Connect with us

Hi, what are you looking for?

Steuertipps

Kein Abzug für Abenteuer-Reise ins Ausland

Aufwendungen eines Sportredakteurs für eine vierwöchige Survival- Reise ins Ausland, über die er im Zusammenhang mit einer angestrebten Auslandstätigkeit für seinen Arbeitgeber eine Initiativberichterstattung als Nachweis seiner Beherrschung auch dieses journalistischen Genres gefertigt hat, sind aufgrund der weitaus überwiegend privaten Veranlassung und in Ermangelung geeigneter objektiver Kriterien zur Aufteilung beruflicher und privater Veranlassungsbeiträge insgesamt nicht als Werbungskosten abziehbar.

Aufwendungen eines Sportredakteurs für eine vierwöchige Survival- Reise ins Ausland, über die er im Zusammenhang mit einer angestrebten Auslandstätigkeit für seinen Arbeitgeber eine Initiativberichterstattung als Nachweis seiner Beherrschung auch dieses journalistischen Genres gefertigt hat, sind aufgrund der weitaus überwiegend privaten Veranlassung und in Ermangelung geeigneter objektiver Kriterien zur Aufteilung beruflicher und privater Veranlassungsbeiträge insgesamt nicht als Werbungskosten abziehbar.

Dieses Urteil des FG Sachsen vom 13.5.2011 (Az. 8 K 72/10) hat auch für andere Berufe praktische Relevanz. Denn hierbei geht es um die Anwendung der aktuellen Rechtsprechung. So hatte der BFH mit Beschluss vom 21.9.2009 entschieden, dass sich die Kosten in einen privaten und beruflichen Anteil aufteilen lassen, wenn einer Reise kein unmittelbarer beruflicher Anlass zu Grunde liegt (Az. GrS 1/06) Sachgerechter Aufteilungsmaßstab bei einer solchen Reise kann regelmäßig deren Zeitanteil sein, so der BFH in einem Nachfolgeurteil vom 24.2.2011 (Az. VI R 12/10). Soweit aber jeweils nicht unbedeutende berufliche und private Anlässe so ineinandergreifen, dass eine Trennung nicht möglich ist, weil objektive Aufteilungskriterien für die entstandenen Aufwendungen fehlen, scheidet ein Abzug der Ausgaben weiterhin insgesamt aus.

Eine Survival-Reise im Ausland durch die Wildnis ist ganz überwiegend privat und nur zum geringen Teil auch beruflich motiviert, selbst wenn der Vorgesetzte bestätigt, dass diese Reise im Auftrag des Presse- Arbeitgebers durchgeführt wurde. Diese Bestätigung überzeugt nicht, wenn der Arbeitgeber zwar tatsächlich einen Auftrag zur Reportagereise erteilt hatte, der angestellte Redakteur hierfür aber seinen Urlaub aufwenden musste und auch keinerlei Auslagenerstattung beanspruchen konnte. In einem solchen Fall ergibt sich eine nahezu ausschließlich berufliche Veranlassung nur dann, wenn die Reportage konkret der Einkünfteerzielung dienen sollte. Im Streitfall gehörte die Fertigung einer Reisereportage jedoch gerade nicht zu seinem konkreten beruflichen Tätigkeitsfeld als Sportberichterstatter.

Sie kann auch nicht als vergeblicher Bewerbungsaufwand im Sinne einer Arbeitsprobe angesehen werden, wenn es an konkreten Bewerbungen auf Stellen im Reportage- oder Auslandsressort fehlt. Dann ist diese Tour weder für die berufliche Tätigkeit förderlich noch konnte der Redakteur erwarten, dadurch für die Vergabe anderer Aufgaben bekannt zu werden.

Eine Gruppenreise mit Abenteuercharakter innerhalb des Erholungsurlaubs ist eine anspruchsvolle Freizeit- und Urlaubsgestaltung von hohem touristischem Wert mit besonderem Erlebnischarakter und fällt komplett unter die private Lebensführung. Eine Aufteilung der Kosten scheitert insbesondere dann, wenn sich bei einer Abenteuerreise in der Ferne die Zeitdauer nicht auf die Verschaffung besonderer Urlaubserlebnisse auf der einen und die berufliche Suche nach Themen für eine Reportage auf der anderen Seite splitten lässt. Dann können die Kosten noch nicht einmal im Schätzungswege sinnvoll und nachvollziehbar abgegrenzt werden.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Life & Balance

Noch schnell vor dem nächsten Meeting einen Schokoriegel essen, das pusht und man ist wieder fit. Ein Schokoriegel dazwischen schadet bestimmt nicht. Wer sich...

News

Glas gehört seit Jahrtausenden zu den beliebtesten Materialien, wenn es um Interieur, Bauten und Co. geht. Lichtdurchlässigkeit und die zahlreichen Möglichkeiten der Form- und...

Interviews

Eine aktuelle Untersuchung des Immobilienmaklers Dahler & Company hat dem Geschäft mit Luxusimmobilien eine prosperierende Zukunft bescheinigt: 2021 sei beispielsweise das Transaktionsvolumen bei Eigentumswohnungen bundesweit gegenüber...

Marketing News

Das Ziel von Marketing ist es, aus der riesigen Flut an Informationen herauszustechen und sich dadurch von der Konkurrenz abzuheben. Zu einer besonders beliebten...

News

Wer auf der Suche nach einem gefragten, krisenfesten Beruf mit gutem Einkommen ist und für hilfebedürftige Menschen da sein möchte, findet eine sinnstiftende Beschäftigung...

Life & Balance

Vertical Farming – eine besonders platzsparende und effiziente Art, Pflanzen anzubauen – entwickelt sich immer mehr zum Megatrendder Ernährung. Und Miele ist mit seiner...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

News

Welche Unternehmen bieten Arbeitnehmern die besten Bedingungen, um ihre Karrieren voranzutreiben? Diese Frage beantwortet erneut die jährlich veröffentlichte Liste der 25 LinkedIn Top Companies,...

News

Im Januar 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 16,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter...

News

Geschäftsreisen fanden vor dem Ausbruch der Coronapandemie bis zum März 2020 häufig mit Linienflügen statt. Verbindungen innerhalb Deutschlands, aber auch zwischen den größeren Städten...

News

Das Eis der Arktis schmilzt. Schneller als im Rest der Welt schreitet dort der Klimawandel voran, und rückt die Region in den Fokus der...

News

Wer über seinen Arbeitgeber eine Entgeltumwandlung abgeschlossen hat, kann sich im neuen Jahr freuen: Ab 1. Januar 2022 muss der Chef den Vertrag bezuschussen...

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

HR-Themen

Die sogenannte Generation Z unterscheidet sich in vieler Hinsicht von bisherigen Generationen. Auf Homeoffice legen sie keinen großen Wert. Wichtig sind den 16- bis...

Anzeige