Connect with us

Hi, what are you looking for?

Steuertipps

Abzug von gemischt veranlasstem Aufwand

Bei einer Reihe von Kostenfaktoren verläuft die Grenze zwischen beruflichem Anlass und der privaten Lebensführung fließend, sodass eine exakte Trennung oftmals schwierig ist. Der BFH hat nun in zwei Urteilen vom 13.4.2010 praxisrelevante Abgrenzungskriterien zu mehreren Bereichen herausgearbeitet (Az. VIII R 27/08 und VIII R 26/08). Nachfolgend die wichtigsten Kernaussagen:

Bei einer Reihe von Kostenfaktoren verläuft die Grenze zwischen beruflichem Anlass und der privaten Lebensführung fließend, sodass eine exakte Trennung oftmals schwierig ist. Der BFH hat nun in zwei Urteilen vom 13.4.2010 praxisrelevante Abgrenzungskriterien zu mehreren Bereichen herausgearbeitet (Az. VIII R 27/08 und VIII R 26/08). Nachfolgend die wichtigsten Kernaussagen:

Büromaterial und Porto : Ohne Nachweis lässt sich der Aufwand nicht über Pauschalen bei der Steuer absetzen (im Urteilsfall 600 Euro jährlich). Denn es gibt keinen allgemeinen Lebenserfahrungssatz, demzufolge bei einer nicht selbstständigen Tätigkeit Aufwendungen in dieser Höhe pro Jahr anfallen. Da es sich beim Abzug von Werbungskosten um steuermindernde Tatsachen handelt, trägt der Arbeitnehmer die Feststellungslast und der fehlende Nachweis geht zu seinen Lasten.

Fachliteratur: Als Nachweis der Aufwendungen wird eine Quittung des Buchhändlers benötigt, die den Namen des Käufers und den Titel des angeschafften Buchs enthält. Hinzu kommt der Nachweis, wann der Kaufpreis bezahlt worden ist. Nicht ausreichend ist daher eine Kassenquittung, wenn der Käufer nachträglich den Buchtitel bezeichnet und seine Verwendung darlegt. Bei allgemein bildender, im normalen Zeitschriftenhandel erhältlicher PC-Literatur fällt der Aufwand grundsätzlich unter das Abzugsverbot für die Lebensführung.

Telefonkosten: Bei teils beruflicher, teils privater Telefonnutzung kommt es für die Schätzung der beruflichen Gespräche in besonderem Maße auf die Mitwirkung des Arbeitnehmers an. Diese erfüllt er am besten, indem er die beruflich veranlassten Gespräche und die auf sie entfallenden Gebühren für einen repräsentativen Zeitraum von mindestens drei Monaten aufzeichnet. Dieses Ergebnis kann dann für den Rest des Jahres als Grundlage genommen werden. Ohne diesen Nachweis darf eine Schätzung des beruflichen Anteils erfolgen, wobei bis zu 20 Prozent des Aufwands, höchstens 20 Euro monatlich berücksichtigt werden. Das wird akzeptiert, wenn erfahrungsgemäß beruflich veranlasste Aufwendungen für Telefon anfallen. Abzuziehen hiervon sind die steuerfrei vom Arbeitgeber ersetzten Aufwendungen.

Prozesskosten: Hier ist entscheidend, was Gegenstand des Verfahrens war. So kann beispielsweise ein Angestellter die Gebühren für die Führung eines Einkommensteuerrechtsstreits als Werbungskosten absetzen, soweit es um Fragen des lohnsteuerpflichtigen Gehalts geht. Dabei spielt der Aspekt, dass es ihm in erster Linie um die mögliche Einsparung von Einkommensteuervorauszahlungen geht, lediglich eine Nebenrolle. Im Gegensatz hierzu kommt kein Werbungskostenabzug in Betracht, wenn die Prozessaufwendungen lediglich mit Sonderausgaben, Veranlagungs- oder Tariffragen oder mit der bloßen Übertragung in Steuererklärungsvordrucke in Zusammenhang stehen.

Kopierkosten: Ein pauschaler Ansatz von Kopierkosten je Blatt kann nicht berücksichtigt werden. Denn ohne einen konkreten Nachweis kann das Finanzamt nicht erkennen, inwieweit tatsächlich Kosten entstanden sind. Auch hier muss der Arbeitnehmer seiner Mitwirkungspflicht nachkommen.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

Altersvorsorge Symbolbild Altersvorsorge Symbolbild

Vorsorge

Viele spielen mit dem Gedanken, dass sie für das Alter und die Rente Geld anlegen, oder für unvorhersehbare Situationen zu sparen. Mit der Rentenreform...

News

Zeitgleich zum weltweiten Shopping-Event „Black Friday“ veranstaltet die Druckerei WIRmachenDRUCK am 26. November 2021 den „Happy Friday“ – bereits zum zweiten Mal, nachdem das...

Startups

Das Berliner Start-up unea wächst weiter. Mit Jérôme Cochet, ehemals verantwortlich für Zalando Marketing Services, gewinnt unea einen weiteren Business Angel. Bereits viele namhafte...

News

Laut einer neuen Studie (1)  von Iron Mountain sind Unternehmen in ganz Europa aufgrund des mangelnden Risikobewusstseins ihrer Mitarbeiter*innen zunehmend Bedrohungen ausgesetzt. Während Führungsteams...

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge

Interviews

Reiner Grönig ist langjähriger Experte für finanzielle Unternehmensberatung, M & A und Unternehmensnachfolge. Nachdem er über 18 Jahre lang Leiter diverser Marktregionen und Filialen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

HR-Themen

Die sogenannte Generation Z unterscheidet sich in vieler Hinsicht von bisherigen Generationen. Auf Homeoffice legen sie keinen großen Wert. Wichtig sind den 16- bis...

News

Haus besichtigen, Wohnung mieten, Immobilie kaufen: Ein Makler erleichtert für viele die Suche nach einem neuen Zuhause. Dafür verlangt er eine Provision. Und in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

Für die Zertifizierung von Fachfirmen gibt es in Deutschland klare Vorgaben und Normen. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass bei der Arbeit von Fachfirmen identische...

HR-Themen

Während viele Menschen sich vor Jahrzehnten noch ihren Job ganz bewusst aussuchten, weil sie der Meinung waren, hier die Zeit bis zur Rente verbringen...

HR-Themen

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

HR-Themen

Banken, Automobilunternehmen und viele andere Großkonzerne verschiedener Branchen bauen derzeit tausende Stellen ab. Das belegen Dutzende Meldungen der letzten Wochen und Monate. Dieser Trend...

Anzeige
Send this to a friend