Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktien & Fonds

RWE-Aktie: Anleger sollten vorsichtig sein

Nach der Veröffentlichung der RWE-Jahreszahlen hat die National-Bank ihre Empfehlung auf „Hold“ und das Kursziel bei 27,00 Euro belassen. Die Aussichten für 2014 bleiben angesichts der Energiewende schlecht. Im gestrigen Xetra-Handel stieg der RWE-Titel um 2,05 Prozent auf 29,305 Euro.

Nach der Veröffentlichung der RWE-Jahreszahlen hat die National-Bank ihre Empfehlung auf "Hold" und das Kursziel bei 27,00 Euro belassen. Die Aussichten für 2014 bleiben angesichts der Energiewende schlecht. Im gestrigen Xetra-Handel stieg der RWE-Titel um 2,05 Prozent auf 29,305 Euro.

Entwicklung wie erwartet

Analyst Markus Glockenmeier hält die RWE-Zahlen des vergangenen Jahres für wenig überraschend. Nach dem Ende des vierten Quartals stand ein Minus von 2,76 Milliarden Euro in den Büchern von Deutschlands zweitgrößtem Versorger. Ende 2012 verzeichnete man noch einen Gewinn von 1,31 Milliarden. Hauptgrund für die schlechte Entwicklung sind hohe Abschreibungen auf konventionelle Kraftwerke. Insgesamt belaufen sie sich auf 4,8 Milliarden Euro. Aufgrund der sinkenden Preise an den Strombörsen rentieren sich immer weniger Standorte. Betroffen sind vor allem Gas- und Kohlekraftwerke.

Analysten sind sich einig

Auch bei der Credit Suisse blickt man nicht übermäßig optimistisch in die Zukunft von RWE. In einer aktuellen Studie beließ Analyst Vincent Gilles das Kursziel auf 26,00 Euro und die Einschätzung auf „Neutral“. Das Unternehmen selbst peilt 2014 ein EBITDA von 7,6–8,1 Milliarden Euro an.

 

FN

Anzeige

News

„Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heute tun.“ - Mahatma Gandhi. Wenn es um die Pflege von Geschäftsbeziehungen geht wird schnell klar,...

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Der Energieriese RWE schreibt offenbar rote Zahlen und macht Schulden, so ein Bericht des Handelsblattes. Insgesamt musste das Unternehmen im Jahr 2013 einen Verlust...

Aktien & Fonds

Analyst Michael Helsby von der US-amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch hat sein Rating für die Deutsche Bank von "Buy" auf "Neutral" abgesenkt. Das Kursziel stufte...

Aktien & Fonds

Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley geht davon aus, dass Apples Technologievorsprünge auf die Konkurrenz mittel- bis langfristig abschmelzen könnten. Ihre Kaufempfehlung untermauert sie...

Aktien & Fonds

Der Aufwärtstrend der RWE-Aktie setzt sich fort. Am Ende des letzten Handelstages verzeichnete der Titel einen Zuwachs von 2,65 Prozent auf 30,625 Euro. Ein...

Aktuell

Die Geschäfte des Essener Energiekonzerns RWE stehen weiter unter einem schlechten Stern. Einer aktuellen Pressemeldung zufolge könnten die Gewinnrückgänge in diesem Jahr weit höher...

Aktien & Fonds

Die geplante Kapitalerhöhung des Essener Energieriesen dürfte sich schwieriger gestalten als geplant. Grund hierfür ist der Unmut kommunaler Investoren, die den Schritt mit allen...

Aktien & Fonds

Der Essener Energiekonzern RWE kommt seinen regionalen Anteilseignern entgegen. In einer für den April angesetzten Aktionärsversammlung will man sich das Einverständnis für eine Kapitalerhöhung...

Aktien & Fonds

In seiner 60jährigen Geschichte musste der Essener Energiekonzern RWE zum ersten Mal Nettoverluste hinnehmen. Grund für die Probleme sind milliardenhohe Abschreibungen auf konventionelle Kraftwerke....

Anzeige