Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaft

Leipziger Startup Busnetworx arbeitet an Cloud-System für Busunternehmen

Busunternehmer mussten bisher viel Zeit für die Angebots- und Auftragsverwaltung einplanen. Auch die Organisation der Fahrer- und Busdistribution zog einen hohen Aufwand nach sich. Eine Lösung bietet das Leipziger Startup Busnetworx, das den Markt für den Gelegenheitsverkehr digitalisieren will.

Petair / Fotolia.com

Markt für Fernbusse wächst

Laut Bustouristik-Verband gibt es derzeit etwa 3.700 deutsche Busunternehmen mit insgesamt 79.000 Fahrzeugen. Allein bei Fernfahrten, Schulklassen- oder Firmenausflügen werden jährlich Milliarden erwirtschaftet. Genau hier setzt das Startup Busnetworx mit seiner Software an. Für die bessere Verwaltung und Organisation von Aufträgen und Fahrern hat es eine Cloud-Systemlösung entwickelt, so Mitgründer Roberto Hoffmann. Manager Hans-Jürgen Stein erklärt, dass die Lösung sinnvoll ist, weil viele Unternehmer selbst auch mit dem Bus unterwegs sind und alles gleich über eine Smartphone-App abwickeln können.

Bessere Vernetzung für Busunternehmen

Das 2016 gegründete Startup ist seit zwei Monaten mit seinem Service auf dem Markt vertreten. Die Idee für eine vernetzte Software kam den Gründern, als sie Busfahrten für Festivals und ähnliche Veranstaltungen organisierten. Das gestaltete sich schwierig, da es keine Software gab, um alle Prozesse zu verwalten. Heute gehören zu Busnetworx 15 Mitarbeiter. Geld verdienen sie vor allem durch die Vergabe von Lizenzen. Die Abrechnung erfolgt dabei jeweils pro Bus. Im vergangenen Jahr erwarb Busnetworx in einer Seed-Runde eine Förderung in Höhe einer halben Million Euro vom Technologiegründerfonds Sachsen.

Für dieses Jahr hat man bereits einige Neuerungen geplant. So gaben die Gründer bekannt, dass cloud-ERP-busnetworx one bald marktreif ist. Neben den fertigen Modulen für die Verwaltung von Auftragen und Disposition soll es auch ÖPNV-Erweiterungen für die Vernetzung über Schnittstellen aufweisen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei GPS-Tracking und eine Anbindung an Flixbus-Linien. Bis 2020 will man europaweit tätig sein.

 

Anzeige
Auswandern wohin

Lifestyle

Obwohl Deutschland ein schönes Land ist, welches seinen Bürgern ein sicheres und selbstbestimmtes Leben bietet, haben immer mehr Menschen den Wunsch nach einem Leben...

Konto in der Schweiz eröffnen Konto in der Schweiz eröffnen

Steuertipps

Egal ob man in die Schweiz umziehen oder aus anderen Gründen ein ausländisches Konto in der Schweiz eröffnen möchte – das Schweizer Banken- und...

Estland Firma gründen Estland Firma gründen

Steuertipps

Unternehmer, die in Deutschland eine Firma gründen möchten, haben es mitunter nicht so leicht. In den meisten Fällen werden dazu Behördengänge, lästiger Papierkram und...

Offshore-Firma gründen Offshore-Firma gründen

Steuertipps

Eine Offshore-Firma zu gründen, kann unter vielerlei Gesichtspunkten vorteilhaft sein. Entgegen der landläufigen Meinung handelt es sich dabei nicht unbedingt um die Gründung einer...

IT & Telekommunikation

Content-Management-Systeme (CMS) sind unverzichtbar für jedes moderne Unternehmen, das seine Online-Präsenz verbessern und erweitern möchte. Es gibt viele verschiedene CMS-Lösungen auf dem Markt, aber...

Steuertipps

Bürokratische Hürden, fehlende digitale Infrastrukturen, hohe Steuern im Inland und eine strenge Außenbesteuerung: Selbstständige in Deutschland plagen früher oder später Zweifel daran, ob der...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Daran, dass Projekte scheitern, ist nicht selten die Ressourcenknappheit in den Unternehmen schuld. Ohne professionelles Ressourcenmanagement werden Mitarbeiter häufig in mehreren Projekten verplant. Teams...

Finanzen

Der Handel an der Börse ist voller Fachbegriffe, die für potenzielle Privatanleger nicht immer leicht nachvollziehbar sind. Die oft englischen Worte werden genutzt, um...

News

Niemand zahlt gerne mehr als notwendig für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Daher schaut sich die Mehrheit der Deutschen um und sucht nach günstigen...

IT & Telekommunikation

In den aktuellen Krisen machen viele politische Entscheidungen einen eher willkürlichen Eindruck. Den Zustand der Bundeswehr müsse man erst „analysieren“, die Zahlen im Impfdashboard...

IT & Telekommunikation

Infolge der Warnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor der Virenschutzsoftware des russischen Herstellers Kaspersky ist die Nachfrage nach alternativen Antivirenprogrammen...

Wirtschaft

Im Gespräch mit business-on.de spricht LEVETO-Geschäftsführer Stefan Zillgen über die Entwicklung seines Unternehmens, Lead-Management und den modularen Aufbau der LEVETO-Software, die das Kundenmanagement auf...

News

Die Hamburger Jungheinrich AG beteiligt sich am Münchener Robotik-Start-up Magazino. In Dingolfing bei München haben gestern Vertreter beider Unternehmen die entsprechenden Verträge dazu unterzeichnet....

News

Deutschland ist in der Europäischen Union mit rund 221.500 Industrie-Robotern die am stärksten automatisierte Volkswirtschaft - der Bestand stieg um 3 % (2019). Damit...

Anzeige