Connect with us

Hi, what are you looking for?

AImport

Produktionsschule: Wo liegen meine Stärken?

Jobcenter-Beirat besucht Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben.

Lena Strutz / Jobcenter AHA

Kreis Soest (kso.2015.03.11.092.aha). Sie schneiden, kleben und lackieren. Die Teilnehmer der Bildungsmaßnahme Produktionsschule.NRW zeigen täglich ihre Kreativität und sind mit Spaß und Engagement bei der Sache. Der Beirat des Jobcenters Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) lernte während eines Besuchs beim Soester EntwicklungsNetz (SEN) ihre Arbeit kennen. Das SEN bietet Jugendlichen aus dem Kreis Soest ohne Berufsabschluss mit dem Projekt die Chance, am Berufsleben teilzuhaben und erste Erfahrungen zu sammeln.

Seit Herbst 2014 gibt es die Produktionsschule.NRW beim SEN in Soest. Sie wird durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales Nordrhein-Westfalen und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und außerdem durch das Soester Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) unterstützt. Die Teilnehmer sind junge Erwachsene ohne Berufsabschluss, denen der Weg in die Ausbildung oder den Arbeitsmarkt erschwert ist. Grund sind zum Beispiel ein fehlender Schulabschluss oder die Betreuung des eigenen Kindes. Wesentliches Merkmal der Produktionsschule.NRW ist, dass sie in betriebsähnlichen Strukturen durchgeführt wird und auf marktorientierte Produktion oder Dienstleistung im Kundenauftrag abzielt. Nach einer individuellen Förderung und Betreuung während des Projektes folgen in der Regel weitere Qualifikationsmaßnahmen für die Teilnehmer mit dem langfristigen Ziel, eine Berufsausbildung beginnen und abschließen können. Die Teilnahme ist freiwillig und wird den Jugendlichen durch das Jobcenter angeboten.

Projektleiterin Andrea Kruckenbaum freute sich über den Besuch des Jobcenters und stellte während einer Führung die Soester Produktionsschule vor. In den Werkstätten arbeiteten die Teilnehmer an ihren Ideen. Im Gespräch mit Britta Meer, Anleiterin der jungen Erwachsenen, wurde klar: Der tägliche Fokus liegt auf der kreativen Gestaltung von Möbeln und Alltagsgegenständen. Ganz nach dem Prinzip „aus alt mach neu“ arbeiten die Teilnehmer an alten Stühlen, Kommoden oder auch Aktenordnern. Während seines Besuchs konnte der Beirat des Soester Jobcenters erleben und anfassen, was die jungen Kreativen erarbeiten. Die fertigen, umgestalteten Produkte können in der Zentrale des SEN am Doyenweg 23 in Soest erworben werden. Das kreative Team freut sich auch über individuelle Aufträge.

Das Team des SEN möchte mit den Teilnehmern herausfinden, welche Stärken diese haben, das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufbauen und mit ihnen gemeinsam den Weg in eine strukturierte Zukunft finden. Für das Jobcenter ist das ein bedeutender Schritt zur Unterstützung und Förderung seiner jungen Kunden. Schon nach einigen Monaten in der Maßnahme zeigt sich: Die Jugendlichen sind stolz auf ihre Arbeit. Durch die tägliche Tätigkeit sehen sie ihrer beruflichen Zukunft motivierter und sicherer entgegen. Das spürte auch der Beirat des Jobcenters und wünschte allen einen guten Weg in die Berufswelt.

 

Anzeige

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

News

Unternehmen konzentrieren sich längst nicht mehr nur auf den Gewinn von Marktanteilen, sondern vielmehr auf die Vorlieben der Verbraucher. Erfolgreiche Strategien zur Kundenbindung stehen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Der Begriff "Forecast" bedeutet "Vorhersage" und spielt in der Wirtschaft eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ein Unternehmen in eine zielgerichtete und stabile...

Wirtschaftslexikon

Die Abkürzung B2B (teilweise auch mit B-to-B abgekürzt) steht für business-to-business, also der Geschäftsbeziehung zwischen mindestens zwei Unternehmen. Damit hebt sich diese Beziehungsform von...

News

Wer auf der Suche nach einem gefragten, krisenfesten Beruf mit gutem Einkommen ist und für hilfebedürftige Menschen da sein möchte, findet eine sinnstiftende Beschäftigung...

News

NTT Ltd., ein führendes, weltweit tätiges IT-Dienstleistungsunternehmen, hat heute die 2021er-Ausgabe seines Global Workplace Report veröffentlicht. Die Studie liefert detaillierte Informationen zu den Bereichen...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

Vorsorge

Das Thema Digitalisierung und Geldanlage nicht immer mehr an Fahrt auf. In den letzten Jahren haben viele Trends diesen Bereich bewegt. Davon sind einige...

Aktien & Fonds

Banken müssen immer mehr darum fürchten, dass branchenfremde Anbieter ihnen die Kundschaft abwerben. Der Grund: Die Vernachlässigung der Digitalisierung.

News

Beim Ehrenamt beginnt es: Die Aschaffenburger Werkzeug Weber GmbH & Co. KG wird für ihr Engagement gegenüber den eigenen Mitarbeitern als besonders ehrenamtsfreundlicher Betrieb...

Anzeige