Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

KIS untersucht Entwicklung von Druck- und Kopiersystemen in Unternehmen

Schwarz-Weiß-Systeme sterben aus – zu diesem Ergebnis kommt eine Studie über den Drucker- und Kopierermarkt in Deutschland. Von 2001 bis 2006 hat sich der Absatz von Farbdruckern in Deutschland bereits verfünffacht: 22,5 Prozent, knapp jeder vierte verkaufte Laserdrucker ist heute ein Farbgerät, vor fünf Jahren waren es nur 4,4 Prozent. Experten sagen einen weiteren Anstieg voraus:

Schwarz-Weiß-Systeme sterben aus – zu diesem Ergebnis kommt eine Studie über den Drucker- und Kopierermarkt in Deutschland. Von 2001 bis 2006 hat sich der Absatz von Farbdruckern in Deutschland bereits verfünffacht: 22,5 Prozent, knapp jeder vierte verkaufte Laserdrucker ist heute ein Farbgerät, vor fünf Jahren waren es nur 4,4 Prozent. Experten sagen einen weiteren Anstieg voraus:

„In den kommenden Jahren werden die meisten Schwarz-Weiß-Systeme gegen Farbsysteme ausgetauscht, ähnlich wie früher bei den Schwarz-Weiß-Fernsehern. Und das, obwohl bunte Seiten derzeit noch zehnmal so viel kosten wie schwarz-weiße“, sagt Roland Mayer, geschäftsführender Gesellschafter von KIS, Herausgeber der Studie. Der Experte für Druck- und Kopiersysteme optimiert die Kosten für Unternehmen und Institutionen – für die Untersuchung hat er 150 abgeschlossene Projekte ausgewertet.

Farbgeräte für den Wettbewerb

Die Berater von KIS haben festgestellt, dass immer mehr Firmen beabsichtigen, unternehmensweit Farbsysteme zu installieren. Doch warum stellen viele Unternehmen auf die teureren Systeme um? Die KIS-Studie besagt, dass Unternehmen Farbdrucke als entscheidende Voraussetzung für den geschäftlichen Erfolg ansehen und investieren, um im Wettbewerb zu bestehen. Farbdruck ist längst kein Luxus mehr, sondern wird als Notwendigkeit angesehen. Dabei wird häufig im Vorfeld nicht untersucht, welches Druck- und Kopiersystem das geeignete ist: „Ein Team, das häufig farbige Angebote erstellt, benötigt ein System für höhere Ausgabevolumen. Ein einzelner Manager dagegen, der nur gelegentlich in Farbe druckt, braucht kein Farb-Multifunktionssystem (MFP-System), das auch Drucken, Kopieren, Faxen und Scannen kann“, so Mayer.

Kosten kontrollieren

In den untersuchten Projekten ließen sich die Ausgaben durch die Arbeit der Kostenoptimierer um bis zu 65 Prozent senken und Ersparnisse von bis zu 100.000 Euro erzielen. Um die Kosten zu senken, empfiehlt KIS, vorab die Anforderungen an die Systeme genau zu überprüfen. Des Weiteren sollte nur ein Dienstleister in Anspruch genommen werden. Die Gesamtkosten lassen sich so reduzieren. Auch Software-Lösungen helfen, Druckkosten zu kontrollieren und zu steuern.

Und die Experten haben noch einen weiteren Tipp: Fast alle Anbieter haben in den letzten Jahren sogenannte „Seitenpreiskonzepte“ für ihre Kunden entwickelt. Diese berücksichtigen sowohl Farb- als auch Schwarz-Weiß-Seiten. Doch auch hier gilt es, aus der wachsenden Systemvielfalt die Systeme auszuwählen, die die Anforderungen optimal erfüllen.

Tipps für die Umstellung auf Farbsysteme

Den Unternehmen, die Farbdruck einführen wollen, empfiehlt KIS ein Vorgehen in fünf Schritten:

• Stellen Sie die tatsächlichen Anforderungen fest.

