Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Die Bergischen Drei auf der TourNatur

Vom 1. bis 3. September präsentiert sich das Bergische Städtedreieck auf der TourNatur, Deutschlands größter Publikumsmesse rund um die Themen Wandern und Trekking, in Düsseldorf – als Wander- und Radfahrregion.

Bergisches Land Tourismus Marketing e.V.

Zum 15. Mal findet die Messe TourNatur, zu der über 40.000 Besucher erwartet werden, schon statt, auch in diesem Jahr parallel zur CARAVAN SALON DÜSSELDORF (26.8. bis 3.9.). Das Themenspektrum der über 270 Aussteller aus dem In- und Ausland reicht von Wandern und Klettern, Trekking-und Mountainbiken bis hin zum Kanufahren. 

Insgesamt sind 5.000 verschiedene Destinationen, die Aktivitäten in den Bergen und am Meer anbieten, vertreten, darunter eben auch „Die Bergischen Drei“, Wuppertal, Solingen und Remscheid. Selbstverständlich spielen auch hier am Stand die Themen Wandern und Radeln eine große Rolle. Geschäftsführer Holger Piwowar: „Seitdem wir uns 2009 weiter professionalisiert und zusammengeschlossen haben, konnten wir von Jahr zu Jahr die Zahl der Übernachtungen von erst 625 Tausend auf zuletzt 806 Tausend steigern. Im ersten Halbjahr 2017 ging die Zahl zwar um 5,8 Prozent zurück, das hoffen wir aber um zweiten Halbjahr wieder wett zu machen – auch deshalb ist natürlich die Präsenz auf einer Messe wie die TourNatur für uns sehr wichtig.“

17 Millionen Deutsche können nicht irren …

Denn Outdoor-Aktivitäten sind voll im Trend und nicht nur Angelika Merkel wandert gerne: Wie die Bundeskanzlerin favorisieren 17,18 Millionen Deutsche einen Wanderurlaub in ihren schönsten Wochen des Jahres – und generieren damit einen Umsatz von 7,46 Milliarden Euro (Quelle: BMWi, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). Und waren es 2012 noch 8,6 Millionen Deutsche, die Ausrüstung fürs Zelten, Campen oder Outdoor-Aktivitäten besaßen, lag die Zahl im vergangenen Jahr nach einer Studie des IfD Allensbach schon bei 9,44 Millionen. „Ähnlich positiv entwickelt sich der Umsatz im gesamten Outdoorbereich: Vor drei Jahren betrug er 1,77 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Laut einer Erhebung durch Marketmedia24 wird der Umsatz in Deutschland bis ins Jahr 2020 auf 1,98 Milliarden Euro wachsen“, so Stefan Koschke, Director der TourNatur.

So liegen die drei bergischen Großstädte also voll im Trend mit ihrem Angebot: Auf der Messe können sie mit Info- und Kartenmaterial zu allen Wanderwegen im Städtedreieck punkten, etwa zur „Drei-Städte-Tour“, Drei-Täler-Tour“ und der „Drei-Seen-Tour“. Stark nachgefragt wird auch „Der Bergische“ als Qualitäts-Fernwanderweg von insgesamt 265 Kilometern Länge. Er verläuft durch das Städtedreieck ebenso wie durch den Naturpark Bergisches Land. Landschaft und Industriegeschichte, Natur und gewachsene Städte mit ihrem Kulturangebot liegen hier eng beieinander. 

Trassenradeln im Bergischen

Auch auf die zunehmenden Nachfragen nach Möglichkeiten zum Radfahren ist der Bergisches Land Tourismus Marketing e.V. (BLTM) vorbereitet: Eine Neuauflage der Fahrradkarte bietet allen Interessierten Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. „Vor allem das Radeln auf Bahntrassen ist beliebt – da können wir gezielt alle Fragen beantworten“, so Sylke Lukas vom BLTM, die den Messestand schon seit vielen Jahren betreut. 

