Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Digitalisierung menschlich und vertrauensvoll gestalten

Digitalisierung ist nichts für Technik-Nerds, sondern für ganzheitlich denkende Unternehmerpersönlichkeiten. Zu dieser Auffassung kommt die GeBeCe – Gesellschaft für Beratung und Mentoring mit Standorten in Eltville am Rhein und Neuss. Ein Geschäftsmodell, das ausschließlich auf Technologie setze, die Menschen aber missachte, habe nur geringe Zukunftsperspektiven. Mitarbeiter, Kunden und andere am Prozess Beteiligte werden digitale Prozesse und Produkte nur akzeptieren, wenn sie auch weiterhin im Mittelpunkt des Interesses stehen. Maschinen und Algorithmen werden menschliche Nähe, Service und Einsatzbereitschaft nicht ersetzen.

„Der Corona-Lockdown hat viele Unternehmer schockiert. Zu erleben, wie schnell eine Regierung willkürlich einer ganzen Volkswirtschaft den Stecker ziehen und menschliches Miteinander unterbinden kann, hat viele auf die Idee gebracht, ihr Geschäftsmodell zu überdenken. Automatisierung, Digitalisierung und Algorithmen scheinen vielen das Gebot der Stunde zu sein“, berichtet Melita Dine aus zahlreichen Gesprächen und Beratungen. Melita Dine ist Geschäftsführerin der GeBeCe GmbH und leitet den Unternehmensstandort in Neuss. Die GeBeCe GmbH berät Unternehmen hauptsächlich bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, unterstützt aber auch gerade in der jetzigen Krise mit Fördermittelberatung, Krisenmanagement, Sanierung und Restrukturierung. „Im Moment kommt da alles zusammen“, weiß Dine aus ihrer Praxis. Liquidität sei naturgemäß gerade knapp, gleichwohl müsse mehr denn je investiert und transformiert werden. „Und viele Unternehmen denken nun, wenn ich technisiere, dann kann ich gleichzeitig Personalkosten sparen.“ Vor dieser einfachen Gleichung warnt Melita Dine, die auch Expertin für Vertrauensintelligenz ist. Denn: „Die besten Geschäftsmodelle vereinbaren Technologie und Menschlichkeit.“

Man sei, so Dine, in Deutschland noch nicht soweit, dass man allein irgendwelchen Algorithmen vertraut. Spätestens, wenn es ein Problem, eine Frage oder eine Reklamation gebe, wolle man mit einem verständnisvollen Gesprächspartner reden, der sich bemüht und Abhilfe schafft – und der verantwortlich ist. „In solchen Situationen stoßen Chat-Bots und Künstliche Intelligenzen derzeit noch an ihre Grenzen. Das hat was mit Vertrauen zu tun – und die entsteht nur im menschlichen Miteinander.“ Wer nicht vertraue, der kaufe auch nicht. Vertrauen sei aber gerade derzeit das wichtigste Kapital.

Natürlich, so Dine, müsse man auch der Technik vertrauen. Das sei gut und zeitgemäß. Aber es gehe eben nicht ohne Menschen. „Die Aufgabe im Moment ist, die digitale Transformation so zu gestalten, dass sie von Kunden, Mitarbeitern und Netzwerkpartnern akzeptiert wird, sie als Persönlichkeit mitgenommen und eingebunden werden. Digitale Geschäftsmodelle und Prozesse sind keine rein technologische Entscheidung. Sie rentieren sich nur dann, wenn sie allen Beteiligten Mehrwerte bieten, sprich die Arbeit erleichtern, mehr Freiräume für Kreativität schaffen oder mehr Service in der Wertschöpfungskette bieten. Alles andere hat keine Zukunft“, erklärt die GeBeCe-Geschäftsführerin.

Um gerade jetzt in digitale Geschäftsmodelle zu investieren, rät die GeBeCe dazu, die derzeit attraktiven öffentlichen Fördermöglichkeiten in Anspruch zu nehmen, KfW-Darlehen etwa. Besonderes Augenmerk sollten gerade kleine Unternehmen auf das Programm „go digital“ des Bundeswirtschaftsministeriums legen. „Hier gibt es einen echten, nicht rückzahlbaren Zuschuss bis zu 16.500 Euro für eine Beratung rund um die digitale Transformation. Das lohnt sich in der Regel“, so Dine abschließend.

 

Anzeige
Finanzen

E-Commerce

Die Zukunft des digitalen Handels wird von Playern entschieden, die ihre Strategie knallhart datengetrieben planen. Die E-Commerce-Experten von ecom consulting und SHOPMACHER fassen zusammen,...

News

Marcus Diekmann, Geschäftsführer Rose Bikes und Gründer von „Händler helfen Händlern“: „Corona ist schlimm, Menschen werden krank, Menschen sterben und wir müssen das Leben...

IT & Telekommunikation

Neun WLAN-Router bekannter Hersteller fanden sich kürzlich unter Laborbedingungen im Sicherheitstest wieder – mit verheerenden Ergebnissen im Bereich IT Security: Insgesamt 226 potenzielle Sicherheitslücken...

News

Dank der auf Hochtouren laufenden Wirtschaft und des stetig zunehmenden Personalmangels rechnen viele deutsche Fachkräfte mit finanziellen Vorteilen im kommenden Jahr: Über die Hälfte...

Finanzen

Der Trend, sich über mobile Trading-Plattformen Zugang zu den Finanzmärkten zu eröffnen und Geld in Aktien, ETFs, CFDs oder Kryptowährungen zu investieren, hält an....

News

Wer über seinen Arbeitgeber eine Entgeltumwandlung abgeschlossen hat, kann sich im neuen Jahr freuen: Ab 1. Januar 2022 muss der Chef den Vertrag bezuschussen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Neun WLAN-Router bekannter Hersteller fanden sich kürzlich unter Laborbedingungen im Sicherheitstest wieder – mit verheerenden Ergebnissen im Bereich IT Security: Insgesamt 226 potenzielle Sicherheitslücken...

News

Dank der auf Hochtouren laufenden Wirtschaft und des stetig zunehmenden Personalmangels rechnen viele deutsche Fachkräfte mit finanziellen Vorteilen im kommenden Jahr: Über die Hälfte...

Finanzen

Der Trend, sich über mobile Trading-Plattformen Zugang zu den Finanzmärkten zu eröffnen und Geld in Aktien, ETFs, CFDs oder Kryptowährungen zu investieren, hält an....

News

Wer über seinen Arbeitgeber eine Entgeltumwandlung abgeschlossen hat, kann sich im neuen Jahr freuen: Ab 1. Januar 2022 muss der Chef den Vertrag bezuschussen...

News

Laut einer aktuellen Analyse von Creditreform Rating, eine der führenden europäischen Ratingagenturen, erfährt die Weltwirtschaft trotz der sich in vielen Regionen wieder verschärfenden Covid-19-Pandemie...

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

Vorsorge

Viele spielen mit dem Gedanken, dass sie für das Alter und die Rente Geld anlegen, oder für unvorhersehbare Situationen zu sparen. Mit der Rentenreform...

Startups

Das Berliner Start-up unea wächst weiter. Mit Jérôme Cochet, ehemals verantwortlich für Zalando Marketing Services, gewinnt unea einen weiteren Business Angel. Bereits viele namhafte...

Anzeige
Send this to a friend