Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW-Wirtschaft lässt Coronakrise allmählich hinter sich

Eckhard Forst

Die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen schütteln die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie anscheinend zunehmend ab. Darauf deutet zumindest das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima hin, das im Juni auf den höchsten Wert seit mehr als zweieinhalb Jahren gestiegen ist. Nach dem Ende des monatelangen Lockdowns scheinen sämtliche Branchen in Nordrhein-Westfalen vor einem kräftigen Wirtschaftsaufschwung zu stehen.

Das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima ist im Juni um 5,2 Punkte auf 21,4 Saldenpunkte gestiegen. Damit legte der Konjunkturindikator für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen das fünfte Mal in Folge zu und erreichte das höchste Niveau seit Ende 2018. Die befragten Unternehmen beurteilten ihre laufenden Geschäfte deutlich besser als im Vormonat und auch ihre Aussichten für das kommende Halbjahr hellten sich weiter auf – und zwar signifikant. Die nordrhein-westfälischen Unternehmen blicken so zuversichtlich in die Zukunft wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr.

Alle Zeichen stehen auf Aufschwung

„Der Optimismus in den Chefetagen unserer Firmen erinnert an die Situation von vor zehn Jahren, als sich die Wirtschaft von der Finanzkrise erholte und in eine langjährige Boomphase einschwenkte“, sagt Eckhard Forst, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK. „Auch heute stehen alle Zeichen auf Aufschwung. Das Ende des Lockdowns hebt die Stimmung, selbst Hotels und Gaststätten können nun langsam wieder aufatmen. Bei vielen NRW-Unternehmen ist die Hoffnung groß, dass sich die Wirtschaft angesichts der rückläufigen Infektionszahlen und des Impffortschritts nachhaltig erholt.“

Gastgewerbe macht wieder Umsatz

Im Dienstleistungssektor stieg das Geschäftsklima am stärksten. Vor allem die Logistikbranche und die IT-Dienstleister berichteten von gut laufenden Geschäften. Selbst im krisengeplagten Gastgewerbe normalisieren sich die Umsätze allmählich. Auch was die Geschäftsaussichten für die kommenden Monate angeht, zeigen sich die Dienstleister spürbar optimistischer.

Boomender Einzelhandel

Auch im Handel hellte sich das Geschäftsklima insgesamt deutlich auf. Vor allem im Einzelhandel war die Entwicklung steil nach oben gerichtet. Treiber ist vor allem die positive aktuelle Geschäftslage. Die Geschäftserwartungen bewegen sich nach den jüngsten Öffnungsschritten ebenso weiter auf hohem Niveau.

Industrie mit höchstem Wert seit 1991

Im Verarbeitenden Gewerbe ging es ebenfalls nach oben. Der Indikator erreichte hier den höchsten Wert seit Beginn der Umfrage im Jahr 1991. Ein Grund dafür ist die mit den weltweit zu beobachtenden Corona-Lockerungen gestiegene Güternachfrage, die die Auftragsbücher füllt und die Produktion nach oben treibt. Die Industrie zeigte sich vor allem mit den laufenden Geschäften deutlich zufriedener. Auch der Optimismus bezüglich der kommenden Entwicklung nahm nochmals leicht zu. Besonders positiv entwickelten sich die Werte in den Metallbranchen und der landesweit bedeutenden chemischen Industrie. Sorgen bereiten vielen Industriefirmen allerdings weiterhin die zunehmenden Engpässe bei Vorprodukten und die damit verbundenen steigenden Preise.

Materialknappheit macht dem Bau Sorgen

Auch das Bauhauptgewerbe leidet unter der Materialknappheit. Die aktuelle Geschäftslage bei den Bauunternehmen erlitt daher einen Stimmungsdämpfer. Die Bautätigkeit bleibt aber rege. Der bisherige Pessimismus bezüglich der kommenden sechs Monate ließ spürbar nach.

Bildquellen

  • nrwbank_eckhard_forst: Christian Lord Otto / NRW.BANK
Anzeige

News

Wie geht´s weiter auf dem Grundstück des ehemaligen B8-Centers an der Ecke Werdener Straße/Erkrather Straße in Flingern? Am 28. Januar wird der Vorhang über...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Das internationale Top Employers Institute hat in diesem Jahr über 1.800 Arbeitgeber in rund 120 Ländern beziehungsweise Regionen auf fünf Kontinenten ausgezeichnet, darunter auch...

Aktuell

OPD war gestern. Was jetzt kommt sind – vorwiegend Wohnungen auf dem vier Hektar großen Areal der ehemaligen Oberpostdirektion an der Sohnstraße im Zooviertel....

Aktuell

Das muntere Messeverschieben geht weiter. Die Leitmessen wire und Tube wurden in den Frühsommer verschoben. Sie finden nun vom  20. bis 24. Juni 2022...

Essen & Trinken

Die Messe Düsseldorf verschiebt die ProWein in Abstimmung mit den beteiligten Partnern und Verbänden auf den 15. bis zum 17. Mai 2022. Hintergründe sind...

Weitere Beiträge

Aktuell

Die Stimmung unter den nordrhein-westfälischen Unternehmen hat sich zum Jahresende 2021 erneut eingetrübt. Dabei beurteilten diese sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch die Geschäftsaussichten...

Aktuell

Nach dem überraschenden Anstieg im Oktober hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im November deutlich verschlechtert. Die nordrhein-westfälischen Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zwar weiterhin...

Aktuell

Im September hat die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft laut NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima erneut einen Dämpfer erhalten. Zwar gingen die Geschäftserwartungen der Unternehmen nach den deutlichen...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im Juni 2021 Waren im Waren im Wert von 17,5 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das...

Aktuell

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und die NRW.BANK vergeben in diesem Jahr zum zehnten Mal den Gründerpreis NRW. Ab sofort können...

Aktuell

Die Arbeitslosigkeit in der Landeshauptstadt war auch im Juni 2021 und damit den fünften Monat in Folge leicht rückläufig. Die Zahl der Arbeitslosen war...

Unternehmen in der Region

Die NRW.Bank bietet ab sofort ein Förderangebot an, das erstmals komplett digital abgewickelt wird. Damit vereinfacht die Förderbank für Nordrhein-Westfalen den Antrags- und Bearbeitungsprozess...

Aktuell

Nordrhein-Westfalens Wirtschaft kämpft sich allmählich aus der Corona-Krise heraus. Im Juli hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima den dritten Monat in Folge verbessert, befindet sich aber...

Anzeige
Send this to a friend