Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

IHK Düsseldorf: Initiative für nachhaltiges Lieferkettenmanagement

Andreas Schmitz, Präsident der IHK Düsseldorf

Das Stichwort „Lieferkettengesetz“ versetzt schon seit Monaten produzierende Unternehmen, aber auch Händler, die Produkte oder Vorprodukte aus dem Ausland beziehen, in helle Aufregung. Die Bundesregierung plant, dass bei solchen Produkten alle Phasen ihrer Lieferketten auf mögliche Umweltschädigung oder auch menschenrechtswidrige Arbeitsbedingungen zurückverfolgt werden sollen – unter Umständen auch mit entsprechenden Sanktionsandrohungen seitens des Gesetzgebers bei Verstößen. Vor diesem Hintergrund, der weitreichende politische Vorgaben für das Management von Lieferketten erwarten lässt, weitet die IHK Düsseldorf ihr Angebot für ihre Mitgliedsunternehmen aus.

„Getragen ist unsere neue Initiative für nachhaltiges Lieferkettenmanagement von dem klaren Bekenntnis der regionalen Wirtschaft, Menschenrechts- und Umweltstandards zu respektieren und einzuhalten“, so Andreas Schmitz, Präsident der IHK Düsseldorf. „Vielerorts führen unsere Mitglieder durch ihr Auslandsengagement höhere Standards als ortsüblich ein oder flankieren ihr geschäftliches Engagement durch soziale und kulturelle Projekte, die eine nachhaltige Entwicklung vor Ort unterstützen. Durch die Initiative wollen wir als IHK Düsseldorf dem bereits in vielen Unternehmen unserer Region vorhandenen Bewusstsein und den gefundenen Lösungen eine Plattform geben. Und wir möchten unsere Mitglieder bei der Umsetzung der zu erwartenden Anforderungen unterstützen.“

Resolution zum Lieferkettenmanagement

Die Initiative besteht aus verschiedenen Bausteinen. Dazu zählt die politische Positionierung zum laufenden Gesetzgebungsverfahren auf Bundes- und EU-Ebene. Dazu hat die Vollversammlung der IHK Düsseldorf das Positionspapier „Unternehmerische Verantwortung für nachhaltige Lieferketten“ verabschiedet. Die regionale Wirtschaft bekennt sich hierin eindeutig zur unternehmerischen Verantwortung für menschenrechts- und umweltkonforme Lieferketten. „Aus den Unternehmen erfahren wir zudem eine große Bereitschaft, sich noch stärker zu engagieren. Daher ist es unserer Sicht bedauerlich, in welcher Art und Weise der Gesetzgeber für Verbesserungen sorgen will. Leider kommen wir bislang zu dem Schluss, dass gut gemeint noch lange nicht gut gemacht ist“, fasst Schmitz zusammen. In ihrem Positionspapier stellt die IHK fünf Kernforderungen auf, die die politischen Entscheidungsträger stärker als bislang berücksichtigen sollten.

Weitere Bestandteile der Initiative sind eine Veranstaltungsreihe zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement, in der Unternehmen aus der Region berichten, was sie heute schon leisten, um die Lieferkette menschenrechts- und umweltkonform zu gestalten. Hier will die IHK Düsseldorf interessierte Unternehmen im Sinne eines „Good Practice“-Austauschs miteinander vernetzen. Das erste Treffen wird am 16. September 2021 stattfinden. Bei der Auftaktveranstaltung berichten die Metro AG sowie das Start-up retraced GmbH.

Bereits am 11. Juni 2021 führt die IHK mit dem Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte ein einstündiges Webinar zum deutschen Sorgfaltspflichtengesetz durch. Nach den NRW-Sommerferien werden weitere Formate folgen. Auch im Bereich der Weiterbildung macht die IHK Düsseldorf interessierten Unternehmen und deren Mitarbeitenden Angebote, damit diese wissen, wie und welche Anforderungen im Unternehmen zu erfüllen sind.

Unternehmen, die sich für die Initiative nachhaltiges Lieferkettenmanagement interessieren, sich einbringen möchten oder einfach nur auf dem Laufenden bleiben wollen, finden hier unter dem Webcode 5129322 weitere Informationen und die Möglichkeit, sich in einen E-Mail-Service aufnehmen zu lassen.

Bildquellen

  • Andreas Schmitz: IHK Düsseldorf
Anzeige

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe einschließlich Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden erreichte im Juni 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes...

Aktuell

Ein Jahr nach ihrer letzten Umfrage zu den Folgen der Corona-Pandemie auf die Wohnungswirtschaft haben die NRW.BANK und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft...

Aktuell

Beiträge für den Medienpreis Wirtschaft NRW können zwei Wochen länger als ursprünglich angegeben eingereicht werden. Organisatoren und Jury haben entschieden, dass die Frist nun...

Aktuell

QUERGEDACHT: DIE TUCHEL-KOLUMNE

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Arbeitslosigkeit ist in Düsseldorf im Juli saisonbedingt leicht gestiegen. Trotzdem bewertet Birgitta Kubsch-von Harten, Leiterin der Agentur für Arbeit Düsseldorf, die Gesamtentwicklung positiv....

Weitere Beiträge

Aktuell

„Auch im Corona-Jahr 2020 hat sich der Unternehmensbestand im IHK-Bezirk Düsseldorf positiv entwickelt. Das zeigt sich sowohl im Verhältnis der Neugründungen zu vollständigen Geschäftsaufgaben...

Aktuell

Bereits im Jahr 2017 wurde das Transparenzregister mit seinen Mitteilungspflichten zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung eingeführt. Bei juristischen Personen wie GmbHs oder AGs...

Aktuell

Die IHK und die Arbeitsagentur Düsseldorf wollen vor allem kleinen und mittleren Unternehmen helfen, Fachkräfte aus dem Ausland zu gewinnen. Beide Institutionen sind Partner...

Aktuell

Die IHK Düsseldorf lädt zum Digitaltag 2021 am 18. Juni ein. Thema ist die „Digitale Zukunft“, um das es mit Webinaren und weiteren Aktionen...

Aktuell

Die IHK Düsseldorf hat ihren aktuellen Konjunkturbericht für die Region Düsseldorf/Mittlerer Niederrhein veröffentlicht. Demnach könnte die Situation der Unternehmen in der Region kaum unterschiedlicher...

Aktuell

Für Geschäftsführende und Personalverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen bietet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann in Kooperation mit der IHK...

Aktuell

Die sieben rheinischen IHKs laden unter dem Motto „Zeit, neue Wege zu gehen“ zum zweiten digitalen E-Marketingday Rheinland ein, der am 28. April 2021...

Aktuell

Die jüngsten Entscheidungen der Europäischen Kommission sorgen dafür, dass die Unsicherheiten hinsichtlich des Brexits für Unternehmen mit UK-Geschäftsbeziehungen weiter anhalten. „Der Brexit treibt unsere...

Anzeige
Send this to a friend