Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Laufen für den Müll

Da, wo Trend draufsteht, ist noch lange keiner drin. Und auch ohne Blick auf den 1. April könnte einem das Ganze spanisch vorkommen. In diesem Falle aber ist es schwedisch, wird als „neue Trendsportart“ verkauft und hört auf den drolligen Namen „Plogging“.

vabali spa

Was sich anhört wie die sprachlich härtere Version des Bloggens, hat in Wahrheit nichts mit dem Internet zu tun. Sondern mit Bewegung an der frischen Luft.

„Plogging“ wurde angeblich in Schweden erfunden – eine fast zwingende Logik, setzt es sich doch aus dem schwedischen Wort „plocka“ (das steht für sammeln, suchen oder aufheben) und das – na ja, internationale – Wort „Jogging“ zusammen. Sinn des Unterfangens: Beim Joggen tragen die Läuferinnen und Läufer einen kleinen Müllbeutel mit sich, heben unterwegs alle möglichen Abfälle auf und entsorgen den gut gefüllten Sack dann am Ende der Laufstrecke in der Mülltonne.

Mal abgesehen davon, dass es nichts Unbequemeres gibt, als kilometerlang mit einem schweren Müllbeutel durch die Gegend zu laufen, bleiben drängende Fragen:

  • Gilt das Müllsammeln auch für Halbmarathon- und Marathonstrecken?
  • Die Abfallmengen, die man dabei einsammelt, passen locker in zehn bis 15 große Müllsäcke – und wer übernimmt die unterwegs?
  • Oder bekommt jeder Marathoni ein Müll-Begleitfahrzeug?
  • Was tun, wenn unterwegs illegal entsorgte Waschbecken, Mauerreste oder Sprungrahmen auftauchen?
  • Muss der Jogger auch diesen unhandlichen Müll bis zum nächsten Mülleimer transportieren?
  • Und was ist mit den vielen Hundehaufen, die trotz Beutelzwangs noch immer die Geh- und Laufwege verschmutzen?
  • Müssen Jogger auch hier handgreiflich werden und, notfalls ohne Handschuhe, für eine umweltgerechte Entsorgung der Fäkalien sorgen?

Fragen über Fragen, die dringend einer Klärung bedürfen. Denn schon gibt es Unternehmen (auch in Düsseldorf), die ihre Mitarbeiter zum gemeinsamen Plogging aufrufen. Teambuilding beim läuferischen Müllsammeln – noch eine neue Trendsportart.

 

Wolfram Lotze

Anzeige

Aktuell

Das Handwerk scheint die Corona-Krise zu überwinden, denn das Konjunkturklima an Rhein/Ruhr und Wupper hat sich in diesem Herbst deutlich erholt. Der von der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Alleine im Regierungsbezirk Düsseldorf stehen in den nächsten fünf Jahren rund elftausend Firmenchefinnen und -Chefs im Handwerk, die aus der Baby- Boomer-Generation stammen, vor...

Aktuell

Bereits 2019 hat der Rat der Landeshauptstadt beschlossen, dass Düsseldorf bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden soll. Dazu wurde nun die Potentialstudie „Merit Order...

Aktuell

Die Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf hat Thomas Kötter zum Geschäftsführer bestellt. Er tritt die Nachfolge von Boris Neisser an, der Ende August nach...

Aktuell

Die Creditreform Wirtschaftsforschung hat die Ergebnisse ihrer Herbstumfrage 2021 veröffentlicht. Demnach hat sich der Mittelstand vom Corona-Einbruch aus dem Vorjahr erholt, leidet aber unter...

Weitere Beiträge

Glossen & Co.

Mit dieser Kolumne wende ich mich an alle Asozialen, die ihren Dreck neben und vor die Papiercontainer stellen. Denn diese Menschen sind - einfach...

News

Zum 10. Düsseldorfer B2Run-Firmenlauf gingen 12.500 Läufer aus 600 Unternehmen an den Start auf die Strecke von fünf bzw. sechs Kilometer.

Glossen & Co.

Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen: Jetzt kommt die Radsaison so richtig auf Touren. Was immer noch fehlt, ist die Helmpflicht für Radler.

Glossen & Co.

Über den Müll vor ihrer Haustür und den gedankenlosen Umgang mit unseren Abfällen hat sich business-on-Kolumnistin Susan Tuchel in ihrem jüngsten Beitrag befasst. Jetzt...

Glossen & Co.

Aufräumen ist super und absolut hipp, vor allem nach den Regeln der japanischen Aufräumqueen Marie Kondō.

Glossen & Co.

Vorsätze fürs neue Jahr gibt’s wie Sand am Meer. Wie wäre es stattdessen mit Wünschen, auf deren Erfüllung wir 2019 innigst hoffen…!

Glossen & Co.

Früher war alles besser? Aber nein. Nur anders. Trotzdem beschleicht mich heutzutage bei vielen Begrifflichkeiten das Gefühl: Irgendwas läuft hier schief.

Aktuell

Der Sommer ist in vollem Gange – zugleich die Hoch-Zeit für stechfreudige Sechsbeiner aller Art.

Anzeige
Send this to a friend