Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Starkes Umsatzplus bei Anlageimmobilien

Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Krefeld boomt: 2011 wurden 297 Objekte mit einem Umsatz von 77,8 Millionen Euro gehandelt – 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Das geht aus dem aktuellen Marktbericht des Beratungs- und Vermittlungsunternehmens für Gewerbeimmobilien Engel & Völkers Commercial hervor.

aengevelt.com

Der Durchschnittspreis der Immobilien lag bei rund 260.000 Euro. Bei mehr als der Hälfte der Verkäufe lag der Preis aber unter 200.000 Euro. Viele Investoren kauften ihr Haus als Geldanlage. „In Krefeld sind Investitionen in Wohn- und Geschäftshäuser im Vergleich zu anderen sicheren Anlagen, wie Festgeld oder Wert- papiere, sehr attraktiv“, betont Christoph Holschbach, Büroleiter bei Engel & Völkers Commercial Krefeld. Die Unsicherheit um die Stabilität des Euros steigere den Anlagenkauf zusätzlich. Insbesondere in guten und funktionierenden Lagen gebe es deshalb einen deutlichen Angebotsmangel.

Immobilien in Musikerviertel gefragt

„Gefragt ist vor allem der Stadtbezirk Cracau mit seinem beliebten
Musikerviertel“, unterstreicht Holschbach. Trotz des begrenzten Angebots seien hier 28 Prozent des Gesamtumsatzes gehandelt worden. Ähnliches gelte für das östlich angrenzende Bockum (10 Prozent) mit seinen attraktiven Wohnlagen. Nach Ermittlungen des Unternehmens sind die Mieten hier nachhaltig und liegen in den guten Lagen zwischen 5,80 und 7,50 Euro pro Quadratmeter. In den sehr guten Lagen könnten auch 9,00 Euro erreicht werden. Insgesamt blieben die Mieten recht stabil. 

Objektqualität entscheidet über Vermietung

Entscheidend für die Nachfrage, so die Immobilienexperten, seien nachhaltige Vermietbarkeit und die Objektqualität. So seien im Stadtteil „Innenstadt“, der mit einem eher schwierigen Image behaftet ist, immerhin 26 Prozent aller Objekte gehandelt worden. Der teilweise hohe Leerstand in sanierungsbedürftigen Objekten bleibe ein Problem für die Vermarktung. Die Leerstandsquote belaufe sich in Krefeld aktuell auf 5,5 Prozent. 

Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier vermieteten Wohnungen, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind. Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerb- liche Flächen enthalten, wie z.B. kleinere Ladenflächen im Erdgeschoss oder eine Arztpraxis.

 

Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 186 Milliarden Euro erwirtschaftet – 17,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr...

Aktuell

Der Düsseldorfer Multiservice-Anbieter Klüh zählt erneut zu den besten Arbeitgebern der deutschen Facility Management-Branche. In der Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber 2022“ des F.A.Z.-Instituts und...

Aktuell

Für die rund 300 Beschäftigten in Düsseldorfs Floristikbranche gibt es deutlich mehr Geld. Eine gelernte Floristin kommt jetzt auf einen Stundenlohn von 13,31 Euro....

Aktuell

Die Einführung des 9-Euro-Tickets hat sich im Juni und Juli 2022 dämpfend auf die Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen ausgewirkt. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt...

Aktuell

Das Zahlungsverhalten in Deutschland hat sich verschlechtert. Im 1. Halbjahr 2022 verzeichneten Lieferanten und Kreditgeber im B2B-Geschäft einen durchschnittlichen Zahlungsverzug von 10,51 Tagen (2....

Weitere Beiträge

Aktuell

Der Gewerbeimmobilien-Dienstleister Engel & Völkers Commercial hat auch in diesem Jahr wieder die Passanten-Frequenzen in den Top-Einkaufslagen in 63 Städten an 147 Zählpunkten in...

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Das neue Jahrzehnt beginnt nicht wirklich gut.

News

Die Landeshauptstadt lässt ihren Immobilienbestand von privaten Experten unter die Lupe nehmen. Mit Ausnahme der Schulen werden die Berater von Drees & Sommer die...

News

Der deutsche Handelskonzern Metro mit Hauptsitz Düsseldorf will seine Tochter real an den Einkaufsverbund Markant unter Umständen verschenken.

Lokale Wirtschaft

Und noch mehr Hotelbetten für die Landeshauptstadt: Die H-Hotels-Gruppe kündigt den Bau für zwei neue Näuser uin Airport-Nähe an. Insgesamt werden 500 Zimmer angeboten.

News

Kurz vor Jahresende werden wieder die Millionen-Deals abgeschlossen. Auf dem Düsseldorfer Immobilienmarkt wird es noch einmal sehr lebendig.

News

Die Immobilienspzialisten von Aengevelt (Düsseldorf) und Farebrother (London) haben eine "bilaterale Partnerschaft" beschlossen, die u.a. zum Ziel hat, internationale Unternehmen zu betreuen, die im...

Anzeige