Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Das Smartphone – Vom unterhaltsamen Gadget zum exklusiven Businessgerät

Längst sind die Tage vorbei, an denen das Handy oder Smartphone nur für den privaten Nutzen ausgelegt war. Immer mehr Firmen setzten auf dauerhafte Erreichbarkeit ihrer Mitarbeiter, um den Kunden ständige Hilfe anzubieten. Daher ist es besonders wichtig, bei der Wahl des passenden Smartphones auf ein Business kompatibles Gerät zu vertrauen.

ra2 studio / Fotolia.com

An ein Smartphone für den betrieblichen oder geschäftlichen Einsatz sind jedoch andere Ansprüche zu stellen, als an ein privates Gerät. So muss das Smartphone besonders hohe Akkulaufzeiten aufweisen, einen großen internen Speicher bieten, um verschiedenste Apps nutzen zu können und ein großes, helles Display bereitstellen.
Zudem sollte die Optik des Gerätes besonders schlicht, aber dennoch elegant und stilvoll sein.
Kundenfreundlichkeit durch ständige Erreichbarkeit

Eines von vielen Smartphones, das sich besonders gut für den geschäftlichen Einsatz eignet, ist das Samsung Galaxy Note 8. Seine Bedienbarkeit zeichnet sich durch einfache Menüführung, ein großes Display und intuitive Symbole aus. Hinzu kommt der lang anhaltende Akku, der bei geringer Nutzung und einer reduzierten Bildschirmhelligkeit mindestens 9 Stunden im Betrieb bleiben kann. So kann der berufliche Alltag ohne ein zusätzliches Laden des Geräts durchgeführt werden.
Im Inneren stehen 6 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. So werden Applikationen im Handumdrehen abgerufen und aufgeführt. Selbst im Hintergrund laufen die Apps, ohne das Smartphone in seiner Arbeitsleistung stark einzuschränken.

Besonders wichtig ist neben diesen Anforderungen auch ein hohes Maß an Sicherheit. Da auf dem geschäftlichen Smartphone meist wichtige Daten und Informationen abgelegt sind, sollte es vor fremdem Zugriff optimal geschützt werden. Eine gute Antivirensoftware ist ebenso relevant wie die Sicherung durch ein Passwort. Nur so kann das Smartphone vor ungewollter Fremdnutzung geschützt werden.
Tarifwahl für beste Optionen

Während des beruflichen Alltags sind lange Telefonate, Internetanrufe und Nachrichtenversand über Anbieter wie Whatsapp oder SMS oder Videoanrufe keine Besonderheit. Ist man jedoch nicht im firmeninternen WLAN, können hier schnell hohe Kosten für die Nutzung des Internets anfallen. Eine ausreichend angepasste Flatrate in alle Netze muss daher schon vor dem ersten Nutzen des Smartphones gewählt werden.

Für Vieltelefonierer eigenen sich Flatrates, die ein unbegrenztes Volumen an Telefonaten bereithalten und zudem über ein hohes Datenvolumen verfügen. So können auch Anrufe über das Internet getätigt werden. Wenn das Smartphones im Beruf mehr zur Navigation oder dem schnellen Abrufen von E-Mails genutzt wird, sollte der Schwerpunkt der Flatrate eher auf ein ausreichend hohes Datenvolumen für den Internetzugang mit besonders schneller Datenrate gewählt werden.

 

Anzeige

News

Die Digitalisierung setzt sich inzwischen in fast jedem Unternehmen durch. Es hat sich herumgesprochen: Ohne Digitalisierung geht es nicht mehr. In der heutigen digitalen...

Life & Balance

E-Bikes haben in den vergangenen Jahren sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich Einzug gehalten. Ob auf dem Land oder in der Stadt...

Finanzen

Kryptowährungen haben die Nischenmärkte verlassen und sind aufgrund ihrer Volatilität ein beliebtes Spekulationsobjekt geworden. Neben dem Bitcoin haben sich schon mehrere Tausende weitere digitale...

Marketing News

Maximale Effizienz in der Kommunikation mit Bestandskunden und potentiellen Kunden sowie in der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens ist das A und O für jedes...

Vorsorge

m Dreisäulenmodell der Altersvorsorge sind die betrieblichen Regelungen ein wichtiges Standbein. Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) reiht sich neben der gesetzlichen Rentenversicherung und privater Vorsorge...

Interviews

business-on.de /Christian Weis sprach mit Marcus Diekmann, Geschäftsführer bei Rose Bikes, bei ihm zuhause in Coesfeld über die Zukunftsausrichtung seines Unternehmens, über die seit...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Marketing News

Der technologische Fortschritt beziehungsweise die digitale Transformation gehört aktuell zu den wichtigsten Themen überhaupt. Verwunderlich ist das nicht, denn die Auswirkungen zeigen sich nicht...

IT & Telekommunikation

Herr Bös, das Thema „Internet of Things“ beschäftigt in Deutschland Politik und Wirtschaft – und das gefühlt seit Jahren. Wie können Unternehmen von IoT-Lösungen...

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

Vorsorge

Deutsche wissen zunehmend mehr über Kryptowährungen, nutzen sie jedoch weniger und haben immer weniger Vertrauen in die Preisstabilität. Das zeigt die neue Umfrage der...

News

Die Zeichen stehen alle auf Zukunft, denn zu einer Industrie 4.0 gehört auch eine Logistik 4.0. Die Digitalisierung schreitet weiterhin unaufhaltsam voran und die...

News

Die Zahl der Internetnutzerinnen und -nutzer in Deutschland steigt erneut an, davon profitieren vor allem mediale Angebote. Das Internet wird im Mittel jeden Tag...

News

Das Bewusstsein für ethische Fragestellungen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) ist in Unternehmen und Verwaltungen gestiegen. Dennoch fällt die diesjährige Erfolgsbilanz gemischt aus,...

News

Digitale Nomaden schreiben Blogs, texten, programmieren, leben von Werbung oder Onlinekursen. Die meist 25- bis 35-Jährigen wollen nicht mehr von neun bis fünf im...

Anzeige
Send this to a friend