Engagement gegenüber den eigenen Mitarbeitern als besonders ehrenamtsfreundlicher Betrieb...

News

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“, ist ein Leitspruch, der Albert Einstein zugesprochen wird. Ob er sich dabei jedoch auf...

Anzeige
Send this to a friend