Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Die Diva von Kapstadt

Schon am ersten Spieltag steht ein architektonisches Meisterwerk im internationalen Rampenlicht: das neue Cape Town Stadion, Austragungsort für acht WM-Spiele. Beeindruckend ist dabei die Dachkonstruktion – Made in Germany.

Bruce Sutherland

„Einmalig ist das geschwungene Glasdach mit seiner untergehängten Dachkonstruktion aus PVC-Gittermembranen. Genau wie bei den Stadiondächern in Hamburg und Stuttgart verbinden die hoch reißfesten leichten Membranen auch in Kapstadt hohe ästhetische Ansprüche mit enormer Leistungsfähigkeit“, schwärmt Werner Preusker, Sprecher von PVCplus in Bonn. Obwohl die Sportstätte mit ihren 68.000 Sitzplätzen zu den ganz großen ihrer Art gehört, fügt sie sich mit ihren geschwungenen Formen respektvoll in die Landschaft zwischen Tafelberg und Atlantik ein. Nicht ohne Grund wird das Stadion schon heute liebevoll „Die Diva von Kapstadt“ genannt.

Know-how aus Deutschland

Viele deutsche Experten und Unternehmen trugen zur Realisierung dieses einzigartigen Multifunktions-Stadions bei, angefangen bei der Planung durch die Architektensozietät gmp – von Gerkan, Marg und Partner – bis zur Tragwerksplanung für Dach und Fassade durch das Ingenieurbüro schlaich bergermann und partner (sbp). „Zwei wichtige Kriterien haben sich auf den Entwurf des Bauwerkes ausgewirkt: zum einen die von der Stadt begrenzte Höhe des Stadions, zum anderen der dominierende Einfluss der horizontalen Silhouette des Tafelberges“, erklärt Knut Göppert, Geschäftsführer von sbp. Das Ingenieurbüro aus Stuttgart war bereits für 25 andere Stadionprojekte verantwortlich.

Gläserne Perle am Atlantik

Besonderes Augenmerk galt dem Erscheinungsbild des Stadiondaches. Schließlich wird es von vielen Punkten der Stadt und den höher gelegenen Vierteln in Greenpoint deutlich wahrgenommen. Ergebnis ist eine einzigartige Dachkonstruktion aus Druckring, hängendem Seilnetz und einer darauf installierten Fachwerkträgerkonstruktion. Benötigtes Know-how kam auch hier aus Deutschland, diesmal von der Firma Pfeifer Seil- und Hebetechnik. Sie deckte das Stahlgerüst mit 38.000 m2 speziell emailliertem Verbundsicherheitsglas ein und realisierte außerdem die Seilkonstruktion des Daches.

Stabiler Schutz

Die Glaskonstruktion hält ein darunter installiertes leichtes Membrandach aus PVC-beschichtetem Gewebe von 35.000 m2 Größe, das die amerikanische Firma Birdair realisierte. Zwischen die Radialseile gespannt, filtert die extrem zugfeste Gitternetzmembrane nicht nur das Licht. Sie schluckt auch Schall und lässt das Dach optisch gut zur Geltung kommen. Außerdem bietet das teils lichtdurchlässige Material durch seine extreme Reißfestigkeit und Flexibilität zusammen mit dem Glasdach effektiven Schutz vor heftigem Wind, denn zu Sommerbeginn prallt der berüchtigte „Southeaster“ mit voller Wucht vom Tafelberg auf das 300 Meter lange Stadion herab.

Wechselnde Farbakzente

Die seitliche Hülle der imposanten Sportstätte in Kapstadt besteht aus einer vorgesetzten Stahlkonstruktion mit vertikalen und horizontalen Trägerelementen. Diese lineare Fassade ist in 14 horizontale Bänder gegliedert, die das Unternehmen Hightex aus Rimsting mit 27.000 m2 silberfarbenen Gittermembranen aus Glasfasergewebe bespannt hat. Die Oberfläche des verwendeten Materials absorbiert und reflektiert die wechselnden Lichtstimmungen und setzt dadurch ständig neue Farbakzente: ein atemberaubender Anblick bei Tag und bei Nacht.

 

Advertisement

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

„Der Brexit hat den Warenaustausch mit der britischen Insel erschwert. Daran ändert auch das seit Jahresbeginn gültige Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und...

Aktuell

Ende 2020 konnte das Düsseldorfer Food-Start-up BenFit Nutrition erfolgreich eine weitere Finanzierungsrunde beenden. BenFit entwickelt und vertreibt innovative Nahrungsmittel, die schmackhaft und gesund sein...

Aktien & Fonds

Seit Jahren werden für viele Verbraucher nachhaltige Kriterien beim Thema Geldanlage immer wichtiger. Darauf reagiert auch die Stadtsparkasse Düsseldorf und bietet bei ihrer digitalen...

Aktuell

Der Kosmetikkonzern L‘Oréal will eine Unternehmenskultur pflegen, die von gegenseitigem Respekt und der Wertschätzung jedes Einzelnen geprägt sein soll. Das Unternehmen sieht sich in...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Weitere Beiträge

Marketing News

Große Werbeflächen, die für die Verbesserung der Luft in den Städten sorgt? Science-Fiction? Mitnichten - ein Unternehmen aus Mönchengladbach ist der Vorreiter.

Aktuell

Habt Ihr euren Verstand verspielt? Damit Geld in die Kasse fließt, wird nun ein Unternehmen, das mit der Sucht vieler Menschen ein Imperium aufbaute,...

Leben Live

Die Düsseldorfer Studentin Alessa Joosten hat den mit 10.000 Euro dotierten Staatspreis im nordrhein-westfälischen Kunsthandwerk gewonnen.

Leben Live

Werbung in eigener Sache: Seine Kompetenz in Sachen Leuchttechnik demonstriert das Langenfelder Unternehmen Pixlip mit einer eigens angefertigten Weihnachtsfassade vor dem Werksgebäude.

Aktuell

Was hat Köln, was Düsseldorf nicht hat? Das ist schnell erzählt: den Dom, einen äußerst entspannten Umgang mit Pfusch am Bau und neuerdings einen...

Aktuell

Wer mit dem Fahrrad zu einem Fortuna-Spiel in die Arena gondelt, kann dabei mindestens drei Erfahrungsebenen erreichen. Erstens: Man fährt bis fast an die...

Events & Sport

Stadionbesuche sind für Bundesligafans ein teures Vergnügen. Wie die Verbraucher-Webseite Finanztip berechnet hat, müssen Deutsche mit durchschnittlich 82 Euro für Ticket und Fahrtkosten tief...

Events & Sport

211.635 verkaufte Konzert-Tickets: Kein anderes deutsches Stadion hat so viele Tickets verkauft. Damit ist die Düsseldorfer arena laut eines Rankings des US-amerikanischen Konzert-Branchenmagazins „Pollstar“...

Advertisement
Send this to a friend