Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Vodafone gewinnt wieder Verträge

Die Gesamtzahl der Mobilfunk-Kundenverträge in Deutschland ist im vierten Quartal 2015 deutlich angestiegen. Der Großteil der neuen Verträge fiel in das umsatzstarke Postpaid-Segment. Eine Trendwende gab es bei den Düsseldorfer Mobilfunkern von Vodafone – nach langer Flaute konnte das Unternehmen wieder neue Kunden gewinnen.

vodafone

Um 428.000 auf rund 113,8 Millionen ist die Anzahl der Mobilfunk-Kundenverträge im vierten Quartal 2015 angestiegen. Mit 356.000 Verträgen fiel der Großteil dieses Netto-Zuwachses auf das umsatzstarke Postpaid-Segment. Die stärksten Zugewinne konnte die Deutsche Telekom verzeichnen. Mit einem Plus von insgesamt 481.000 Teilnehmern in 2015 im eigenen Netz hat sie zum Jahresende erstmals die Marke von 40 Millionen Mobilfunkverträgen überschritten. Vodafone wiederum hat erstmals seit anderthalb Jahren wieder Mobilfunkverträge hinzugewonnen – die Gesamtzahl der Vodafone Mobilfunkverträge erholte sich leicht um 173.000 auf 30,4 Millionen. Telefónica Deutschland hingegen hat sich im vierten Quartal 2015 einiger Altlasten entledigt und etwa 400.000 inaktive E-Plus SIM-Karten aus dem Geschäftskunden-Bereich ausgebucht. Unter dem Strich ist die Zahl der o2 Mobilfunkverträge dadurch um 226.000 auf knapp 43 Mio. abgerutscht.

Vodafone meldet sich mit Premium-Netz zurück

Ob die Trendwende bei Vodafone von Dauer ist, muss sich noch zeigen. Der Düsseldorfer Konzern sieht sich inzwischen aber wieder gut aufgestellt. Nachdem Vodafone selbst Defizite bei der eigenen Netzqualität einräumen musste, hat das Unternehmen über die vergangenen anderthalb Jahre hinweg verstärkt in seine Infrastruktur investiert. Mit einigem Stolz verweist Vodafone deshalb auch auf die letzten großen Netztests von Fachmagazinen wie Connect und Computer BILD, die Vodafone deutliche Fortschritte beim mobilen Internet und der Gesprächsqualität attestiert haben. Die eigene LTE-Abdeckung hat Vodafone gegenüber dem Vorjahr auf 84 Prozent erhöht, eine Steigerung um 11 Prozentpunkte. Im Zuge des laufenden Netzausbaus soll nun nicht nur die LTE-Verfügbarkeit weiter steigen, Vodafone will auch seine LTE-Verbindungen in 2016 von bislang maximal 225 Mbit/s auf bis zu 375 Mbit/s beschleunigen. Derzeit hat in Sachen LTE-Versorgung aber immer noch die Telekom die Nase vorn – sie bietet eine Abdeckung von rund 90 Prozent und Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s.

Telefónica will aufschließen

Mit einer LTE-Abdeckung von 75 Prozent und Downloadraten von bis zu 50 Mbit/s hinkt ausgerechnet der kundenstärkste deutsche Netzbetreiber den beiden Konkurrenten noch deutlich hinterher. Bis Ende 2016 aber möchte o2 – zumindest in der „Netzwahrnehmung durch den Kunden“ – endlich zu den Mitbewerbern aufschließen. Dafür soll die technische Zusammenlegung der Mobilfunknetze von o2 und E-Plus sorgen, die Telefónica Deutschland nach ausgiebigen Tests im Januar 2016 gestartet hat. Dabei wird zwar zunächst einmal die GSM- und UMTS-Infrastruktur zusammengeführt, allerdings will o2 ab Mitte 2016 auch die gemeinsame LTE-Nutzung ermöglichen. Laut o2 handelt es sich bei dem Unterfangen um ein „in Europa einmaliges technisches Großprojekt“, das bis zur vollständigen Umsetzung rund fünf Jahre in Anspruch nehmen wird.

Der neue Mobilfunk Marktreport für das vierte Quartal 2015 ist hier abrufbar.

 

Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Als Henkel im Jahr 1951 Pril einführte, war das Spülmittel noch ein Pulver, aber aufgrund seiner Reinigungskraft und Hautverträglichkeit schon damals ein Verkaufserfolg. Der...

Aktuell

In der Textil- und Bekleidungsindustrie Nordrhein-Westfalens hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein tiefgreifender Strukturwandel vollzogen: In den Jahren von 1980 bis 2020 verringerte...

Aktuell

Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat eine Soforthilfe für Hochwasser-Geschädigte gestartet. Betroffene, die finanzielle Mittel zur Sanierung der Unwetterschäden benötigen, werden mit zinslosen Sonderkrediten in Höhe...

Aktuell

Der Henkel-Konzern hat kurzfristig ein Sofort-Nothilfeprogramm in Höhe von 600.000 Euro für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe beschlossen. „Wir sind als in Nordrhein-Westfalen ansässiges Unternehmen...

Aktuell

Das Marktforschungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder veröffentlicht jährlich vielbeachtete Rankings von Anbietern in verschiedenen Business-to-Business-Dienstleistungssegmenten. Darüber kann sich in diesem Jahr das HLB-Netzwerk von Wirtschaftsprüfungs-...

Weitere Beiträge

Aktuell

Düsseldorf verfolgt bei den Gigabit-Anschlüssen in der Stadt ambitionierte Ziele: Bis 2025 sollen alle Einwohner und Unternehmen Zugriff auf gigabitfähige Netze erhalten. Damit das...

Aktuell

Die Telekom hat ihre Mobilfunk-Versorgung in Düsseldorf weiter verbessert. In den vergangenen drei Monaten hat das Telekommunikationsunternehmen 18 Standorte mit 5G erweitert. Durch den...

News

Ein Mitarbeiter der Vodafone Gruppe ist am Coronavirus erkrankt. Zuvor hatte er eine Karnevalssitzung im Kreis Heinsberg besucht. Nach dieser Sitzung befand sich der...

Aktuell

Premiere in der Landeshauptstadt: Erstmals kommunizieren Autos im 5G-Netz von Vodafone. Gleich nach dem Ende der Frequenz-Auktion für das 5G-Netze hatte Vodafone die erste...

Kunst & Kultur

Mindestens drei Jahre lang wird die Deutsche Telekom die Düsseldorfer Jazz Rally unterstützen.

Aktuell

Das Internet der Dinge (IoT) ist in der Industrie schon längst angekommen. Nun rüsten immer mehr Kommunen nach. In Monheim am Rhein funkt ab...

News

In Kaarst funkt ab sofort das neue Maschinennetz von Vodafone. Sprechende Stromzähler und intelligente Straßenlaternen machen die Stadt im Rheinkreus Neuss zur Smart City

Aktuell

Der schleppende Breitbandausbau ist ein Dauerthema in Deutschland. Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern Vodafone nutzt beim Ausbau des Glasfasernetzes jetzt einen deutschlandweit einzigartigen Mix von Verlegeverfahren.

Anzeige
Send this to a friend