Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Sozialleistungen – Mehr Transferbezieher

(ots) – Im Jahr 2007 bezogen 42,4 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung in Deutschland Sozialleistungen – Renten, Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld sowie andere staatliche Unterstützungen. Es fehlt also nicht mehr viel, bis jeder zweite Wahlberechtigte vom Staat alimentiert wird.

(ots) - Im Jahr 2007 bezogen 42,4 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung in Deutschland Sozialleistungen - Renten, Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld sowie andere staatliche Unterstützungen. Es fehlt also nicht mehr viel, bis jeder zweite Wahlberechtigte vom Staat alimentiert wird.

Der Trend der vergangenen Jahre zeigt zumindest in diese Richtung, denn von 1992 bis 2007 fallen drei negative Entwicklungen auf: mehr Langzeitarbeitslose, mehr Alleinerziehende sowie mehr Kinder unter 15 Jahren, die Hartz IV – früher Arbeitslosen- und Sozialhilfe – beziehen. Zudem ist die erwerbsfähige Bevölkerung im Alter von 18 bis 64 Jahren seit 1995 die größte Gruppe aller Transferempfänger. Im Jahr 2007 erhielt jeder Siebte im Erwerbsalter in Deutschland Transfers – 15 Jahre zuvor lebte nicht einmal jeder zehnte 18- bis 64-Jährige von Sozialgeld, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung bei Erwerbsunfähigkeit, Bafög, Wohn- oder Elterngeld.

Waltraut Peter: Entwicklung von Sozialleistungsbezug und Erwerbstätigkeit, gefördert von der informedia-Stiftung – Gemeinnützige Stiftung für Gesellschaftswissenschaften und Publizistik Köln, in: IW-Trends 1/2010

 

Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Gerresheimer AG hat auch im dritten Quartal 2021 zugelegt: „Das dritte Quartal belegt erneut, dass unsere Wachstumsstrategie erfolgreich ist. Die starke und weiter...

Aktuell

Der Fachkräftemangel wird zu einem immer größeren Problem der Wirtschaft, auch in der Landeshauptstadt. Ein Lösungsweg wäre die Gewinnung internationaler Fachkräfte. Diesen Weg beschreitet...

Aktuell

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe lagen im August 2021 unter Berücksichtigung der Preisentwicklung um 7,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Gegenüber August 2019,...

Aktuell

Das Handwerk scheint die Corona-Krise zu überwinden, denn das Konjunkturklima an Rhein/Ruhr und Wupper hat sich in diesem Herbst deutlich erholt. Der von der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Weitere Beiträge

Aktuell

Ein Leben lang arbeiten – und trotzdem reicht die Rente nicht: In Düsseldorf sind rund 29.100 Vollzeitbeschäftigte selbst nach 45 Arbeitsjahren im Rentenalter von...

Aktuell

Die Arbeitslosigkeit in der Landeshauptstadt war auch im Juni 2021 und damit den fünften Monat in Folge leicht rückläufig. Die Zahl der Arbeitslosen war...

Aktuell

Die Agentur für Arbeit Düsseldorf hat ihre Zahlen für den Mai veröffentlicht. Demnach sinkt die Arbeitslosigkeit in der Landeshauptstadt und befindet sich aktuell knapp...

Aktuell

„Der Arbeitsmarkt im April lässt uns in der Pandemie etwas aufatmen. Die Arbeitslosigkeit ist auch im aktuellen Berichtsmonat wieder leicht gesunken. Über 1.800 Düsseldorferinnen...

Aktuell

In der Landeshauptstadt ist die Zahl der Arbeitslosen von Januar auf Februar 2021 um 50 Personen gesunken (-0,2 Prozent). 29.133 Menschen sind in Düsseldorf...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Angesichts weiterhin geschlossener Restaurants, Cafés und Hotels in Düsseldorf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf die wachsende Notlage der Beschäftigten aufmerksam gemacht und fordert...

Aktuell

Die Agentur für Arbeit hat für das Corona-Jahr 2020 Bilanz gezogen: Noch nie gab es in der Landeshauptstadt so viele Menschen, die gleichzeitig Kurzarbeit...

Anzeige
Send this to a friend