Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Mintrops Land Hotel Burgaltendorf feiert 40jähriges Jubiläum

„Anders sein als andere!“ Gemäß diesem Credo führt die Familie Mintrop seit nunmehr 1969 das Mintrops Land Hotel Burgaltendorf. In den 40 Jahren hat sich vieles verändert, nur eines nicht: dass sich die Gäste dort „sauwohl“ fühlen. Als Bestätigung ihrer Arbeit verstehen daher Maria und Harald Mintrop, dass ihr Haus unlängst als bestes deutsches „Tagungshotel zum Wohlfühlen“ ausgezeichnet wurde.

„Anders sein als andere!“ Gemäß diesem Credo führt die Familie Mintrop seit nunmehr 1969 das Mintrops Land Hotel Burgaltendorf. In den 40 Jahren hat sich vieles verändert, nur eines nicht: dass sich die Gäste dort „sauwohl“ fühlen. Als Bestätigung ihrer Arbeit verstehen daher Maria und Harald Mintrop, dass ihr Haus unlängst als bestes deutsches „Tagungshotel zum Wohlfühlen“ ausgezeichnet wurde.

Exakt 40 Jahre gibt es in diesem Jahr Mintrops Land Hotel Burgaltendorf. Von Beginn an waren die Zimmer des wegen der nahe gelegenen Burg Altendorf zunächst „Hotel Burg“ genannten Hauses stets so gut ausgebucht, dass Mintrops stetig erweitern mussten. Anfänglich waren es sieben, heute sind es 52 einzigartige Zimmer, in denen die Gäste wie Könige bewirtet werden, und neun Seminarräume, in denen sich exzellent tagen lässt.

Alleinstellungsmerkmal erfolgreich umgesetzt

Der Erfolg des Essener Hauses resultiert aus einer durchdachten, konsequent umgesetzten Strategie. „Zunächst haben meine Eltern von Beginn an auf Alleinstellungsmerkmale geachtet, dann mein Mann und ich“, berichtet Maria Mintrop. Schon in den Anfängen waren daher alle Zimmer ausgestattet mit Designer-Möbeln, Radio, Telefon. Und sie hatten: Bad! „Abgesehen von den großen internationalen Häusern war das damals eine Rarität“, erinnert sich die damalige Junior-Chefin. Zudem war ihr Haus das erste in Essen mit Schwimmbad, Sauna und Solarium.

Unternehmer mit Blick für Trends

Weitblick bewiesen die Mintrops auch 1989. Mutig, weil zu hundert Prozent über eine Bank fremd finanziert, aber vorausschauend errichteten sie das so genannte ‚Panoramahaus’, heute die ‚Himmelsstürmergalerie’, als Tagungsbereich. Denn die Idylle auf der kleinen, grünen Insel inmitten des Ruhrgebiets bietet – heute noch offenkundiger als damals – die perfekte Atmosphäre, um sich bewusst zurückzuziehen, konzentriert zu arbeiten sowie zwischendurch frische Luft und neue Energie zu tanken. „Im mehrtägigen Seminargeschäft sahen wir die Zukunft, und das hat sich auch bewahrheitet“, berichtet Harald Mintrop.

Neben der gesunden und schmackhaften Küche, die damals von Gästen eingefordert worden war, bekam auch die Seele eine immer wichtigere Bedeutung. So beschäftigte sich das Ehepaar mehr und mehr mit dem Einfluss von Farben, Düften und Musik auf die Lern-, Arbeits- und Erholungsbedingungen. Beispielsweise können Gäste eine so genannte Brainmachine, die mit Musik und Lichtreflexen den Geist stimuliert, als Entspannungshilfe auf ihr Zimmer ordern. „Den Merlins-Pfad, den wir eigens eingerichtet haben, fördert Kondition, Kreativität und Konzentration und schult darüber hinaus die Kompetenz in der Teamfähigkeit“, erklären die Jubilare, die die Strecke selbst regelmäßig laufen.

Begeisternde Servicequalität

Wichtig für den überdurchschnittlichen Erfolg der Mintrops sind die Mitarbeiter. Persönlichkeitsentwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen tragen dazu bei, dass jeder Mitarbeiter ein Teil des Organismus Hotel ist, aber im Moment der Begegnung mit dem Gast das Ganze vertritt. „Diese übertragene Verantwortung soll jeden Mitarbeiter zu Höchstleistungen motivieren“, erklärt Maria Mintrop.
Neben der außergewöhnlichen Architektur des Hauses und den sehr individuell eingerichteten Zimmern staunen die Gäste über den offenen, sympathischen und engagierten Service der Mitarbeiter. „Einige Tagungsgruppen buchen unser Hotel eigens, um genau dieses Mitarbeiter-Führungsmodell zu trainieren“, berichtet Maria Mintrop. Nicht selten werden einzelne Mitarbeiter als Vorbilder in die Seminare geholt. Letztlich tragen sie nämlich dazu bei, dass der einstige Kommentar vom Essener Verkehrsverein noch heute Gültigkeit besitzt: „Die Gäste fühlen sich alle sauwohl da!“

 

Anzeige

Aktuell

Die Stadt Düsseldorf bezieht ab dem 1. Juli 2021 Ökostrom. Dazu wird der bis zum 31. Dezember 2022 laufende Stromvertrag mit den Stadtwerken Düsseldorf...

Aktuell

Die Messe Düsseldorf Gruppe, die als Veranstalter von Präsenzmessen besonders stark von den Corona-Einschränkungen betroffen war und ist, hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Daten gelten als das Gold des 21. Jahrhunderts, doch viele Mittelständler wissen noch nicht, wie sie diesen Schatz auch heben können. Bei der Stadtsparkassen-Veranstaltung...

Aktuell

Am Samstag, 12. Juni 2021, findet in der Landeshauptstadt von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder der Dreck-weg-Tag statt, der das Organisationsteam aufgrund der Corona-Pandemie...

Aktuell

Die NRW-Industrie scheint sich allmählich von der Corona-Krise zu erholen. Das Statistische Landesamt IT.NRW hat ermittelt, dass die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe im...

Weitere Beiträge

Aktuell

Das Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe und das Land Hotel Burgaltendorf gehören bundesweit zu den absoluten Top-Tagungs- und Wohlfühlhotels. Jüngst feierten die beiden Essener Häuser...

Aktuell

Doppelsieg für Mintrops Land Hotel Burgaltendorf und Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe. Beim diesjährigen Wettbewerb der „Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“, an dem die besten Hotels...

Anzeige
Send this to a friend