Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW-Statistik: Umsatz im Gastgewerbe deutlich gestiegen, aber immer noch unter Vor-Corona-Niveau

Der Umsatz im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe lag im April 2022 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 110,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat April 2021. Obwohl sich die Umsätze damit mehr als verdoppelt haben, lagen sie immer noch um 23,3 Prozent unter April 2019, also vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, stieg der Umsatz nominal um 122,8 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat März 2022 lag der Anstieg bei 0,4 Prozent. Die Beschäftigtenzahl im Gastgewerbe war im April 2022 um 24,3 Prozent höher als im April 2021.

In der Beherbergung lag der Umsatz real um 242,9 Prozent höher als im April 2021. Im Vergleich zum Vormonat März 2022 stieg der Umsatz um 10,2 Prozent. Verglichen mit April 2019 gab es aber einen Umsatzrückgang von 22,1 Prozent. Die Gastronomieunternehmen verbuchten einen um 83,9 Prozent höheren Umsatz als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Vormonat März 2022 gab es einen Anstieg um 2,6 Prozent, gegenüber April 2019 einen Rückgang (−23,9 Prozent).

Im von der Pandemie besonders betroffenen Hotelgewerbe war der Umsatz real um 267,1 Prozent höher als vor einem Jahr; im Vergleich zum April 2019 sank hier der Umsatz um 22,5 Prozent. In der ausschankgeprägten Gastronomie stieg der reale Umsatz um 202,0 Prozent; gegenüber April 2019 sank er dagegen um 40,6 Prozent. Einen Anstieg von 91,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbuchten Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben und Cafés; verglichen zum April 2019 sanken die Umsätze hier um 22,4 Prozent.

Für die ersten vier Monate des Jahres 2022 ermittelten die Statistiker für das nordrhein-westfälische Gastgewerbe ein reales Umsatzplus von 105,7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum; nominal stiegen die Umsätze um 116,0 Prozent.

Bildquellen

  • Bier: tirot / pixelio.de
Anzeige

Aktuell

Die Einführung des 9-Euro-Tickets hat sich im Juni und Juli 2022 dämpfend auf die Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen ausgewirkt. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt...

Aktuell

Das Zahlungsverhalten in Deutschland hat sich verschlechtert. Im 1. Halbjahr 2022 verzeichneten Lieferanten und Kreditgeber im B2B-Geschäft einen durchschnittlichen Zahlungsverzug von 10,51 Tagen (2....

Aktuell

Die Fitnesskolumne von Stephen Markus

Aktuell

Der Düsseldorfer Henkel-Konzern hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2022 auf rund 10,9 Mrd. Euro gesteigert. Das entspricht einem deutlichen organischen Umsatzwachstum von +8,9...

Aktuell

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und das Amt für Gleichstellung und Antidiskriminierung hatten anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März zu einer Nachholfeier am vergangenen...

Aktuell

In seiner Fleischerei im Düsseldorfer Ortsteil Oberkassel bietet Stephan Helmus neben hausgemachten Fleisch- und Wurstspezialitäten auch italienische Besonderheiten an, darunter den Schinkenklassiker Prosciutto di...

Weitere Beiträge

Aktuell

Im vierten Quartal 2021 lag der Umsatz der Handwerksunternehmen im zulassungspflichtigen Handwerk in Nordrhein-Westfalen um 1,2 Prozent über dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Wie das...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Februar 2021 bis Februar 2022 um 5,3 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, stieg der Preisindex...

Aktuell

Im Jahr 2021 summierte sich der Exportwert der nordrhein-westfälischen Wirtschaft auf ein Rekordhoch von 201,8 Milliarden Euro. Damit wurde das bisherige Rekordergebnis von 196,2 Milliarden Euro...

Aktuell

Das Statistische Landesamt IT.NRW hat ermittelt, dass im Jahr 2021 von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen rund 7,5 Millionen Passagiere abflogen. Das waren 1,9...

Aktuell

Im Jahr 2021 wurden bei den nordrhein-westfälischen Gewerbeämtern 145.975 Gewerbe angemeldet. Wie das Statistische Landesamt Information und Technik mitteilt, waren das 9.083 beziehungsweise 6,6...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Dezember 2020 bis Dezember 2021 um 5,2 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, stieg der Preisindex...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Oktober 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes IT.NRW einen Indexwert von 96,6 Punkten (Basisjahr 2015 = 100)...

Aktuell

Der Umsatz des nordrhein-westfälischen Einzelhandels war im September 2021 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 1,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor....

Anzeige