Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Ökologische Autowerkstatt: autowerk Düsseldorf goes green

Simone Kesch, geschäftsführende Inhaberin von autowerk, vor ihrer ökologischen Werkstatt

Eine „grüne“ Autowerkstatt? Das gibt es jetzt in Düsseldorfer: Der Kfz-Meisterbetrieb autowerk setzt in nahezu allen Bereichen seines Betriebs konsequent auf Nachhaltigkeit. „Wir sind bereits seit einigen Jahren sehr aktiv, was das ‚Grünwerden‘ der Werkstatt angeht“, so Simone Kesch, geschäftsführende Inhaberin von autowerk. „Schließlich sind wir uns gerade als Teil der Kfz-Branche unserer Verantwortung bewusst, CO2-Emissionen zu reduzieren und das Klima nachhaltig zu schützen.“

Neben energiesparender LED-Beleuchtung wurden das Dach und die Fenster erneuert sowie eine neue effizientere Hallenheizung installiert. Das Entsorgen aller Flüssigkeiten und Altreifen erfolgt nach zertifiziertem Standard, die Mülltrennung sowie das Müllvermeiden durch waschbare Handschuhe und Sitzschoner sind im autowerk schon lange eine Selbstverständlichkeit.

Auch für die wachsende E-Mobilität ist der autowerk Kfz-Meisterbetrieb, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, gerüstet. Die Werkstatt ist für Hochvoltfahrzeuge ausgestattet, die Mitarbeiter sind mit der entsprechenden Zusatzqualifikation zertifiziert, um an Elektro- und Plug-in-Hybrid-Autos Reifen zu wechseln und Reparaturen vorzunehmen. Auf dem Parkplatz steht E-Autofahrern eine Schnellladestation zur Verfügung. Und sollte ein Kunde ein Ersatzfahrzeug benötigen, bieten Kesch und ihr Team Fahrräder, E-Scooter und zwei brandneue VW e-up! an.

Ein Baum für jede Google-Bewertung

Das autowerk denkt auch digital nachhaltig: In Kooperation mit dem ReviewForest-Projekt wird für jede Google-Bewertung ein Baum im Namen des Bewerters durch den Partner Plant-for-the-Planet gepflanzt. Ziel der Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet ist es, weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden, um die Treibhausgas-Emissionen zu senken und die Klimakrise abzuschwächen. „Apropos Bäume“, ergänzt Kesch: „Wir sind gerade auch dabei, Werkstatt und Büro auf komplett papierlos umzustellen, beispielsweise durch die Eingabe von Arbeitsaufträgen direkt ins iPad und den konsequenten Rechnungsversand per E-Mail.“

Bildquellen

  • autowerk Simone Kesch: autowerk G+K GmbH & Co. KG
Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Pandemie, Handelshemmnisse und Lieferengpässe bestimmen derzeit das internationale Geschäft für die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Wie es Unternehmen trotzdem schaffen können, international erfolgreich zu sein,...

Aktuell

Deutschlands Apotheken blicken wieder etwas optimistischer in die Zukunft – das war eines der wichtigsten Ergebnisse des Apothekenklima-Index 2021, einer repräsentativen Meinungsumfrage im Auftrag...

Aktuell

Für ihr Projekt „Die HALLE 29“ haben die developer Projektentwicklung am 14. September und die Modemarke Fynch-Hatton den letzten Mietvertrag unterzeichnet. Damit ist die...

Aktuell

Städtepartnerschaften hat jede Stadt, doch wer mit wem „verpartnert“ ist, wissen die wenigsten. Die Partnerschaft zwischen der Landeshauptstadt und der sizilianischen Stadt Palermo feiert...

Aktuell

Die Arbeitsagentur lädt all diejenigen zu einer Online-Veranstaltung ein, die sich beruflich weiterbilden möchten. Das Online-Seminar findet am Dienstag, 21. September um 11 Uhr...

Weitere Beiträge

Anzeige
Send this to a friend