Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Kinderschutzbund bietet Ausbildung für „Jugendliche beraten Jugendliche“ an

Der Kinderschutzbund Düsseldorf sucht für die verantwortungsvolle Beratungstätigkeit bei der „Nummer gegen Kummer“ Jugendliche im Alter zwischen 16 und 23 Jahren, die sich in einer ehrenamtlichen Tätigkeit sozial engagieren möchten.

Jugendliche Beraterin bei der "Nummer gegen Kummer"

Die „Nummer gegen Kummer“ des Kinderschutzbundes gibt es bereits seit 1980 und sie hat sich bundesweit etabliert. Der Ortsverband Düsseldorf des Kinderschutzbundes hatte sogar schon 1973 ein lokales Sorgentelefon ins Leben gerufen. Seit 1994 gibt es bundesweit das spezielle Angebot „Jugendliche beraten Jugendliche“. Als einer von 89 lokalen Trägern der bundesweiten „Nummer gegen Kummer“ bietet der Kinderschutzbund Düsseldorf aktuell mit 27 speziell ausgebildeten Ehrenamtlichen seine Beratungsgespräche an. In diesen Gesprächen kann es um eine Vielfalt von Themen gehen: Leistungsdruck oder Mobbing in der Schule, Probleme mit Eltern, Sexualität, Liebe und Partnerschaft, Gewalterfahrungen und Missbrauch, Ess- und Drogensucht oder Trauer und Krankheit.

„Die Nummer gegen Kummer ist ein leicht zugängliches, kostenfreies und anonymes Beratungsangebot. Das hat sich gerade jetzt in Pandemiezeiten als wichtig erwiesen und wird auch vermehrt in Anspruch genommen. Denn dass an unserem Ende der Telefonleitung auch jugendliche Beraterinnen und Berater zwischen 16 und 23 Jahren bereitstehen, hilft vielen jungen Menschen zusätzlich, in Krisensituationen die Hürde zu überwinden und das Gespräch zu suchen“, so Bernhard Müller-Hildebrand, Koordinator für das Kinder- und Jugendtelefon in Düsseldorf.

Bernhard Müller-Hildebrand, Koordinator für das Kinder- und Jugendtelefon in Düsseldorf

Umfassende und intensive Schulung

Die zukünftigen Beraterinnen und Berater bei „Jugendliche beraten Jugendliche“ erhalten eine umfassende und intensive Schulung von erfahrenen Ausbildern wie Sozialpädagogen, Coaches und Supervisoren. Die Ausbildung startet mit einem Wochenende in der Jugendherberge Bad Münstereifel am 21. und 22. November 2020. Darauf folgen dann sechs Samstage – jeweils einer pro Monat – und ein Abschlusswochenende. Hinzu kommen Hospitationen bei bereits erfahrenen Beraterinnen und Beratern sowie Besuche in anderen Einrichtungen wie Pro Familia oder der Kinderschutzambulanz. Insgesamt umfasst die Ausbildung 70 Stunden und kostet 75 Euro.

Nach der Ausbildung und 15 Telefondiensten wird ein Zertifikat über die Ausbildungsteilnahme und die ehrenamtliche Tätigkeit ausgestellt. Damit Interessierte sich umfassend über die Ausbildung informieren können, gibt es zwei Infoabende in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Düsseldorf.

Infoabende zur Ausbildung
Haus für Kinder in Düsseldorf-Lierenfeld
Posener Straße 60

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 18:30 Uhr
Montag, 9. November 2020, 18:30 Uhr

Um an einem der Infoabende teilzunehmen, ist eine Anmeldung per Mail erforderlich:
mueller@kinderschutz-duesseldorf.de

Bildquellen

  • kinderschutzbund_bernhard_mueller_hildebrand: Kinderschutzbund Düsseldorf
  • kinderschutzbund_beraterin: Kinderschutzbund Düsseldorf
Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8....

Aktuell

„Trotz des starken Rückgangs der Weltwirtschaft infolge der COVID-19-Pandemie haben wir im Geschäftsjahr 2020 über alle Unternehmensbereiche hinweg eine insgesamt robuste Entwicklung erzielt. Im...

Aktuell

Die Corona-Krise bestimmt unser Leben seit nun fast einem Jahr, und trotz Lockdown und Impfstoff kann von echter Entspannung nicht die Rede sein. Ein...

Aktuell

In der Landeshauptstadt ist die Zahl der Arbeitslosen von Januar auf Februar 2021 um 50 Personen gesunken (-0,2 Prozent). 29.133 Menschen sind in Düsseldorf...

Aktuell

Social Distancing und wiederkehrende Lockdowns, Homeoffice und Homeschooling, Existenzsorgen und dazu die Angst vor Ansteckung – zahlreiche aktuelle Studien bestätigen, dass die psychischen Folgen...

Weitere Beiträge

Aktuell

„Lass uns nicht hängen“ steht in zigfacher Ausführung auf dem blauen Absperrband, mit dem das Riesenrad am Düsseldorfer Burgplatz im unteren Teil umwickelt ist....

Glossen & Co.

Kürzlich wurde ich von der Berliner Journalistin Paulina Krasa interviewt. Für den ZDF-Podcast “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Podcasts machen ja im Internet...

Aktuell

Vor einiger Zeit warnte der Autor Alev Dogan in der Rheinischen Post, die „Fridays for Future“-Bewegung könnte die Unterstützung in der Gesellschaft verlieren, wenn...

Aktuell

Schon seit 1973 beraten ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Kinderschutzbund Düsseldorf Kinder und Jugendliche in schwierigen Problem- und Konfliktsituationen. Nun braucht die „Nummer gegen...

News

Die Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ im Düsseldorfer Medienhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf das Thema Krebs aufmerksam zu...

Lokale Wirtschaft

Auf dem Ausbildungsmarkt ist der Endspurt eingeläutet. Im Einzugsbereich der Arbeitsagentur Düsseldorf gibt es aktuell noch über 1.836 offene Ausbildungsstellen in 120 Berufen.

News

Zum 3. Mal in Folge hat der Düsseldorfer Airport das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten.

Aktuell

Kein Unternehmen kommt ohne Marketing und Kommunikation aus, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Gleichzeitig ändern sich in Zeiten der Digitalisierung die Anforderungen...

Anzeige
Send this to a friend