Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

Diese drei Cases zeigen, wie Content-Marketing die Kommunikation verändert

Fast jeder spricht in der Kommunikationsbranche heute von Content-Marketing. Alle wollen irgendwie auch Content-Marketing machen, selbst wenn nicht immer klar ist, was das eigentlich genau ist und welche Werte es für Unternehmen generieren kann.

Die folgenden drei Beispiele zeigen, welche enormen Potentiale jenseits von „User unterhalten“ und „SEO-Ranking steigern“ Content-Marketing für die Unternehmenskommunikation bereithält: Es schafft ganz neue Kommunikationswege, versorgt die Zielgruppe mit wichtigen Informationen, um sie für ein schwieriges Thema zu sensibilisieren – oder positioniert ein Unternehmen als technologischer Vorreiter schlechthin und baut so einen quasi unbezahlbaren Imagefaktor und Mediawert auf.

Mit Content-Marketing von der leicht angestaubten Traditionsmarke zur coolen Tech Brand

Mit unkonventionellen Marketing-Maßnahmen versucht das Traditionsunternehmen Bosch, ein leicht angestaubtes Image aufzupolieren, um sich als moderner und globaler Player am IoT-Markt zu etablieren. Dabei hat die #LikeABosch-Kampagne 2019 für viel Furore gesorgt und einiges verändert – intern wie extern.

Die Traditionsmarke Bosch sollte verjüngt und mit viralem Content die Positionierung des Unternehmens zum Themengebiet Internet of Things sichergestellt werden. Damit wollte man sich auch in einer jüngeren Zielgruppe etablieren, für die die gesamte Vernetzung des Haushaltes und Bedienung per App keine Verschwörungstheorien, sondern schon heute reale Bedürfnisse sind. Auch deshalb wird auf ein derzeit beliebtes Content-Format zurückgegriffen: kurze Videoclips mit einem Hauch von Humor.

Dafür holte das Unternehmen die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt mit ins Boot. Das Ergebnis? Ein etwas nerdiger Typ mit Schnurrbart und Beatles-Frisur, ein Hip-Hop Track mit Humor, 23 Millionen Youtube-Clicks und ein Ohrwurm für alle. Der für die Kampagne kreierte Charakter Shawn vermittelt in dem ersten „Rap-Video“, welche Möglichkeiten das Internet of Things im Alltag bietet: Er rappt seinen Tagesablauf, der durchgängig von digitalen und vernetzten Geräten bestimmt ist. Vom Rasenmäher über Video-Systeme im Kühlschrank, automatische Heizsysteme bis zum mobil-gesteuerten Auto – in Shawns Leben ist alles IoT #LikeaBosch.

Sicherheit wirklich originell mit Content-Marketing vermittelt

Die Swisscom ist eine der bekanntesten, beliebtesten und wertvollsten Marken der Schweiz. Durch die wirklich einzigartige Marketing-Kampagne #myprivatepicasso erlangte das Unternehmen im letzten Jahr Aufmerksamkeit weit über die Landesgrenzen hinaus.

Bei der Kampagne ging es darum, ein langweiliges IT-Thema, nämlich die digitale Sicherheit im vernetzten Raum, interessant darzustellen und implizit zu vermitteln. Dazu wurde ein echter Picasso für 24 Stunden auf einem Bauernhof untergebracht und der 80-jährige originale Rahmen des Picassos mit IoT-Technologie ausgestattet. So war das Werk auf seiner Reise immer durch das hacker-sichere Swisscom-Netz geschützt.

Im Interview mit CMCX-Initiator René Kühn verdeutlichte der Macher der Kampagne Achill Prakash, was sich durch die Kampagne im Unternehmen änderte: „Ein Case wie #myprivatepicasso ist in traditionellen Strukturen nicht möglich. In meiner Zeit bei Swisscom haben wir sämtliche formellen Strukturen und Hierarchien aufgelöst und uns nach agilen Prinzipien aufgestellt. Die Umstellung war anstrengend und schmerzhaft, wir haben uns jeden Tag geärgert, diesen Weg eingeschlagen zu haben. Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Das Marketing der Swisscom ist heute schneller, wendiger und kreativer.“