Die Bergischen Drei sind in Halle 6 an Stand E34 zu finden. Öffnungszeiten der TourNatur sind täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Stockumer Kirchstraße, 40474 Düsseldorf.

Um die Qualität und Innovationsfähigkeit touristischer Unternehmen zu steigern, hat „Tourismus NRW“ in Kooperation mit regionalen Tourismusorganisationen das Projekt „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ entwickelt. Mit Workshops, Seminaren und Coachings sollen touristische Betriebe in die Lage versetzt werden, neue Trends, innovative touristische Produkte und Serviceleistungen zu entwickeln. 

Zukunftsfit für touristische KMU bei den Bergischen Drei

Auch das Projekt: »Zukunftsfit für NRW – Touristische KMU bei den Bergischen Drei«, das von der EU gefördert wird, wurde initiiert, um kleineren Unternehmen Chancen zu geben, mögliche Defizite zu kompensieren. Durch gezieltes Marketing und eine Anpassung an die heutige Digitalisierung soll die Wettbewerbsfähigkeit am Markt gesichert werden. Insbesondere die Herausforderungen demografischer Wandel / Barrierefreiheit sind zu berücksichtigen. Ebenso wichtig ist, dass Anforderungen an Servicequalität und die Bedürfnisse ausländischer Gäste berücksichtigt werden.

Ziel der Seminarreihe ist, dass die Unternehmer Impulse erfahre, ihre Stärken erkennen und lernen, sie noch besser als bisher herauszuarbeiten. Kick-off ist am 4. Oktober. Interessierte Unternehmen können sich an die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft wenden.

Bergische Panorama-Radwege

Und noch ein weiteres Kooperationsprojekt soll das Marketing der Region stärken: Dabei geht es vornehmlich ums Fahrradfahren im hügeligen Bergischen Land. Denn mit dem Ausbau der ehemaligen steigungsarmen Bergischen Bahntrassen, die unter der Dachmarke »Panorama-Radwege« vermarktet werden, ist ein über 200 km langes Netz entstanden, das entspanntes Genussradeln mit Blicken auf Landschaft und Sehenswürdigkeiten in den Städten ermöglicht.

Die Zusammenarbeit mit den benachbarten Tourismusregionen, der Metropole Ruhr, dem Sauerland und der Radregion Rheinland (in Produktentwicklung und Wissenstransfer) soll das Image von ganz NRW als fahrradfreundliche Region gesteigert werden. Mit der Geschäftsstelle »Bergische Panorama-Radwege«, die bei der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH angesiedelt ist, ist auch hierfür ein Ansprechpartner für die überregionale Koordination geschaffen.

Die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist Schnittstelle und Treiberin der regionalen Zusammenarbeit. In ihr gingen 2009 die Bergische Entwicklungsagentur (BEA) und die Regionalagentur Bergisches Städtedreieck auf. Sie übernimmt wichtige regionale Aufgaben in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Tourismus, Regionalmarketing sowie Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsförderung.

 

Liane Rapp

Weitere Beiträge

Aktuell

Sauberkeit und Hygiene sind die beste Prävention, um Patienten, Besucher und Mitarbeiter vor Keimen, Sporen, Viren und Bakterien zu schützen. Das Helios Klinikum Niederberg...

News

Schloss Burg taucht ein in ein neues Licht - jeweils Freitag, Samstag und Sonntag. Sowohl am kommmenden Wochenende vom 23. bis 25. Oktober sowie...

Aktuell

Das ehemalige Spaßbad auf Lichtscheid macht Platz für einen neuen Technologiestandort, den Smart Tec Campus Wuppertal. Die Abbrucharbeiten haben heute begonnen.

News

Mit neuem Ausrüster, einem starken Partnerkonzept und einem Topteam überzeugt der Bergische HC in der aktuellen Saison.

Send this to a friend