Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Jamin-Kolumne: Kasia & Köse – Vom Hass im Netz

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Zwei Ereignisse haben mich jüngst sehr berührt. Da ist der Tod der 26-jährigen Kasia Lenhardt, die in den vergangenen Monaten sehr viel Hass auf Instagram und Co ertragen musste. Und die Netz- und Real-Hetze gegen den Filmemacher Adnan Köse.

Mit Köse habe ich gemeinsam ein Drehbuch für einen Kinofilm zum Thema „Vermisste Menschen“ geschrieben. Er ist aber auch ein Wolf-Schützer, wofür er jetzt ins Visier von etlichen Hass-orientierten, (a)sozialen Netzwerkern geraten ist.

Keine Diskussion mit Hetzern

Grundsätzlich diskutiere ich nicht mit diesen Personen, die sich mit ihren Hasskommentaren außerhalb unserer humanen Gesellschaft bewegen. Und wo es mir möglich ist, blockiere ich sie. Das nur vorweg, falls man mich jetzt wegen dieses Blogs mobben möchte.

Filmemacher Adnan Köse stellte fest, dass in etlichen Facebook-Gruppen „ein Menschen verachtender Ton herrscht“. Und das war nicht alles. Aus Anfeindungen wie „Scheiß-Türke“ wurden reale Handlungen.

DokuFilm über die Wölfe

Sein Auto wurde mit Eiern beworfen. An seinem Wagen fand er auch einen Zettel mit der Botschaft: „Wenn du deine Wölfe beschützen willst, geh in die Walachei zurück.“ Solche Angriffe können aber Adnans Engagement nicht bremsen. Er bereitet trotzdem einen Dokumentarfilm über Wölfe am Niederrhein vor. Und wie ich Ihn kenne, wird er das Projekt sicherlich bald realisieren.

Warum starb Kasia Lenhardt

Möglicherweise ist das 25-jährige Model Kasia Lenhardt an dieser ekelhaften Hetze im Netz zerbrochen. Mit diesen Aspekten jedenfalls hat sich das Redaktionsnetzwerk Deutschland jüngst in einem Artikel befasst. Es lohnt sich, diese Betrachtung des RND zu lesen. Sicher, der Autor bewegt sich auch im Bereich der Spekulation. Denn zur Todesursache der Influencerin wurde nichts bekannt. Möglicherweise hat die junge Frau die Anfeindungen im Social Media nicht mehr ertragen und ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt.

Wie gesagt: Das ist nur Spekulation. Real ist aber die Hetze, die Kasia im Verlauf ihrer Trennung von Fußballstar Jérôme Boateng entgegen gebracht wurde. Kasia wäre nicht der erste Mensch, der an diesem Mobbing zerbrochen ist.

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino…

Ihr Peter Jamin

 

Peter Jamin (© Michael Seelbach)

Peter Jamin arbeitet als Schriftsteller und Journalist. Er veröffentlichte – neben Kolumnen und Artikeln – mehr als 30 Bücher zu gesellschaftlich relevanten wie unterhaltsamen Themen. Darüber hinaus arbeitete er als Autor und Regisseur von Fernsehdokumentationen und -serien. Etliche Bücher schrieb er als Ghostwriter prominenter Zeitgenossen. Mit seinem Schwerpunktthema „Vermisst“ befaßt er sich seit rund 30 Jahren; unterhält auch ein „Vermisstentelefon“ zur Beratung von Angehörigen Verschwundener. Ausgezeichnet wurde Jamins Arbeit u.a. mit dem „GdP-Stern“ der Gewerkschaft der Polizei „in besonderer Würdigung seiner herausragenden journalistischen Leistungen“. Infos zum Autor unter jamin.de.

Bildquellen

  • Peter Jamin: Michael Seelbach
  • Hass im Netz: Screenshot by Peter Jamin
Anzeige

Aktuell

Düsseldorf verfolgt bei den Gigabit-Anschlüssen in der Stadt ambitionierte Ziele: Bis 2025 sollen alle Einwohner und Unternehmen Zugriff auf gigabitfähige Netze erhalten. Damit das...

Aktuell

Minus 27 Prozent im März, minus 61 Prozent im April, minus 19 Prozent im Mai – die monatlichen Rückgänge bei den verkauften Brillen boten...

Aktuell

Gestern jährte sich das Brandunglück am Düsseldorfer Flughafen zum 25. Mal. Damals verloren 17 Menschen ihr Leben, über 80 wurden zum Teil schwer verletzt....

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die unabhängige Form des Reisens mit dem eigenen Reisemobil, Campervan oder Caravan ist in Corona-Zeiten so gefragt wie nie und scheint die Sehnsucht der...

Aktuell

Juristischer Beistand für Arbeitnehmer ist in Krisenzeiten offenbar sehr gefragt: Die Rechtsschutzexperten der Gewerkschaft IG BAU Düsseldorf kamen im vergangenen insgesamt 800 Mal in...

Weitere Beiträge

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Unser regelmäßiger business-on/Düsseldorf-Kolumnist, der Journalist und Schriftsteller Peter Jamin, widmet sich seit vielen Jahren einem persönlichen Schwerpunktthema: Vermissten Menschen. Insgesamt hat Peter Jamin mehr...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Anzeige
Send this to a friend