Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktien & Fonds

Apple-Aktie: Zeiten an der Spitze vorbei?

Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley geht davon aus, dass Apples Technologievorsprünge auf die Konkurrenz mittel- bis langfristig abschmelzen könnten. Ihre Kaufempfehlung untermauert sie fürs Erste dennoch. An der Frankfurter Börse verliert der Titel 0,34 Prozent und sinkt auf 379,84 Euro.

Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley geht davon aus, dass Apples Technologievorsprünge auf die Konkurrenz mittel- bis langfristig abschmelzen könnten. Ihre Kaufempfehlung untermauert sie fürs Erste dennoch. An der Frankfurter Börse verliert der Titel 0,34 Prozent und sinkt auf 379,84 Euro.

Aktionäre zurückhaltend

In ihrer Analyse führt Huberty die Prognose darauf zurück, dass die 30 größten Anteilseigner von Apple nur noch 2,2 Prozent ihres Portfolios auf den Titel des kalifornischen Soft- und Hardware-Konzerns stützen. Fünf Jahre zuvor wären es noch 4,1 Prozent gewesen. Bei Morgan Stanley ist man sich einig, dass die Gründe hierfür im fehlenden Vertrauen der Anleger in die Konkurrenzfähigkeit neuer Apple-Produkte und -Dienstleistungen liegen.

Alles ist möglich

So Apple mit neuen Produktkategorien ein neuerliches Wachstum gelingt, halte Huberty ein optimistisches Kursziel von 750 USD für realistisch. Die Wachstumsrate zwischen 2013 und 2015 könne sich im Idealfall auf 6 Prozent belaufen. Mit höheren Umsätzen und einem neuen iPhone-Angebot könnte eine Marge von 38,5 Prozent möglich sein. Im Falle einer Stagnation der iPhone- und iPad-Einnahmen sei mit einem pessimistischen Kursziel von 440 USD zu rechnen.

 

FN

Anzeige

News

Es ist so weit – Weihnachten steht wieder vor der Tür. Weihnachtsgeschenke, Familienzusammenkünfte und viele Köstlichkeiten zum Essen stehen auf der Agenda. Weihnachten ist...

News

Zwei Debatten bestimmen derzeit das politische Berlin: Die Debatte um geeignete Protestformen für mehr Klimaschutz und die Debatte um das neue „Bürgergeld“. Diese Debatten...

E-Commerce

Das Warenwirtschaftssystem (WaWi) gehört zu den zentralen Elementen im stationären Handel und bei Onlineshops. Es ist eine computergestützte Lösung, mit der bedeutsame Aufgaben gesteuert...

Finanzen

Für alle Krypto-Enthusiasten gab es nun schon wieder eine erdrückende Nachricht: Die bekannte Kryptobörse FTX ist insolvent. Zuvor musste sich das Unternehmen bereits Anschuldigungen...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

Fachwissen

Das Google Business Profile ist eines der effizientesten Marketing-Tools für kleine- und mittelständische Unternehmen. Mit einem perfekten Business Profile halten Sie zum einen Kontakt...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Der Black Friday (27. November) ist traditionell der umsatzstärkste Tag für den Handel und leitet ein Wochenende ein, an dem Verbraucher dieses Jahr nicht...

IT & Telekommunikation

Der Trend der letzten Jahre war eindeutig: Die Displays der Smartphones wurden immer größer - und damit auch die Geräte selbst. Sogar Apple konnte...

News

Manche mögen ihn für verrückt erklären: Helge B. hat das erste iPhone 6 Plus in Berlin ergattert - und dafür geschlagene 6 Tage vor...

News

Im 15. Jahrhundert wurde mit der Verleihung von Ehrendoktortiteln begonnen. Diese wurden traditionell „honoris causa“ (ehrenhalber) Abschlüsse genannt.

News

Die heutige Woche stand ganz im Zeichen der Fußball-WM in Brasilien. Mit einem denkwürdigen Sieg macht sich die deutsche Elf zu ihrem vierten Titelgewinn...

Aktien & Fonds

Nach der Veröffentlichung der RWE-Jahreszahlen hat die National-Bank ihre Empfehlung auf "Hold" und das Kursziel bei 27,00 Euro belassen. Die Aussichten für 2014 bleiben...

Aktien & Fonds

Analyst Michael Helsby von der US-amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch hat sein Rating für die Deutsche Bank von "Buy" auf "Neutral" abgesenkt. Das Kursziel stufte...

Aktien & Fonds

Am Montag war der Titel von Deutschlands zweitgrößter Bank der größte Absteiger im DAX. Als Hauptgrund dafür sehen Experten die schlechte Wirtschaftslage in den...

Anzeige