Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Dr. Azubi bietet Tipps für Auszubildende in Düsseldorf

Unter www.dr-azubi.de bekommen Berufsanfänger Rat rund ums Thema Ausbildung

In Düsseldorf starten derzeit Tausende Schulabgänger ins Berufsleben. Aber was ist durch Corona anders? Darf der Chef Kurzarbeit anordnen? Was passiert mit der Übernahme nach der Abschlussprüfung? Antworten auf diese Fragen können Berufsanfänger unter dr-azubi.de bekommen – und zwar kostenlos. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres hin.

„Auch in Betrieben, die unter den Folgen von Corona leiden, sollten sich Nachwuchskräfte nicht um ihre Rechte bringen lassen“, sagt Zayde Torun von der NGG-Region Düsseldorf-Wuppertal. So sei es nicht hinnehmbar, wenn Hoteliers und Gastronomen Azubis unbezahlte Überstunden machen ließen, um pandemiebedingte Einbußen „wettzumachen“.

Die Online-Sprechstunde des DGB bietet nicht nur Rat in puncto Pandemie. „Auch wer wissen will, welchen Urlaubsanspruch es gibt oder welche Arbeiten in der Ausbildung erlaubt sind, bekommt im Netz kompetente Hilfe“, so Torun. Gerade im Gastgewerbe und im Lebensmittelhandwerk berichteten Azubis überdurchschnittlich oft von Problemen. Viele Arbeitgeber nähmen es in diesen Branchen mit den Vorschriften nicht so genau – und ließen Nachwuchskräfte etwa fachfremde Arbeiten machen, so die NGG. Häufig seien zudem die Ausbilder nicht ansprechbar oder wegen Kurzarbeit gar nicht im Betrieb.

Die Gewerkschaft verweist außerdem auf die Pandemie-Folgen für den Ausbildungsmarkt. Nach Angaben der Arbeitsagentur sank die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber auf einen Ausbildungsplatz in Nordrhein-Westfalen um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Stand: Juli 2021). Die stark getroffene Hotellerie verzeichnete sogar einen Rückgang von 24 Prozent. Gastro-Betriebe erhielten ein Fünftel weniger Bewerbungen. Auch die Zahl der gemeldeten Ausbildungsplätze sank (Hotelbranche: minus 22 Prozent; Gastronomie: minus drei Prozent). Torun: „Die Betriebe sind gut beraten, angesichts des Fachkräftemangels gezielt Nachwuchs zu suchen. Dabei muss die Ausbildung attraktiver werden. Viele Missstände gab es lange vor Corona.“ Berufsanfängern rät Torun, sich bei Problemen Unterstützung beim Betriebsrat oder der Gewerkschaft zu suchen.

Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Düsseldorf wird eine der insgesamt 216 Kommunen, die Deutschland als Gastgeber der Special Olympics World Games 2023 repräsentieren. Vom 12. bis 15. Juni 2023...

Aktuell

Rund 350.000 Wohnungen gibt es in Düsseldorf – und auf die kommt eine gewaltige Sanierungswelle zu. Grund sind die Klimaschutz-Ziele der Bundesregierung – und...

Aktuell

Mit scharfem Protest reagiert die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen auf den von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) am 24.01.2022 überraschend mitgeteilten, sofortigen Stopp der Mittelvergabe im...

Aktuell

Wer Lust hat, einmal selber einen Film oder ein Video zu drehen, dem hilft bei der Realisierung ein Projekt der Jungen Filmwerkstatt Düsseldorf. Bereits...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im November 2021 Waren im Wert von 18,2 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren...

Weitere Beiträge

Aktuell

In Düsseldorf haben rund 39.000 Menschen einen Minijob, rund 4.000 arbeiten in der Gastronomie – und die meisten verdienen dabei lediglich den gesetzlichen Mindestlohn....

Aktuell

Sie haben früher Feierabend und am Monatsende mehr Geld im Portemonnaie: Vollzeitbeschäftigte, die in Düsseldorf nach Tarif bezahlt werden, arbeiten pro Woche rund eine...

Aktuell

Wer wenig verdient, könnte schon bald erheblich mehr im Portemonnaie haben: Die Ampel-Koalition in Berlin plant einen deutlich höheren gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro...

Aktuell

Reihenweise abgesagte Weihnachtsfeiern machen auch der Düsseldorfer Gastronomie zu schaffen. „Die vierte Corona-Welle schlägt voll durch. Dazu kommt die Corona-Variante Omikron. Das sorgt für...

Aktuell

Das Homeoffice ist seit Beginn der Corona-Pandemie zum Alltag für viele Beschäftigte in Düsseldorf geworden. Doch die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG vermisst klare Regeln für...

Aktuell

Sie arbeiten dann, wenn andere frei haben, kommen mit ihrem Lohn aber kaum über die Runden: Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte verdienen in Düsseldorf weit...

Aktuell

Ein Leben lang arbeiten – und trotzdem reicht die Rente nicht: In Düsseldorf sind rund 29.100 Vollzeitbeschäftigte selbst nach 45 Arbeitsjahren im Rentenalter von...

Aktuell

Sie haben genauso lange Arbeitszeiten, sind beim Einkommen aber klar im Nachteil: In Düsseldorf verdienen Frauen, die eine Vollzeitstelle haben, aktuell rund 710 Euro...

Anzeige
Send this to a friend