Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Lustiges Karneval im Fernsehen

Am Donnerstagmorgen sah sich unser Kolumnist Peter Jamin die Berichte im WDR Fernsehen über die Altweiber-Veranstaltungen u.a. in Düsseldorf und Köln, Bonn an. Als er die Reporter hörte, vergaß er, dass er eigentlich auch sein Kostüm für den Straßenkarneval anziehen wollte. So viele langweilige, belanglose und vor allem extrem humorlose Sprachfetzen hat er lange nicht im deutschen Fernsehen gehört.

screenshot: Jamin

Gemeinsam wenig jeck

Statt mich als Clown, Mönch oder Edelmann (meine vorrätigen Ausstattungen) in die Altstadt zu begeben, sah ich mir in der ARD-Mediathek die große Prunksitzung „Düsseldorf Helau“ an. Die Sitzung stand wie alle karnevalistischen Aktivitäten der NRW-Landeshauptstadt in der Session 2018/2019 unter dem Motto „Düsseldorf – gemeinsam jeck“.

Am Vorabend hatte ich nur den Schluß der Fernsehsendung mitbekommen und war beim Betrachten der Sitzung entsetzt über das humorlose, gedankenlose Geplänkel von Moderator, Prinz, Prinzessin und Büttenredner Wolfgang Trepper .

Altstars für den Bierernst

Trepper bemühte Altstars von gestern wie Dieter Thomas Heck oder Roberto Blanko für seine bierernst vorgetragene Plauderei, die einer Herrensitzung im Altersheim reihenweise Herzinfarkte wg. Langeweile beschert hätte.

Das Stimmungsvollste der ganzen Sendung waren noch die Begrüßung durch Moderator Stefan Kleinehr und das musikalische Opening. Das Publikum bemühte sich ja redlich gute Stimmung vorzutäuschen. Aber so richtig schrill und schräg, wie Kleinehr, das ankündigte, war es nicht.

Mehr Heu statt Helau

Die Büttenreden hatten meist das Niveau folgenden Dialogs:
Lieselotte Lotterlappen: „Wie gehts euch denn? – Zicke-Zacke Zicke-Zacke…“ / Publikum: „Heu. Heu. Heu.“

Da nützt auch das Eigenlob in der ARD-Ankündigung zur Sendung nichts: „Das Comitee Düsseldorfer Carneval e. V. mit seinem Präsidenten Michael Laumen präsentiert natürlich auch in diesem 194. Jahr des Düsseldorfer Karnevals eine hochkarätige und ’narrensichere‘ Besetzung.“

Das Leiden der Narren

Aha statt Haha. Düsseldorfs Narren scheinen wirklich außergewöhnlich leidensfähig zu sein. Die besten Szenen waren noch das Schunkeln des Publikums zu „Rosen aus Amsterdam“ und Lieselotte Lotterlappens Tanzeinlage auf großer Bühne.

Man sah viele verkniffen lächelnde Gesichter auf einer Matt-Scheibe, die wenige Glanzlichter bot. Dazu gehörte der Beitrag von Motombo, der sich auch in wenig mit den Schattenseiten der Gesellschaft befasste. Und natürlich der neue musikalische Döpp-Schlachtruf von der Gruppe „De Fetzer“.

Freuen auf Rosenmontag

Wer die Prunksitzung im Fernsehen gesehen hat, freut sich auf den Rosenmontagszug. Da gibt es – hoffentlich – wieder tolle Karnevalwagen von Jacques Tilly und ehrliche Freude mit Leuten, die sich einen hinter die Binde gegossen haben.

Selbstverständlich aus Plastikbechern.

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino…
                  Ihr Peter Jamin

Unser Autor arbeitet als Schriftsteller und Publizist sowie als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation er in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren aufmerksam macht. Mehr unter www.jamin.de

 

Peter Jamin

  • Weitere Beiträge
Peter Jamin
Peter Jamin

Peter Jamin arbeitet als Schriftsteller und Journalist. Er veröffentlichte – neben Kolumnen und Artikeln – mehr als 30 Bücher zu gesellschaftlich relevanten wie unterhaltsamen Themen. Darüber hinaus arbeitete er als Autor und Regisseur von Fernsehdokumentationen und -serien. Etliche Bücher schrieb er als Ghostwriter prominenter Zeitgenossen. Mit seinem Schwerpunktthema „Vermisst“ befaßt er sich seit rund 30 Jahren; unterhält auch ein „Vermisstentelefon“ zur Beratung von Angehörigen Verschwundener. Ausgezeichnet wurde Jamins Arbeit u.a. mit dem „GdP-Stern“ der Gewerkschaft der Polizei „in besonderer Würdigung seiner herausragenden journalistischen Leistungen“. Infos zum Autor unter jamin.de.

Anzeige

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Werbeumsätze im Bereich Online Audio sind 2020 auf rund 70 Millionen Euro angestiegen. Im Jahr 2019 lag der Umsatz noch bei 63 Millionen...

Aktuell

Die Münchener Ruby Gruppe betreibt in Düsseldorf bereits zwei Hotels, das Ruby Coco in der Kö-Galerie, und das Ruby Leni in Friedrichstadt, außerdem den...

Aktuell

Am vergangenen Wochenende fand der erste eSPORTcup der Stadtsparkasse Düsseldorf statt. Mehr als 500 FIFA-Fans zeigten auf dem virtuellen Rasen ihr Können an der...

Aktuell

Das Statistische Landesamt IT.NRW hat die Umsätze der Industrie in Nordrhein-Westfalen für das Corona-Jahr 2020 ermittelt: 10.559 Industriebetriebe erwirtschafteten einen Umsatz von 321,7 Milliarden...

Weitere Beiträge

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Münchener Ruby Gruppe betreibt in Düsseldorf bereits zwei Hotels, das Ruby Coco in der Kö-Galerie, und das Ruby Leni in Friedrichstadt, außerdem den...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Anzeige
Send this to a friend