• Beurteilen Sie anhand der Anforderungen, welcher Systemtyp für den jeweiligen Stellplatz am besten geeignet ist.

• Fassen Sie die Anforderungen in einer detaillierten Leistungsbeschreibung zusammen und holen Sie mindestens drei Angebote unterschiedlicher Hersteller ein.

• Verlangen Sie Geräte für den Probe-Einsatz. Systeme sollten Sie nicht nur im Showroom des Lieferanten testen, sondern vor Ort – auf Druckqualität, Bedienungsfreundlichkeit, Geschwindigkeit, Energieverbrauch, Aufwärmzeit sowie Wärme- und Geräuschemission.

• Schließen Sie einen Full-Service-Mietvertrag inklusive Farbtoner ab. Nur so sind die zukünftigen Kosten für Sie kalkulierbar.

 

k.olbrisch

Anzeige

Aktuell

Die Messe Düsseldorf hat aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen weltweiten Lockdown-Maßnahmen entschieden, die boot Düsseldorf für das Jahr 2021 abzusagen. Die...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Kaum etwas ist heutzutage so schnelllebig wie digitale Kommunikationskanäle, insbesondere bei jungen Zielgruppen. Daher baut auch die Stadtsparkasse Düsseldorf ihre Präsenz in den sozialen...

Aktuell

Das Gastgewerbe leidet seit Beginn der Corona-Pandemie besonders unter den Einschränkungen und Lockdowns. Das lässt sich sehr deutlich an den Umsätzen ablesen: Diese lagen...

Aktuell

Seit Jahresbeginn ist der Diplom-Volkswirt Ralf Schlindwein (36) neuer Geschäftsführer International der IHK Düsseldorf. Er folgt auf Felix Neugart (48), der zum 1. November...

Aktuell

Auch in diesem Jahr fand der traditionelle Neujahrsempfang des Düsseldorfer Airports statt – coronabedingt allerdings digital im Stil eines „TV-Formats“. Gesendet wurde live aus...

Weitere Beiträge

Aktuell

Die Corona-Pandemie hat offenbar einige Trends im Einkaufsverhalten deutscher und europäischer Verbraucher beschleunigt. Besonders deutlich wird dies bei der Verschiebung von offline zu online:...

Aktuell

Die Creditreform Rating hat einen Index entwickelt, um die strukturelle Pandemie-Anfälligkeit der EU-Länder und des Vereinigten Königreichs zu messen. Der Pandemic Vulnerability Index (PVI)...

Bizz Tipps

Junge, innovative Start-ups aus Deutschland sowie auch internationale Unternehmen, werden zum ersten Mal gezielt im Rahmen der Top-Messen für die Kabel-, Draht- und Rohrindustrie...

Lokale Wirtschaft

Union Investment hat in ihrer Büroimmobilie H19 im Düsseldorfer Medienhafen eine Fläche von rund 2.000 m2 an Plaza Cubes vermietet.

Lokale Wirtschaft

Die Geschäftslage der Wirtschaft in der Region Region hat sich weiter eingetrübt. Gleichzeitig rechnen die Unternehmen jedoch nicht damit, dass die Nachfrage noch weiter...

News

Am 29. Oktober startet in Nordrhein-Westfalen erneut die LANGE NACHT DER INDUSTRIE. Dieses Jahr feiert die populäre Veranstaltung ihren 10. Geburtstag.

Messen

Industrielle Wärmerückgewinnung, Industriewärmetauscher und Wärmeträgertechnik-Systeme stehen im Fokus der internationalen Fachmesse WTT-Expo, die vom 30. März bis 1. April 2020 zum ersten Mal im...

Interviews

Wo es Parallelen zwischen Unternehmenskulturen und traditionellen Familienstrukturen gibt, weiß Christiane Amini nur zu genau. Als junge Frau lebte sie fast neun Jahre im...

Anzeige
Send this to a friend