Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Unterstützung da, wo sie gebraucht wird

In den afrikanischen Schwellenländern kommt dem Wirtschaftsfaktor Tourismus und Gastronomie besondere Bedeutung zu. Allein es fehlt an fachlich geschultem Personal. Hier setzt die Friedrich Hospitality Foundation (FHF) an – eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Ausbildung von Jugendlichen im Gastgewerbe einsetzt.

Afrika hat eine schier unermessliche Anzahl touristischer Attraktionen. Die Mittelmeerstaaten wie Marokko, Tunesien und Ägypten nutzen seit langen Jahren ihre exponierte Lage am Wasser und haben eine Tourismus-Infrastruktur geschaffen, von denen andere afrikanische Staaten noch meilenweit entfernt sind.

Und für diese Länder, etwa Botswana mit seinem Naturparadies Okavango-Delta, oder Kenia mit seiner Lage am indischen Ozean könnte sich der weitere Ausbau des Tourismus durchaus positiv auswirken. Auch im Hinblick auf die eigenen Staatsbürger, die in diesem Segment Arbeitsplätze finden würden.

Wissen weitergeben an die nächste Generation

Allerdings, und das ist in afrikanischen Ländern wie im Rest der Welt, bedarf es gut ausgebildeter Fachkräfte, die entsprechende Qualifikationen und Kenntnisse erlangt haben, um in ihrem ganz speziellen Beruf zu bestehen, sich weiter zu entwickeln und ihr Wissen dann auch an die nächste Generation zu übertragen.

Auf ganz unterschiedliche Art und Weise setzt sich die FHF für die Ausbildung von Jugendlichen im Gastgewerbe ein. Das kann in vielerlei Richtungen gehen. Etwa mit dem Bau einer Schulungsküche in Mosambik, dem Neubau von Hotelfachschulen bis hin zur Vergabe von Stipendien.

„Zukunft definiert durch Gastlichkeit.“ Unter diesem Slogan macht die FHF auf ihre Angebote aufmerksam, die sich in erster Linie an Jugendliche wenden. Zweierlei ist dabei das Motivierende: Zum einen bekommen die jungen Menschen eine Perspektive aufgezeigt. Raus aus der Arbeitslosigkeit, raus aus dem Niedriglohnsektor. Auf der anderen Seite wird ihnen von den qualifizierten Ausbildern auf ihrem Weg zur Selbstbestimmung geholfen. Und letztendlich werden Wege aufgezeigt, dass Tourismus nachaltig sein kann, ökologisch und ein wichtiger Part bei der Völkerverständigung.

Vielschichtige Berufsbilder kennzeichnen die Gastronomie

Aber warum genau steht das Gastgewerbe im Mittelpunkt der Arbeiten der FHF? Da wären zum einen die vielschichtigen Berufsbilder zu benennen. Ob an der Rezeption oder im Service, als Koch oder im Management – wo die Welt zuhause ist, sind es auch zahlreiche Berufe, die weltweit gleichen Regeln und Prinzipien unterliegen. Und mit denen man auch auf der Karriereleiter Stufe für Stufe nach oben gelangen kann.

Dabei hat sich die gemeinnützige Organisation nicht nur der Ausbildung und beruflichen Förderung Einzelner verschrieben. Vielmehr soll auch das Lehr- und Forschungsangebot im Hotellerie-, Gastronomie- und Touristikbereich vorangetrieben werden. Aktuelle Projekte der Organisation, die ihre Mittel aus privaten Geldern und mit Kooperationspartnern bestreitet, sind in Sub-Sahara, auf den  Kapverdischen Inseln und in Deutschland auf den Weg gebracht.

Jede kleine Spende hat eine große Wirkung zur Folge. Eingehende Fördermittel werden sorgsam verwaltet und sinnvoll eingesetzt. Damit das alles seine Richtigkeit hat, steht dahinter ein eigenes internes Controlling, halbjährliche Projektbericht sowie jährliche Prüfungen durch einen unabhängigen Wirtschaftsberater. Damit ihr Geld die gute Sache auch erreicht.

 

Anzeige

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Finanzen

Bei Ethereum handelt es sich um eine dezentralisierte Software-Plattform, die auf dem Open-Source-Prinzip der freien Software beruht und die Blockchain als technologische Basis nutzt....

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

E-Commerce

Schon vor Beginn der weltweiten Corona Pandemie begannen größere Warenhäuser, einen Service mit dem klingenden Namen `Click and Collect´ anzubieten. Dabei kann die Kundschaft...

Finanzierung

Wer sich heute selbstständig macht, sollte dabei auch immer überlegen, ein eigenes Geschäftskonto zu nutzen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, denn...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Der Frauenanteil in der Informatik stagniert trotz zahlreicher Initiativen bei rund 17 Prozent. Auch die Zahl der Unternehmensgründerinnen in diesem Bereich ist in Deutschland...

Vorsorge

Berufsunfähigkeit trifft mich nicht? Und doch kann es jeden treffen! Nur wenige denken daran, wie sich eine Berufsunfähigkeit unter Umständen auswirkt. Welche Erkrankungen bereits...

News

Die Hamburger Jungheinrich AG beteiligt sich am Münchener Robotik-Start-up Magazino. In Dingolfing bei München haben gestern Vertreter beider Unternehmen die entsprechenden Verträge dazu unterzeichnet....

Unternehmen

Dropshipping ist zwar im Trend, hat jedoch gefährliche Nachteile. Kris Stelljes erklärt, wie du durch sein Dropsourcing® Academy Coaching erfolgreich wirst.

HR-Themen

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Startups

Contractbook, die Plattform für ganzheitliches Vertragsmanagement, hat 3,5 Mio. € von einem Konsortium unter der Führung von Gradient Ventures, Googles AI Fund, dem Nordic...

News

Die Philosophin und Publizistin Annette Müller hat unter dem Titel "Gedanken zur Menschlichkeit"einen neuen Podcast gestartet. Sechs Folgen sind bereits online und in allen...

Fachwissen

Kunden sind für ein Unternehmen unverzichtbar. Meistens gehört zu der Erhaltung von langfristigen Geschäftsbeziehungen, sowie auch der Gewinn von neuen Kunden eine gute Organisation...

Anzeige
Send this to a friend