Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Neuer dualer Finanzstudiengang

Zum Wintersemester 2017 soll an der Hochschule Niederrhein der neue duale Bachelor-Studiengang „Banking and Finance“ starten. Dieser wird am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Mönchengladbach angeboten und von den Finanzinstituten Sparkasse Neuss, Volksbank Mönchengladbach, Santander Consumer Bank und Gladbacher Bank unterstützt. Die künftigen Kooperationspartner unterschrieben dazu jetzt einen Letter of Intent.

2016 Hochschule Niederrhein / 2016 Hochschule Niederrhein

„Durch die anhaltende Niedrig-Zins-Phase sind die Banken gezwungen, ihr Geschäftsmodell zu überdenken. In dieser Situation ist es richtig, neue Wege zu beschreiten, um fachlich gut ausgebildeten Nachwuchs in die Institute zu bringen“, erklärte Fachbereichsdekan Prof. Dr. Siegfried Kirsch, der die Idee zu dem neuen Studiengang maßgeblich vorangetrieben hat. Bislang gibt es im Rahmen des BWL-Studiengangs einen Schwerpunkt Finanzen, der jetzt ausgebaut werden soll. Mit den Professoren Dr. Bernhard Müller, Prof. Dr. Matthias Freund und Prof. Dr. Siegfried Kirsch gibt es bislang drei Dozenten, die das Thema inhaltlich abdecken. Eine weitere Professur im Finanzbereich soll dazukommen.

Zwei Abschlüsse

Der Studiengang dauert acht Semester und schließt mit zwei Abschlüssen ab: dem Bankkaufmann/Bankkauffrau sowie dem Bachelor of Arts. Die Studierenden verbringen im Semester drei Tage pro Woche bei der Bank und zwei an der Hochschule. Nach zwei Semestern gibt es eine Zwischenprüfung, nach fünf Semestern kann die Ausbildung zum Bankkaufmann/kauffrau abgeschlossen werden. Im Anschluss wird berufsbegleitend weiter studiert. Dazu erhalten die Studierenden einen Praktikantenvertrag. Dieses Modell stellt sicher, dass die jungen Leute bei ihrer Bank bleiben – zumindest so lange, bis das Studium nach acht Semestern mit dem Bachelor abgeschlossen ist. Doch die Banker machen keinen Hehl daraus, dass sie die jungen, gut ausgebildeten Menschen am liebsten behalten möchten.

Vorbereitung auf anspruchsvolle Positionen

„Bei den Kreditinstituten wird die Arbeit in den kommenden Jahren hochanspruchsvoll. Dazu benötigen wir dringend den geeigneten Nachwuchs“, erklärt Michael Schmuck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss. Und Sven Witteck von der Gladbacher Bank stimmt zu: „Bei uns stehen in den nächsten fünf bis zehn Jahren Nachfolgeregelungen in anspruchsvollen Positionen an. Die dafür in Frage kommenden Personen rekrutieren wir am liebsten aus dem eigenen Nachwuchs.“ Die kooperierenden vier Institute sind überzeugt, dass mit diesem Angebot eine große Nachfrage im Markt gestillt wird. „Wir haben viele gute Bewerber, die gezielt nach einem dualen Studium fragen“, erklärt Georg Maar, Abteilungsdirektor HR Management bei der Santander Consumer Bank. „Und wir bieten das unseren Bewerbern natürlich sehr gerne an unserem Standort an.“

 

Anzeige

Aktuell

Für Kurzzeitvermietungen sind seit dem 1. Juli weitere verpflichtende Regelungen in Kraft getreten. Darauf weist das Amt für Wohnungswesen Düsseldorf hin. Danach muss jede...

Aktuell

Die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft hat sich im Juni merklich eingetrübt. Während die Unternehmen die aktuelle Lage nur leicht schlechter einschätzten, revidierten sie...

Aktuell

Mit einem „Düsseldorfer Abend“ feierte die Stadt den Anpfiff für die Euro 2024. An der Seite von Turnierdirektor Philipp Lahm und der EURO-Botschafterin Celia...

Aktuell

Die zweite Halbzeit der fünfwöchigen Ausstellung „DIE GROSSE Kunstausstellung NRW“ im Kunstpalast und im NRW-Forum hat begonnen. „Wir möchten im 120-jährigen Jubiläumsjahr den Besucherinnen...

Aktuell

Die rund 400 Menschen, die in Düsseldorf im Garten- und Landschaftsbau arbeiten, bekommen ab sofort mehr Geld. Zum Juli steigen die Einkommen um 2,8...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Mai 2022 nach vorläufigen Ergebnissen einen Indexwert von 97,2 Punkten und war damit um 6,9 Prozent niedriger...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Pünktlich zum Auftakt der Frühjahrs- und Sommerkollektionen im Modebereich rollt das Mönchengladbacher City-Management am Samstag, 13. April, auif der Hindenburgstraße den roten Teppich für...

Aktuell

80 junge Frauen und Männer beginnen am 1. September 2017 ihre Berufsausbildung beim Multitechnologiekonzern 3M. In Deutschland, Österreich und der Schweiz bildet das Unternehmen...

Aktuell

Im Mai ist es wieder so weit - Zum zehnten Mal trifft sich die Textilbranche am 18. und 19. Mai 2017 bei der „MG...

Aktuell

Das könnte Vorbildcharakter haben: Zur Stützung des heimischen Einzelhandels tut sich die Stadt Mönchengladbach mit dem Online-Handelsriesen eBay zusammen. Ziel ist die Schaffung eines...

Lokale Wirtschaft

IHK Mittlerer Niederrhein will am 5. und 6. September auf den Wert des Einzelhandels für Stadt und Bürger des gesamten IHK-Bezirks hinweisen.

Bizz Tipps

Auf die bildungsinteressierten Bürgerinnen und Bürger der Region wartet ein spannender Sommer. Das FAUST-Gasthörerprogramm der Hochschule Niederrhein bietet für das Sommersemester 2014 wieder mehr...

Aktuell

Die textile Recruitingmesse fördert auch in diesem Jahr wieder den Austausch zwischen Nachwuchs und Unternehmen. Es präsentieren sich Aussteller aus der Textil- und Bekleidungsindustrie...

Aktuell

Mehr Neukunden gewinnen - und zwar schneller, günstiger, erfolgreicher! Das verspricht der 1. Westdeutsche Vertriebstag am 28. Februar 2013 in der Hochschule Niederrhein in...

Anzeige