Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personal

Mit Weiterbildungsangeboten das Arbeitgeber-Image steigern

Aufgrund des Fachkräftemangels müssen Unternehmen attraktive Angebote schaffen, um qualifizierte Mitarbeiter zu binden. Die TNS Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2012“ zeigt, dass Fortbildungsmöglichkeiten als ausgezeichnetes Instrument zur Mitarbeiter-Rekrutierung dienen können. Rund 70 % der befragten HR-Manager setzen bereits auf vielfältige Weiterbildungsangebote, um die besten Fachkräfte für ihr Unternehmen zu gewinnen.

Presse / obs/Studiengemeinschaft Darmstadt SGD

Der Fachkräftemangel bringt Fach- und Führungskräften einen entscheidenden Vorteil: Sie können bei der Auswahl ihrer potenziellen Arbeitgeber anspruchsvoll sein. Im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter müssen die Unternehmen deshalb Strategien entwickeln, um sich positiv von der Konkurrenz abzuheben.

Welches Image hat unser Unternehmen? Wodurch unterscheiden wir uns als Arbeitgeber vom Wettbewerber? Welche Vorteile können wir Mitarbeitern bieten? Dies sind wichtige Fragen. Ihre Antworten entscheiden über den Erfolg in der Rekrutierung neuer Mitarbeiter.

Immer mehr HR-Manager sind davon überzeugt, dass attraktive Weiterbildungsangebote eine wichtige Rolle bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter spielen. Für 70 Prozent aller befragten HR-Manager liegt der größte Vorteil darin, Interesse an der Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter zeigen zu können.

„Die Personalverantwortlichen setzen dadurch ein sehr wichtiges Signal. Sie zeigen Bewerbern, dass sie nicht nur auf ihr aktuelles Wissen und Können setzen, sondern ihre spezifischen Fähigkeiten auch langfristig fördern möchten“, so Andreas Vollmer, Leiter Studienprogramm und Services bei der SGD. „Für viele Arbeitnehmer ist diese Wertschätzung enorm wichtig.“

Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil von Weiterbildungsmöglichkeiten. Attraktive Qualifizierungsoptionen zahlen in mehrerlei Hinsicht auf das Arbeitgeberimage ein: 60 Prozent der Befragten sind sich einig, dass sie durch Weiterbildungsangebote als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. Darüber hinaus ist jeder zweite HR-Manager (52 Prozent) überzeugt, dass sie Bewerbern durch Qualifizierungsmöglichkeiten neue Karrierechancen eröffnen können.

„Engagierte Arbeitnehmer wollen nicht auf der Stelle stehen bleiben. Sie streben nach verantwortungsvolleren Aufgaben und neuen Herausforderungen. Ist dies beim aktuellen Arbeitgeber nicht möglich oder erwünscht, wechseln viele den Job“, so Vollmer weiter.

„Durch Aufstiegsmöglichkeiten und eine gemeinsame Karriereplanung können HR-Manager die Aufmerksamkeit motivierter Arbeitnehmer auf sich lenken und diese für sich gewinnen.“

In großen Unternehmen ist den HR-Managern die Eröffnung von Karrierechancen ebenso wichtig wie die Weiterentwicklung der Mitarbeiter: Die beiden Aspekte erhalten mit jeweils 70 Prozent Top-Ranking.

Wer Bewerbern attraktive Weiterbildungsangebote macht, gilt als innovativ. Dieser Vorteil ist 43 Prozent der befragten Manager wichtig. 40 Prozent gehen davon aus, dass sie Bewerbern ein offenes Arbeitsklima und fachlichen Austausch signalisieren.

Lesen Sie auch

Wunderwaffe Personalmarketing?

Video-Reportagen als Recruiting-Instrument

Interview mit Continental AG über Video-Testimonials

 

Quelle: ots

Anzeige

News

Mit dem „Großen Preis der Landeshauptstadt“ endet am Sonntag die diesjährige Saison auf der Grafenberger Galopprennbahn. Dafür hat der Veranstalter einige Bonmots vorbereitet und...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von September 2021 bis September 2022 um 10,1 Prozent gestiegen – das ist die höchste Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen seit Anfang...

Aktuell

Henkel und die Stadtwerke Düsseldorf haben eine langjährige Partnerschaft besiegelt: Als erstes Unternehmen der Landeshauptstadt wird Henkel industrielle Abwärme aus seinem eigenen Kraftwerk in...

Aktuell

Wind, Regen und kühle Luftmassen haben den Herbst in Deutschland eingeleitet. Folgerichtig zieht es die meisten Urlauber in den Herbstferien, die am 4. Oktober...

Aktuell

Um jungen Kunden auf Augenhöhe zu begegnen, hat die Stadtsparkasse Düsseldorf eine neue Marke gegründet. Unter „Smoney“ werden alle Aktivitäten für diese Zielgruppe gebündelt....

Weitere Beiträge

Aktuell

Düsseldorf verzeichnete im ersten Halbjahr 2022 rund 1,7 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland – mehr als viermal so viele wie im Vergleichszeitraum...

Aktuell

Am 18. August 2022 findet auf dem Areal Böhler in Düsseldorf der 6. Digital Demo Day unter dem Motto „Mittelstand meets Start-Ups“ statt. Mit...

Aktuell

Hunderte Werbeagenturen gibt es in Düsseldorf – von „Einzelkämpfern“ bis zu den großen Niederlassungen internationaler Netzwerkagenturen. Unter dem Namen „homespend“ ist nun eine weitere...

Aktuell

In einer gemeinsamen Online-Veranstaltung zeigen die IHK und die Agentur für Arbeit Düsseldorf Wege auf, wie Berufstätige ein Weiterbildungsvorhaben umsetzen und finanzieren können. Dabei...

Aktuell

Mitten in der fünften Corona-Welle ist die konjunkturelle Lage des nordrhein-westfälischen Handwerks sehr heterogen. Auf Grundlage vorläufiger Daten der für die ersten drei Quartale...

Aktuell

Der Fachkräftemangel wird zu einem immer größeren Problem der Wirtschaft, auch in der Landeshauptstadt. Ein Lösungsweg wäre die Gewinnung internationaler Fachkräfte. Diesen Weg beschreitet...

Aktuell

Das Handwerk scheint die Corona-Krise zu überwinden, denn das Konjunkturklima an Rhein/Ruhr und Wupper hat sich in diesem Herbst deutlich erholt. Der von der...

Aktuell

Supermarktkasse statt Biertheke: Im Zuge der Corona-Pandemie verzeichnen die Düsseldorfer Hotels und Gaststätten eine dramatische Abwanderung von Fachkräften. Innerhalb des vergangenen Jahres haben in...

Anzeige