Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW-Statistik: Gewerbesteuereinnahmen lagen 2021 über Vor-Corona-Niveau

Die Einnahmen der nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden aus Gewerbesteuern lagen im Jahr 2021 bei rund 13 Milliarden Euro. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt hat, waren das rund drei Milliarden Euro beziehungsweise 30 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (2020: 10,2 Milliarden Euro). Gegenüber 2019 sind die Gewerbesteuereinnahmen der NRW-Kommunen um 4,5 Prozent gestiegen. Somit liegen die Gewerbesteuereinnahmen nach dem pandemiebedingten Einbruch im Jahr 2020 über dem Niveau der Jahre 2017 (12,5 Milliarden Euro), 2018 (12,7 Milliarden Euro) und 2019 (12,8 Milliarden Euro).

Die höchsten Rückgänge aller 396 Kommunen des Landes gegenüber dem Jahr 2020 ergaben sich für die Städte Krefeld (−30 Millionen Euro) und Euskirchen (−25 Millionen Euro). Die höchsten Zuwächse verzeichneten Köln (+350 Millionen Euro) und Düsseldorf (+258 Millionen Euro).

Umgerechnet auf die entsprechenden Einwohnerzahlen erzielten im Jahr 2021 Monheim am Rhein (6 340,65 Euro je Einwohner) und Verl (2.512,40 Euro je Einwohner) die höchsten Gewerbesteuereinnahmen aller Städte und Gemeinden des Landes. Die niedrigsten Pro-Kopf-Einnahmen aus der Gewerbesteuer hatten Niederzier (5,70 Euro je Einwohner) und Jüchen (167,99 Euro je Einwohner). Wenn die von den Unternehmen zu zahlende Gewerbesteuer von Gemeinden im Vorfeld zu hoch angesetzt wurde, muss die zu viel gezahlte Steuer von den Kommunen zurückerstattet werden. Im Jahr 2021 wiesen zwei Gemeinden in NRW (Inden: −95,35 Euro; Mettingen: −40,23 Euro je Einwohner) negative Werte auf.

Bildquellen

  • Geld Euro: RainerSturm / pixelio.de
Anzeige

Aktuell

Im Juni 2022 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 1,7 Millionen Passagiere ab. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das zwar 1,1...

Aktuell

Erstmals in seiner 61jährigen Messegeschichte knackt der Caravan Salon die 700er-Marke: 736 Aussteller aus 34 Ländern werden vom 27. August bis zum 4. September...

Aktuell

Am 18. August 2022 findet auf dem Areal Böhler in Düsseldorf der 6. Digital Demo Day unter dem Motto „Mittelstand meets Start-Ups“ statt. Mit...

Aktuell

Die aktuell angespannte Lage an den Energiemärkten betrifft insbesondere auch Gewerbe und Industrie. Die Stadt Düsseldorf bietet Unternehmen Hilfe zum Energiesparen und Klimaschützen an....

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2021 66 Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,6 Milliarden Euro hergestellt. Wie das Statistische Landesamt...

Aktuell

Auch in diesem Jahr zeichnet Henkel wieder in drei Kategorien Initiativen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus, die sich für die...

Weitere Beiträge

Aktuell

Im Juni 2022 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 1,7 Millionen Passagiere ab. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das zwar 1,1...

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2021 66 Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,6 Milliarden Euro hergestellt. Wie das Statistische Landesamt...

Aktuell

Die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe in Nordrhein-Westfalen lagen im Juni 2022 preisbereinigt um neun Prozent niedriger als im Juni 2021 und erreichten einen Indexwert...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Juli 2021 bis Juli 2022 um 7,8 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat...

Aktuell

Die nordrhein-westfälischen Erdbeerbetriebe haben in diesem Jahr 25.817 Tonnen Erdbeeren produziert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, ist das die niedrigste Erdbeerernte der letzten...

Aktuell

Der Umsatz im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe lag im Mai 2022 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 117,2 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahresmonat. Gegenüber...

Aktuell

Am 1. Januar 2022 waren in Nordrhein-Westfalen 10,4 Millionen und damit 0,6 Prozent mehr Personenkraftwagen für den Straßenverkehr amtlich zugelassen als ein Jahr zuvor. Wie das...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Juni 2021 bis Juni 2022 zwar um 7,5 Prozent gestiegen, aber gegenüber dem Vormonat Mai 2022 um 0,1...

Anzeige