Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW-Statistik: Weniger Unternehmensinsolvenzen, mehr Verbraucherinsolvenzen

Im Januar 2022 wurden bei den Amtsgerichten in Nordrhein-Westfalen 2.130 Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren gestellt. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das 7,0 Prozent mehr als im Januar 2021 (1.990 Verfahren).

310 der beantragten Insolvenzverfahren betrafen Unternehmen. Das waren 14,8 Prozent weniger als im Januar 2021 (364 Verfahren). Von den im Januar 2022 beantragten Unternehmensinsolvenzen waren zum Zeitpunkt der Antragstellung 1.320 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betroffen, das waren 45,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Trotz der wirtschaftlichen Krise im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie lag die Zahl der beantragten Insolvenzverfahren von Unternehmen damit weiterhin unter dem Vorkrisenniveau des Jahres 2019 (Zwölfmonatsdurchschnitt 2019: 446 Verfahren; 2020: 363 Verfahren; 2021: 329 Verfahren).

Die Zahl der Insolvenzverfahren von Verbrauchern, zu denen Arbeitnehmer, Rentner und auch Erwerbslose zählen, stieg gegenüber Januar 2021 um 11,5 Prozent auf 1.420 Anträge; gegenüber dem Vormonat (Dezember 2021: 1.673 Verfahren) sank die Zahl der Verbraucherinsolvenzen um 15,1 Prozent. Eine mögliche Ursache für den Rückgang im zweiten Halbjahr 2020 und den Anstieg im Jahr 2021 könnte das Ende 2020 beschlossene Gesetz zur weiteren Verkürzung der Restschuldbefreiung sein. Infolge dessen könnten insbesondere überschuldete Privatpersonen vor allem im zweiten Halbjahr 2020 (Sechsmonatsdurchschnitt: 533 Verfahren) ihre Insolvenzanträge zurückgestellt und diese dann nach dem Jahreswechsel gestellt haben. Ein Indiz hierfür ist, dass der Monatsdurchschnitt des Jahres 2021 mit 1.709 Verfahren über dem Niveau von 2019 (Zwölfmonatsdurchschnitt: 1.316) liegt. Neben Verbrauchern und Unternehmen beantragten noch 400 sonstige Antragsteller die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Anzeige

Aktuell

Mit einem „Düsseldorfer Abend“ feierte die Stadt den Anpfiff für die Euro 2024. An der Seite von Turnierdirektor Philipp Lahm und der EURO-Botschafterin Celia...

Aktuell

Die zweite Halbzeit der fünfwöchigen Ausstellung „DIE GROSSE Kunstausstellung NRW“ im Kunstpalast und im NRW-Forum hat begonnen. „Wir möchten im 120-jährigen Jubiläumsjahr den Besucherinnen...

Aktuell

Die rund 400 Menschen, die in Düsseldorf im Garten- und Landschaftsbau arbeiten, bekommen ab sofort mehr Geld. Zum Juli steigen die Einkommen um 2,8...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Mai 2022 nach vorläufigen Ergebnissen einen Indexwert von 97,2 Punkten und war damit um 6,9 Prozent niedriger...

Aktuell

„Kontext Beuys“ heißt eine Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf, die noch bis zum 8. August zu sehen ist. In Kooperation mit dem Verein Düsseldorf-Palermo findet...

Aktuell

Hunderte Werbeagenturen gibt es in Düsseldorf – von „Einzelkämpfern“ bis zu den großen Niederlassungen internationaler Netzwerkagenturen. Unter dem Namen „homespend“ ist nun eine weitere...

Weitere Beiträge

Aktuell

Trotz des Krieges in der Ukraine und den damit verbundenen Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft bleibt die Zahl der Unternehmensinsolvenzen vorerst auf einem niedrigen...

Aktuell

Die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe lagen im April 2022 preisbereinigt um acht Prozent niedriger als im April 2021 und erreichten einen Indexwert von 99 Punkten. Gegenüber...

Aktuell

Der Investitionsstandort Nordrhein-Westfalen schließt das Jahr 2021 trotz Pandemie mit einem Rekord ab: Nach den Auswertungen der landeseigenen Gesellschaft zur Außenwirtschaftsförderung NRW.Global Business siedelten...

Aktuell

Nach dem starken Einbruch im Vormonat hat sich die Stimmung in den nordrhein-westfälischen Unternehmen im April wieder leicht aufgehellt. Das geht aus dem aktuellen...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im Februar 2022 Waren im Wert von 18,9 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt hat, waren das 20,9 Prozent...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft exportierte im Jahr 2021 pharmazeutische Erzeugnisse im Wert von 10,9 Milliarden Euro. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt hat, waren das 2,1 Prozent...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im Jahr 2021 etwa 270.900 Tonnen rohes Sonnenblumenöl zu Lebensmittelzwecken importiert. Das entsprach einem Wert von rund 288 Millionen Euro. Wie das...

Aktuell

In den nordrhein-westfälischen Binnenhäfen wurden im Jahr 2021 insgesamt rund 112,1 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt hat, lag der Güterumschlag...

Anzeige