Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Chemiekonzern BASF verzeichnet Verluste

Auf seiner jährlichen Hauptversammlung klärte der größte Chemiekonzern der Welt seine Anleger über Schwächen im Öl- und Gasgeschäft auf. Im ersten Quartal gingen operatives Ergebnis und Umsatz messbar zurück. Nur beim nachsteuerlichen Gewinn konnte man mit Beteiligungsverkäufen in der Nordsee einen leichten Anstieg verzeichnen.

Auf seiner jährlichen Hauptversammlung klärte der größte Chemiekonzern der Welt seine Anleger über Schwächen im Öl- und Gasgeschäft auf. Im ersten Quartal gingen operatives Ergebnis und Umsatz messbar zurück. Nur beim nachsteuerlichen Gewinn konnte man mit Beteiligungsverkäufen in der Nordsee einen leichten Anstieg verzeichnen.

Prognosen positiv

Zu den Verlusten habe in erster Linie ein starker Euro beigetragen. Trotz der Entwicklung soll der Gewinn im Gesamtjahr steigen. BASF setzt dabei auf Schwellenländer und die USA. Dank des aktuell günstigen Schiefergases könnte sich dort die größte Investition in der Firmengeschichte anbahnen. Vorbörslich legte die Aktie des Chemiekonzerns zu. Angaben eines Händlers zufolge seien die Zahlen „solide wie immer“ ausgefallen, so „Focus Money“. Da die Erwartungen aber „nur erfüllt“ worden seien, könne von späteren Korrekturen ausgegangen werden.

Investition in Milliardenhöhe

Derzeit prüft BASF den Bau einer Anlage an der US-Küste. Dort soll die Chemikalie Propylen hergestellt werden, mit der Lackierungen und Waschmittel hergestellt werden. Vorstandschef Kurt Bock betonte, dass man von den günstigen Gaspreisen dauerhaft profitieren und seine Kostenposition verbessern könne. Derzeit ist die TDI-Anlage in Ludwigshafen mit einer Milliarde noch die größte Investition von BASF. Dort werden in erster Linie Schaumstoffe hergestellt.

Gas- und Ölgeschäft schleichend

Der Umsatz von BASF sank um 1,1 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro. Ein Grund hierfür war der Förderstopp in Libyen. Auch konnte man wegen des warmen Winters nur wenig Gas absetzen. Eine gute Entwicklung vollzog sich bei den landwirtschaftliche genutzten Chemikalien. Auch bei Katalysatoren und Autolacken verzeichnete man Zuwächse. Für das Jahr 2014 erwartet Vorstandschef Bock einen kleinen Anstieg im operativen Ergebnis vor Sondereffekten.

 

Christian Weis

Anzeige

Interviews

Das kanadische Unternehmen Rock Tech Lithium plant einen europäischen Standort. Sehr wahrscheinlich wird dieser in Deutschland liegen. Dirk Harbecke, Member of the Board bei...

Aktien & Fonds

Nokia Aktie Prognose Der Netzwerkausrüster spürt bereits die abflauende Nachfrage, weshalb man für das neue Jahr im besten Fall mit stabilen Umsätzen rechnet. Die...

News

Die Schwarz Gruppe übernimmt den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Die Europäische Kommission hat dafür nun die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. "Der Online-Marktplatz wird...

News

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die Zusammenarbeit muss sich zunehmend digitaler und flexibler gestalten. Es bedarf neuer Wege und Instrumente, um trotz...

HR-Themen

Für 90 Prozent der Arbeitnehmerinnen ist das Gehalt einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für einen Job. Doch nur rund jeder fünfte Arbeitgeber...

Aktien & Fonds

Geht es um das Handeln mit Kryptowährungen, stehen in der Regel globale Anbieter im Vordergrund. Allerdings möchten viele Anleger den Handel mit den Coins...

Weitere Beiträge

Finanzierung

Deutsche Unternehmen in den USA haben 2020 erneut ein profitables Jahr verzeichnet - und das trotz der in den USA besonders starken Auswirkungen der...

Allgemein

Die Northern Data AG (NB2) ist 2019 aus einer Fusion der deutschen Northern Bitcoin AG und der amerikanischen Whinstone US Inc. entstanden. Die Geschichte...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

IT & Telekommunikation

Traditionelle Geschäftsmodelle verlieren durch die fortschreitende Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Das führt zu großen Herausforderungen für alle Unternehmen, die ihre Strategien entsprechend anpassen...

News

Ganz gleich, ob in der metallverarbeitenden Industrie, in der Stahlindustrie, in der Autoproduktion oder in allen anderen Bereichen der industriellen Fertigung: Maschinen, Systeme und...

News

Neue Technologien und Netzwerke wirken von allen Seiten auf die Wirtschaft ein. Digitalisierungstechnologien, Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) bieten unzählige Möglichkeiten der Kombinatorik,...

News

In den vergangenen Wochen standen die Wirtschaft und teilweise die komplette Gesellschaft nahezu still. Von den Auswirkungen der Corona-Krise blieb der Immobilienmarkt nicht komplett...

News

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein "grünes" Thema. Zwei Randstad Studien zeigen, dass auch HR von den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung profitiert.

Anzeige
Send this to a friend