Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Corona-Maßnahmen: Flughafen Düsseldorf erweitert Service-Angebot

Abflughalle im Düsseldorfer Flughafen

Der Flughafen Düsseldorf hat sein Maßnahmenpaket zum Schutz von Flugreisenden und Besuchern vor einer Corona-Infektion sowie einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Corona-Tests zu ermöglichen noch weiter ausgebaut.

Erweiterung der Corona-Testkapazitäten und des Testangebots

Reisenden und Besuchern stehen am Düsseldorfer Flughafen ab sofort zwei Corona-Testmöglichkeiten zur Verfügung: Zusätzlich zum bereits angebotenen PCR-Test besteht nun auch das Angebot, beim Anbieter Centogene einen SARS-CoV-2 Antigentest durchzuführen. Das Probenmaterial wird mittels eines Nasenabstrichs entnommen und die Analyse erfolgt direkt am Airport. Das Ergebnis des Antigen-Tests liegt in der Regel nach 20 bis 30 Minuten vor. Das kostenpflichtige Angebot richtet sich dabei auch an Besucher, die keinen Flug gebucht haben. Der Standort des Testzentrums befindet sich nach dem Umzug des Anbieters Centogene in der Ankunftsebene, im Bereich der Rotunde bei Ankunft A.

Gleichzeitig wurden damit die Testkapazitäten am Düsseldorfer Flughafen mehr als verdoppelt. So können jetzt in zehn Kabinen entsprechende Corona-Tests vorgenommen werden. Wer sich testen lassen möchte, kann sich vorab auf der Webseite von Centogene mit seinen persönlichen Angaben registrieren.

Unterstützung bei der Reiseplanung: Der Corona-Reiseassistent

Seit Beginn der Corona-Pandemie bestimmen immer neue Regeln das Reisen. Dabei den Überblick über Reisebestimmungen, Einreiseregeln, Risikogebiete, Testpflichten und Quarantänevorgaben zu behalten, fällt nicht immer leicht. Der Corona-Reiseassistent auf der Homepage des Düsseldorfer Flughafens hilft bei der Beantwortung der wichtigsten Fragen rund um das Reisen während der Pandemie. Dabei liefert er Schritt für Schritt umfangreiche und speziell zugeschnittene Informationen, sowohl für die Abreise wie auch für die Einreise.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz im Terminal

Seit dem 1. Februar gilt für Reisende und sonstige Gäste ab dem sechsten Lebensjahr im Flughafen die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. Erlaubt sind sowohl OP-Masken als auch FFP2-Masken beziehungsweise Masken mit dem Standard KN95/N95 ohne Ausatemventil. Einfache Stoff- beziehungsweise Alltagsmasken reichen nicht mehr aus. Ebenfalls unzulässig sind weiterhin Gesichtsvisiere sowie einfache Mund-Nase-Bedeckungen wie Schals. Auch für die MitarbeiterInnen des Flughafenkonzerns ist die medizinische Maske neuer Standard und hat die Alltagsmaske abgelöst. FFP2-Masken sind am Düsseldorfer Airport in der Apotheke im öffentlichen Bereich auf der Abflug-Ebene erhältlich und können dort während der Öffnungszeiten von 9:00 bis 18:00 Uhr – auch gegen Berechtigungsscheine –eingelöst werden. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Masquick auf der Abflugebene in Höhe des Eingangs zu Flugsteig B Reisenden und Besuchern an, medizinische Masken an einem Automaten zu erwerben. Im gesamten Terminal gelten weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Möglichkeiten zur Handdesinfektion stehen den Besuchern ebenfalls zur Verfügung.

Anzeige

Aktuell

Die Junge Filmwerkstatt Düsseldorf schreibt zum ersten Mal eine Förderung für Nachwuchsfilmschaffende aus. Gesucht werden junge Filmemacher im Alter von 16 bis 26 Jahren:...

Aktuell

Die sieben rheinischen IHKs laden unter dem Motto „Zeit, neue Wege zu gehen“ zum zweiten digitalen E-Marketingday Rheinland ein, der am 28. April 2021...

Aktuell

Bereits zum zweiten Mal hat der Henkel-Konzern seine Hauptversammlung aufgrund der Corona-Pandemie rein virtuell durchgeführt. Vorstandsvorsitzender Carsten Knobel fasste die wichtigsten Entwicklungen des Geschäftsjahres...

Aktuell

Einen Navigator für die Kinolandschaft? Bei seit Monaten geschlossenen Kinosälen ist das nicht nur für Kinofans interessant. „Wir wollten durch unsere Kooperation mit den...

Aktuell

Wann ist ein Gebäude ein Denkmal – und welche Folgen hat das? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Wanderausstellung „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Weitere Beiträge

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Gestern jährte sich das Brandunglück am Düsseldorfer Flughafen zum 25. Mal. Damals verloren 17 Menschen ihr Leben, über 80 wurden zum Teil schwer verletzt....

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Wie es sich für rund 350 Tonnen schwere Geburtstagskinder am Düsseldorfer Flughafen gehört, gab es statt Kuchen eine Wasserfontäne. Mit diesem Luftfahrtritual hat der...

Aktuell

Der Vorstand der Stadtsparkasse Düsseldorf blickt trotz der Corona-Krise „zufrieden“ auf das Geschäftsjahr 2020 zurück, auch wenn das Betriebsergebnis niedriger als im Vorjahr lag....

Aktuell

Die Flughafen Düsseldorf GmbH hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, hat die Corona-Pandemie die Flughafengesellschaft wirtschaftlich wie finanziell...

Aktuell

Vor dem Start der Osterferien stellt der Flughafen Düsseldorf am 28. März vom Winter- auf den Sommerflugplan um. Dann nehmen verschiedene Airlines Flugverbindungen auf,...

Aktuell

Symposium: RACER Digital Impulse

Anzeige
Send this to a friend