Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Interview mit Andreas Graap von der ANGRON GmbH

In unserer Interview-Serie zum SEO-DAY am 27.10.2011 stellen wir die Referenten der Fachtagung in Köln vor. Andreas Graap ist Geschäftsführer der ANGRON GmbH und Internet-Unternehmer seit 1997. Er hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen, veröffentlicht Fachartikel und ist Betreiber des Online-Marketing Video Podcast Webschorle.

ANGRON GmbH

Business-on.de: Was dürfen wir von Ihnen am SEO-Day erwarten?

Andreas Graap: In meinem Vortrag werde ich eine sehr interessante aber bisher kaum genutzte Möglichkeit der Monetarisierung für Inhalte von Online-Magazinen, Portalen und Blogs genauer vorstellen. Das schöne daran: Es werden keine zusätzlichen Werbeflächen benötigt und es ist vollkommen unabhängig von einer Userinteraktion. Mehr möchte ich noch nicht verraten.
Für wen sich das spannend anhört, der sollte in meinen Vortrag kommen.

Business-on.de: Was war bisher ihr erfolgreichstes Projekt für Suchmaschinenoptimierung? 

Andreas Graap: Vielleicht schildere ich lieber mein erstes. Im Jahr 2000/2001 habe ich ein Widget für Free SMS erstellt, welches sich jeder Webmaster auf seine eigene Homepage einbinden konnte. Das führte sehr schnell zu sehr guten Rankings. Und obwohl ich das Projekt schon vor Jahren verkauft habe und es die Zielseite des Widgets nicht mehr gibt, ist es noch immer auf sehr vielen Seiten eingebunden…

Business-on.de: Was sind die drei wichtigsten Ratschläge für ein hohes Ranking in Google?

Andreas Graap: Erstelle guten und exklusiven Content, der auch gerne weiterempfohlen wird
2. Tue Gutes und Rede darüber, sprich mach diesen Content auch über PR, Social Media etc. publik
3. Ruhe dich nicht auf deinen Lorbeeren aus, sondern fang wieder bei Punkt 1 an

Business-on.de: Beeinflusst die Wahl des CMS die Suchmaschinenergebnisse? (Unterschiede WordPress, Joomla, Typo3, etc.) 

Andreas Graap: Nein, jedes CMS kann gut und schlecht aufgesetzt werden.

Business-on.de: Wieviel Zeit verbringen Sie in Facebook und wieviele Facebook-Freunde haben Sie?

Andreas Graap: In Facebook verbinge ich nicht all zu viel Zeit – meist aber per iPhone. Und die Anzahl meiner Freunde ich für mich sozusagen kein KPI , weshalb ich sie gar nicht kenne ohne nachzusehen.

Business-on.de: Wie schätzen Sie den neuen Dienst Google+ ein? 

Andreas Graap: Sehr spannend. Damit erhält Google direkten Zugriff auf Empfehlungen von echten Nutzern. Bisher hatten Sie diesen Zugriff nur indirekt über Facebook und Twitter. Ich bin gespannt, wie sehr Google+ in die verschiedenen Services wie z.B. auch Youtube integriert wird und ob es Google schafft eine kritische Masse auch außerhalb der „Onliner“ zu generieren.

Business-on.de: Wird Google in 10 Jahren noch eine Monopolstellung haben?

Andreas Graap: Da wage ich keine Prognose.

 

FN

Anzeige

Marketing News

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist das Instrument, um mit seinen Inhalten im Netz gesehen zu werden. Webseitenbetreiber und Online-Shops kämpfen im virtuellen Raum ebenso wie...

Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen

Recht & Steuern

Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. gibt es in der Bundesrepublik 22.000 rechtsfähige Stiftungen. Ein Großteil dieser Organisationen verfolgt gemeinnützige Zwecke. Sollten auch Sie...

News

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren Berlin als eine der europäischen Startup-Hochburgen etablieren konnte – Deutschland ist noch weit davon entfernt, ein Startup-Land...

Startups

Sie haben bereits ein Start-up gegründet oder überlegen dies noch zu tun und wundern sich jetzt, welche klassischen Fehler bei einer Start-up-Gründung gemacht werden?...

News

Niemand zahlt gerne mehr als notwendig für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Daher schaut sich die Mehrheit der Deutschen um und sucht nach günstigen...

News

Um überall und jederzeit präsent sein zu können, sind Unternehmen inzwischen auch online verfügbar. Das ist nicht unbedingt eine Frage des Wollens, sondern um...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Interviews

Eine aktuelle Untersuchung des Immobilienmaklers Dahler & Company hat dem Geschäft mit Luxusimmobilien eine prosperierende Zukunft bescheinigt: 2021 sei beispielsweise das Transaktionsvolumen bei Eigentumswohnungen bundesweit gegenüber...

Interviews

Jüngste Umfragen von PwC sagen, dass 92 Prozent der Startups aus dem Marktumfeld von FinTechs und InsurTech mit erhöhtem Aufwand für Compliance-Maßnahmen rechnen. Gehen...

Interviews

Europas Energiewende wird auf einer Vielzahl an Schultern und von unterschiedlichsten Branchen getragen. Antje Grieseler ist mit ihrem Unternehmen Leonidas bereits seit längerem als...

Finanzen

Über Jahre haben sich besonders kleine Unternehmen oder Mittelständler nur bedingt um die Liquiditätsplanung gekümmert. In seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer von unterschiedlichgroßen Firmen...

Interviews

In einem Interview mit IT-Zoom am 09.09.2021 geben Sie an, dass einige Ihrer Shopbetreiber Umsätze während Corona teilweise verdoppeln konnten, es sich dabei allerdings...

Interviews

In der Regel verbindet man mit den Früchten und Gewächsen der südlichen Halbkugel die größten Heilsversprechen, doch immer mehr drängt eine einheimische Fruchtart mit...

Interviews

business-on.de: Herr Loibl und Herr Lücke, Sie sind Gründer von immocation und haben ihre Managementkarriere bei großen Konzernen 2017 an den Nagel gehängt. Heißt...

Interviews

Nicht zuletzt wegen der Kontaktbeschränkungen im Zuge der globalen Pandemie hat sich der Handel immer weiter auf den Online-Bereich verlagert. Um den E-Commerce bestmöglich...

Anzeige