Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Bewerbungsstart: 60.000 Euro Preisgeld für die besten Gründer

Unternehmensgründer aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort für den diesjährigen Gründerpreis NRW 2020 bewerben und insgesamt 60.000 Euro Preisgeld gewinnen. Das Wirtschaftsministerium NRW und die NRW.Bank richten den Wettbewerb bereits zum neunten Mal aus – in diesem Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen.

Christian Lord Otto / NRW.BANK

Das Preisgeld wird von der NRW.Bank gestiftet, für den ersten Platz gibt es 30.000 Euro, für den zweiten Platz: 20.000 Euro und 10.000 Euro für den dritten Platz. Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.Bank: „Eines unserer wichtigsten Prinzipien gilt aktuell mehr denn je: Keine gute Idee für eine Gründung darf an der Finanzierung scheitern. Wir hoffen, dass unsere Auszeichnung ein Mutmacher für die vielen innovativen Köpfe des Wirtschaftsstandorts NRW sein kann.“ Der Gründerpreis NRW 2020 richtet sich dabei an Unternehmen aller Branchen, die zwischen 2015 und 2018 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden. Ob Handwerksbetrieb, Gastronomie, Technologie-Start-up, Industrieunternehmen, Nachfolgeunternehmen oder etwas völlig anderes: Alle Unternehmen sind aufgerufen, sich zu bewerben. Zu den Auswahlkriterien gehören der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Außerdem fließen Ansätze zu gesellschaftlichem Engagement, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit ein.

Frauen besonders gefragt

Die Entscheidung über die zehn Nominierten und am Ende der drei Sieger trifft eine Fachjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Christine Volkmann, Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung an der Bergischen Universität Wuppertal. „Frauen gründen immer häufiger, sind aber immer noch unterrepräsentiert. Das spiegelt sich auch beim Gründerpreis NRW wider. Seien Sie mutig – wir freuen uns auf alle Bewerbungen von Gründerinnen des Landes“, so die Juryvorsitzende. Gleiches gilt auch für Unternehmensnachfolgerinnen und Unternehmensnachfolgern, deren Herausforderungen mindestens so groß sind wie bei einer Gründung und die explizit mit ihrer Bewerbung für den Gründerpreis NRW willkommen sind.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 30. November in Düsseldorf statt. Weitere Informationen zum Wettbewerb und die elektronischen Teilnahmeunterlagen gibt es hier.

 

Anzeige

Aktuell

Nach zweijähriger Corona-Pause soll die Düsseldorfer Jazz Rally in diesem Jahr wieder stattfinden. Die 28. Auflage startet am 3. Juni und dauert bis zum...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich beim Klimaschutz neu aufgestellt: Seit Anfang des Jahres bündelt sie alle operativen Energie- und Klimaschutzaktivitäten unter dem Dach von...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist im Durchschnitt des Jahres 2021 um 3,2 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020 gestiegen. Das Statistische Landesamt IT.NRW hat ermittelt,...

Aktuell

Henkel will seine Sparte Adhesive Technologies durch eine Investition in die Smartz AG stärken. Das medizintechnisches Start-up mit Hauptsitz in Baar in der Schweiz...

Aktuell

Die Fitnesskolumne von Stephen Markus

Aktuell

Bereits seit 2019 ist die Messe Düsseldorf in Kairo mit der pacprocess Middle East Africa vertreten, einer regionalen Schwesterveranstaltung der weltgrößten Verpackungsmesse interpack in...

Weitere Beiträge

Aktuell

Mitten in der fünften Corona-Welle ist die konjunkturelle Lage des nordrhein-westfälischen Handwerks sehr heterogen. Auf Grundlage vorläufiger Daten der für die ersten drei Quartale...

Aktuell

Zum 1. Januar 2022 hat die NRW.BANK das Förderkreditprogramm „NRW.BANK.Gründung und Wachstum“ aufgelegt. Damit baut sie die Förderung von Gründenden, kleinen und mittelständischen Unternehmen...

Aktuell

Die Stimmung unter den nordrhein-westfälischen Unternehmen hat sich zum Jahresende 2021 erneut eingetrübt. Dabei beurteilten diese sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch die Geschäftsaussichten...

Aktuell

Der Verwaltungsrat der NRW.BANK hat Claudia Hillenherms zum 1. Juni 2022 als Mitglied des Vorstands der NRW.BANK bestellt. Sie folgt auf Dietrich Suhlrie, der Ende...

Aktuell

Nach dem überraschenden Anstieg im Oktober hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im November deutlich verschlechtert. Die nordrhein-westfälischen Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zwar weiterhin...

Aktuell

Die NRW.BANK hat in den ersten neun Monaten 2021 insgesamt 8 Milliarden Euro Fördermittel vergeben. Damit ist das Fördervolumen nach dem Corona-Ausnahmejahr 2019 mit...

Aktuell

Der Düsseldorfer Architekt Paul Raphael Schägner hat mit seinem Gestaltungskonzept den Wettbewerb für das neue Bürogebäude der NRW.BANK am Standort Düsseldorf gewonnen. Eingereicht wurde...

Aktuell

Im September hat die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft laut NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima erneut einen Dämpfer erhalten. Zwar gingen die Geschäftserwartungen der Unternehmen nach den deutlichen...

Anzeige
Send this to a friend