Sich mit Content-Marketing als Visionär auf seinem Gebiet positionieren

Das Landtechnik-Unternehmen HORSCH geht seit einigen Jahren den Weg, keine klassische B2B-Kommunikation mehr zu betreiben. Nach inzwischen drei sehr emotionalen Kampagnen, hinter denen eine langfristige Strategie steckt, ist HORSCH nun mit seiner Kampagne „Farming Heroes“ live. Diese überzeugt nicht nur Kunden weltweit, sondern auch die Award Jurys von Deutschland bis Cannes. Hierbei lässt HORSCH den Landwirt zum Superhelden werden, indem er in einem Iron Man ähnlichen Anzug selbst zur Maschine für Bodenbearbeitung, Saat und Pflanzenschutz wird. Natürlich ausgestattet mit der innovativen Technik von HORSCH.

Exklusive Hintergrundinfos zu den drei Cases präsentieren deren Macher auf der CMCX am 10. und 11. März in der Messe München. Daneben geben über 60 weitere Marketingprofis wertvolle Insights und Praxistipps für eine bessere Kommunikation in der Konferenz und den Workshops. Und über 100 Aussteller und Partner stellen Ihre Lösungen sowie Dienstleistungen im Messebereich vor.

Alle Infos zur CMCX: www.cmcx.com
Direkt zum Ticketshop: www.cmcx.com/tickets

 

Anzeige

Messen

Die #MES Insights ist eine digitale Ergänzung zur klassischen B2B-Fachmesse MES Expo und geht vom 9. bis 11. November 2021 mit einem breiten Themenspektrum...

Interviews

business-on.de: Herr Loibl und Herr Lücke, Sie sind Gründer von immocation und haben ihre Managementkarriere bei großen Konzernen 2017 an den Nagel gehängt. Heißt...

Marketing News

Gerade Unternehmen, die ihre Waren oder Dienstleistungen hauptsächlich oder gar ausschließlich im Internet präsentieren, zählen auf das Funktionieren des Online-Marketings. Dabei gibt es immer...

News

Corona als Entwicklungsbeschleuniger Der Wandel in der Arbeitswelt war schon vor Corona ingang, doch wie bei so vielen anderen gesellschaftlichen Entwicklungen auch hat die...

IT & Telekommunikation

Mit rund 2,5 Milliarden Gamer*innen auf der ganzen Welt hat sich das Gamen vom klischeebehafteten Nischen-Hobby zur echten Profession gemausert. Angesichts der wachsenden Zahl...

News

Der deutsche Softwareanbieter COYO und das finnische SaaS-Unternehmen Smarp schließen sich zusammen. Von Standorten in den USA, der DACH-Region, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien aus...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Corona als Entwicklungsbeschleuniger Der Wandel in der Arbeitswelt war schon vor Corona ingang, doch wie bei so vielen anderen gesellschaftlichen Entwicklungen auch hat die...

IT & Telekommunikation

Mit rund 2,5 Milliarden Gamer*innen auf der ganzen Welt hat sich das Gamen vom klischeebehafteten Nischen-Hobby zur echten Profession gemausert. Angesichts der wachsenden Zahl...

News

Der deutsche Softwareanbieter COYO und das finnische SaaS-Unternehmen Smarp schließen sich zusammen. Von Standorten in den USA, der DACH-Region, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien aus...

Finanzierung

Im gewerblichen Kontext kommt es immer wieder zu Engpässen mit der Liquidität. Wer als Selbstständiger sein eigenes Unternehmen führt, der muss sich ständig dem...

News

Die Urlauber waren in diesem Sommer deutlich mehr auf den deutschen Autobahnen unterwegs als noch im Sommer 2020. Der ADAC verzeichnete knapp 60 Prozent...

News

Die TVS Motor Company freut sich, ihre Partnerschaft mit EGO Movement als Mehrheitsaktionär bekannt zu geben, einem schnell wachsenden Schweizer Mobilitätsunternehmen mit einem etablierten...

News

Vor allem die Kontaktbeschränkungen der vergangenen Monate haben für einen Boom im Online-Handel gesorgt – und dafür, dass der eigene Onlineshop auch für Geschäftsgründer...

Life & Balance

In vielen Büros bundesweit herrscht anders als im Home-Office auch weiterhin die Pflicht zum eleganten und klassischen Business-Look. Dabei darf das Outfit durchaus auf...

Anzeige
Send this to a friend